Google Fotos: Neue Abo-Funktion druckt und versendet monatlich automatische Highlight-Bilder (Screenshots)

photos 

Die Fotoplattform Google Fotos wird bei vielen Nutzern dank Auto Backup sehr regelmäßig mit neuen Bildern und Videos gefüllt, wobei wohl nur die wenigsten Nutzer den gesamten Fotostream noch einmal ansehen werden. Zusätzlich zu den Highlight- und Story-Features wird schon bald ein neues Produkt angekündigt, das eine Handvoll Bilder automatisch aus Monatsrückblick ausdrucken und per Post an den Nutzer senden soll.


Googles zahlreiche Cloud-Produkte beschäftigen sich mit der digitalen Sammlung und Aufbewahrung vieler Daten der Nutzer und machen ihren Job im Großen und Ganzen sehr gut und vor allem zuverlässig. Das Team von Google Fotos bricht aber immer wieder aus diesem digitalen Korsett aus und möchte sich auch beim Drucken bzw. Bestellen der bildlich festgehaltenen Erinnerungen unverzichtbar machen. Dabei kam kürzlich ein recht kurioser Testlauf heraus, der nun tatsächlich final veröffentlicht wird.

google fotos logo

In der aktuellen Version der Google Fotos-App für Android wurde ein neues Feature entdeckt, das vielen Nutzern noch bekannt vorkommen dürfte, auch wenn sie es bisher vielleicht noch nicht verwenden konnten: Der automatische Ausdruck von Highlight-Bildern der vergangenen Wochen. Das im Englischen als “Premium Print Series” betitelte Produkt wählt für dieses Feature jeden Monat zehn Bilder als Highlight heraus, lässt diese auf “Premium-Papier” drucken und sendet sie per Post an den Nutzer.

google photos print

Als Nutzer erhält man eine Vorschau auf das, was in den nächsten Tagen in Druck gehen soll und kann entsprechend eingreifen. Auf Wunsch lässt sich auch ein Monat pausieren, falls man sich selbst darüber im Klaren ist, nicht viel Gutes erlebt zu haben. Grundlegend läuft dieses Feature aber automatisch als Foto-Abo, bei dem die Algorithmen der Fotoplattform zum Einsatz kommen. Dass diese sehr gut dazu in der Lage sind, besondere Bilder auszuwählen, beweisen sie seit Jahren mit den automatischen Kreationen.

Der Preis für dieses Angebot liegt in den USA laut den Screenshots bei 6,99 Dollar pro Monat. Für zehn Fotos inklusive Versand (zumindest wird nicht anders anderes erwähnt) und einer bleibenden Erinnerung ist das ein recht attraktiver Preis.


Google Drive: So lassen sich einzelne Ordner aus dem Cloudspeicher auf dem Android Homescreen ablegen




Wem dieses Feature nun bekannt vorkommt, der hat es vielleicht im ersten Halbjahr bereits gesehen. Im Januar wurde es als experimentelles Feature gestartet, das sich offenbar trotz Corona-Pandemie als Erfolg erwiesen hat. Erst vor wenigen Monaten hatte man diesem Angebot den Stecker gezogen, aber angekündigt, diese Idee und Technologie fortführen zu wollen. Google-typisch hat man es nicht einfach fortgesetzt, sondern damals auslaufen lassen und wird es nun neu starten.

Ob und wann dieses Feature auch in Deutschland angeboten wird, lässt sich noch nicht sagen. Die Umsetzung scheint soweit Fertig zu sein und könnte in den nächsten Tagen für die USA angekündigt werden.

» Google Kamera: Fotografieren im Dunkeln – der starke Nachtmodus kommt auf die Go-Smartphones (Video)

» YouTube Music: Kostenloses Streaming eigener Musik auf Smart Speaker – Premium-Abo nicht mehr nötig


Android Auto: Google Assistant-Aktionen lassen sich schon bald auf dem Homescreen ablegen (Screenshots)


Keine Google-News mehr verpassen: Abonniere den GoogleWatchBlog-Newsletter
GoogleWatchBlog Newsletter abonnieren


Teile diesen Artikel:

Facebook twitter Pocket Pocket