Fuchsia: Googles neues Betriebssystem macht einen großen Schritt – erhält erstmals Bluetooth-Zertifizierung

fuchsia 

Google arbeitet schon seit mehreren Jahren am neuen Betriebssystem Fuchsia, über das wir in den letzten Jahren zwar sehr viel erfahren haben, aber dennoch nur sehr wenig über die zukünftige Nutzung wissen. Jetzt hat das Betriebssystem wieder einen sehr interessanten Schritt gemacht, der die Ausreden der Googler erneut als Ablenkung abstempelt: Fuchsia wurde offiziell von der Bluetooth SIG zertifiziert.


Fuchsia gehört seit einigen Jahren zu den interessantesten Projekten von Google, denn es wäre nicht nur ein sehr großer Schritt für das gesamte Google-Ökosystem, sondern lässt sich auch wunderbar beobachten. In den letzten drei Jahren haben wir Fuchsia genau unter die Lupe genommen und trotz große Fortschritte wurde es von Google in den sehr wenigen offiziellen Statements stets klein geredet oder gar als Spielwiese abgetan. Das dürfte aber sicherlich nicht der Fall sein.

fuchsia bluetooth

Vor wenigen Stunden wurde Googles Betriebssystem offiziell von der Bluetooth SIG zertifiziert und ein entsprechender Eintrag auf der Bluetooth-Webseite veröffentlicht, der dies belegt. Am 13. August, also heute, wurde Sapphire 1.0 Bluetooth Core Host Solution offiziell für Bluetooth 5.0 – die aktuelle Version der drahtlosen Übertragungstechnologie – zertifiziert. Sapphire, das ist lange bekannt, ist die Bezeichnung für Fuchsias Bluetooth-Komponente. Als Bestätigung finden wir in der Beschreibung außerdem Sapphire 1.0 Bluetooth Core host solution for Fuchsia and Bluetooth 5.0 core specifications. Eindeutig.

fuchsia bluetooth certificate

Das bedeutet, dass Fuchsia nun offiziell Bluetooth verwenden darf und die entsprechende Zertifizierung vorweisen kann. Für interne Tests ist eine solche Zertifizierung natürlich nicht notwendig, denn die grundlegende Technologie lässt sich auch ohne Zustimmung der Bluetooth-Gruppe verwenden. Es gibt für Google also keinen Grund, das Betriebssystem für Bluetooth zertifizieren zu lassen, wenn man es nicht offiziell nutzen wollen würde. Aller Voraussicht nach natürlich in einem Consumer-Produkt.

Pixel 6: Googles nächstes Smartphone dürfte auch als Foldable erscheinen – so könnte es aussehen (Bilder)




fuchsia bluetooth layer

Auch Googles Betriebssysteme Android und Chrome OS sind natürlich zertifiziert und haben mit jeder neuen Bluetooth-Version eine erneute Zertifizierung erhalten. Fuchsia steigt direkt bei Bluetooth 5.0 ein und dürfte diesen Standard somit auch nutzen wollen. Eine solche Zertifizierung muss erst einmal nicht viel bedeuten und es ist nicht unbedingt ein Hinweis darauf, dass Google das Betriebssystem nächste Woche vorstellen wird. Es ist aber eine bedeutende Weichenstellung auf dem Weg in die Öffentlichkeit.

Vor wenigen Tagen hatte ich mir bereits darüber Gedanken gemacht, auf welchen Geräten Fuchsia genutzt werden könnte. Und wie man es dreht und wendet, kommt es immer wieder in die Richtung Smart Home-Hardware. Steht uns vielleicht schon im Herbst das erste Fuchsia-Gerät ins Haus? In wenigen Tagen wird Google auch den neuen Google Nest Smart Speaker vorstellen, bei dem ein Einsatz von Fuchsia ebenfalls nicht ausgeschlossen werden kann. Zwar nur als integriertes System ohne Display, aber genau das wäre ja der optimale Einstieg für den Massentest.

Wir werden die Geschichte natürlich weiter verfolgen.

» Google Duo: Der Videomessenger wird eingestellt und langfristig durch Google Meet ersetzt (Bericht)

» Google Chrome vs. URLs: Adressleiste wird erneut stark beschnitten; So lässt es sich aktivieren oder deaktivieren


Aktion bei Amazon: Echo Dot Smart Speaker für nur 9,99 Euro & ein Monat Music Unlimited; mit Google Assistant

[9to5Google]

google nest smart speaker


Keine Google-News mehr verpassen: Abonniere den GoogleWatchBlog-Newsletter
GoogleWatchBlog Newsletter abonnieren


Teile diesen Artikel:

Facebook twitter Pocket Pocket