Microsoft Edge: Google als Standard-Suchmaschine bringt Edge zum Absturz – so könnt ihr euch behelfen

microsoft 

Die beiden Browser Google Chrome und Microsoft Edge kämpfen seit dem vergangenen Jahr mit gleichen Grundlagen um die Gunst der Nutzer, wobei es gar nicht so sehr um den Browser selbst, sondern die darin verknüpften Produkte geht – allen voran die lukrativen Suchmaschinen. Seit wenigen Stunden gibt es allerdings ein erhebliches Problem im Edge-Browser, wenn Google als Suchmaschine eingestellt ist: Der Browser stürzt einfach ab, aber es gibt einen Workaround.


Nicht zuletzt durch Googles jahrelange Bemühungen bilden Browser und Suchmaschinen heute eine untrennbare Einheit, die sich unter anderem in der Adressleiste zeigt: Google Chrome hatte vor vielen Jahren damit begonnen, in der Adressleiste neben der gewünschten URL auch Suchbegriffe entgegenzunehmen und an die standardmäßig eingestellte Suchmaschine weiterzuleiten. Es dürfte die wohl wichtigste Suchanfragen-Quelle für das Unternehmen sein.

edge kuchen chrome

Viele Nutzer dürften auch im penetranten Edge-Browser Google als Standardsuchmaschine verwenden, sodass der Kreis der Betroffenen recht groß sein kann: Seit wenigen Stunden, vielleicht auch etwas länger, führt die Eingabe eines Suchbegriffs in der Adressleiste zum Absturz des Browsers – allerdings nur dann, wenn Google als Suchmaschine eingestellt ist. Das ist natürlich sehr problematisch, denn zu Beginn der Eingabe kann der Browser ja nicht zwischen Suchbegriff und URL unterscheiden. Das Problem liegt in der automatischen Vervollständigung bzw. den Suchvorschlägen.

Alle betroffenen Nutzer sollen diese Vervollständigung einfach in den Sucheinstellungen deaktivieren und das Problem somit beheben. Die für Microsoft perfekte Lösung wäre es natürlich, einfach Bing zu verwenden – aber das traut man sich dann wohl doch nicht, als Vorschlag einzubringen. Das Problem dürfte schnell behoben werden, aber man muss sich schon fragen, warum nur Google betroffen ist und wie es zu einem solch doch recht schwerwiegenden Bug kommen kann, der sicherlich am heutigen Freitag einige Nutzer zur Weißglut treiben könnte.

» Google Chrome: Später lesen – neue Read later-Funktion zur temporären Ablage von Webseiten kommt


Android: Huawei verdrängt Samsung von der Spitze – ist trotz Google-Verlust nun größter Smartphone-Hersteller

[The Verge]


Keine Google-News mehr verpassen: Abonniere den GoogleWatchBlog-Newsletter
GoogleWatchBlog Newsletter abonnieren


Teile diesen Artikel:

Facebook twitter Pocket Pocket