Android Auto: Googles Infotainment-Plattform kommt zu BMW – komplett kabellos & als OTA-Update (Video)

android 

Googles Infotainment-Plattform Android Auto ist in immer mehr Fahrzeugen zu finden und wird nun endlich auch von BMW unterstützt – und das gleich von Beginn an kabellos. Der deutsche Autobauer hat erst kürzlich die Verfügbarkeit von Android Auto bei vielen Neufahrzeugen angekündigt und nun dürfen sich auch die ersten Besitzer bereits rollender Autos freuen. Allerdings hat der BMW-Rollout auch einen kleinen Haken.


Einige Fahrzeughersteller haben sich lange gegen Android Auto gesträubt und wollten Googles Infotainment-Plattform aus den unterschiedlichsten Gründen nicht unterstützen. Die einen sahen keine Notwendigkeit, die anderen möchten ihre eigenen Oberflächen genutzt sehen und wieder andere konzentrierten sich auf Apples CarPlay mit der vermeintlich zahlungskräftigeren Kundschaft. BMW gehörte lange Zeit zur letzten Gruppe, aber das ist nun vorbei.

android auto new design

BMW hat vor einigen Monaten angekündigt, noch im Laufe dieses Jahres Android Auto unterstützen zu wollen und einen mehrstufigen Rollout versprochen. Zuerst sollen ab Juli die Neuwagen mit Android Auto-Unterstützung ausgestattet werden – allerdings noch nicht in allen Modellen und Ausstattungsklassen. Wenige Wochen später sollen dann auch schon die ersten bereits rollenden Fahrzeuge per OTA-Update mit Android Auto aufgerüstet werden.

Nun berichten einige Nutzer davon, dass sie Android Auto auf ihren bereits gekauften Wagen erhalten haben und Googles Infotainment-Plattform verwenden können. Allerdings muss man dazu sagen, dass fast alle dieser Nutzer kürzlich in der Werkstatt gewesen sind und Android Auto wohl im Zuge der Checks oder Reparaturen den Weg auf das Infotainment-Display gefunden hat. Einige sollen aber auch schon ein OTA-Update erhalten haben, wobei diese Nutzer weit in der Unterzahl sind. Hat aber auch gerade erst begonnen. Voraussetzung ist ein BMW mit iDrive 7.

Ein Highlight des BMW-Rollouts ist es, dass alle Nutzer das Smartphone kabellos mit dem Infotainment-Display verbinden können. Wobei “können” das falsche Wort ist, denn es muss “müssen” lauten. Das ist grundsätzlich sehr löblich und die modernste Variante, allerdings sorgt sie noch für einige Probleme und Einschränkungen.

Formel 1: YouTube überträgt den Großen Preis der Eifel 2020 (Nürburgring) erstmals kostenlos im Livestream




Android Auto BMW

Nach wie vor gibt es einige Einschränkungen zur kabellosen Nutzung von Android Auto, wie etwa das passende Smartphone. Derzeit wird das nur von Pixel- und Samsung-Smartphones sowie einigen wenigen weiteren Herstellern unterstützt. Außerdem soll die Verbindung dabei nicht immer ganz stabil sein und könnte für Probleme sorgen. Weil ein Kabel-Betrieb bei BMW aber nicht vorgesehen ist, kann man nur hoffen, dass Google diese Einschränkungen sehr schnell in den Griff bekommt.

» Chrome OS: Neuer Phone Hub kommt – Google arbeitet an umfangreicher Android Smartphone-Einbindung


Facebook: Google+ war nur ein beschissener Klon & Mark Zuckerberg philosophiert über Google-Übernahme

[AndroidPolice]


Keine Google-News mehr verpassen: Abonniere den GoogleWatchBlog-Newsletter
GoogleWatchBlog Newsletter abonnieren


Teile diesen Artikel:

Facebook twitter Pocket Pocket