Wear OS: Fitbit ist nicht fit – Googles neue Smartwatch-Tochter verliert weiter Marktanteile; Wear OS im Nichts

wear 

Google ist trotz Wear OS auf dem Wearable-Markt nie richtig in Schwung gekommen und bisher erweist sich auch die im vergangenen Jahr angestoßene Milliarden-Übernahme von Fitbit nicht unbedingt als Glücksgriff. Die aktuellen Zahlen der Marktforscher von IDC nun zeigen, geht es mit den ohnehin geringen Marktanteilen von Fitbit weiter abwärts und auch das Betriebssystem Wear OS ist nirgendwo in den Statistiken zu finden.


Man sollte meinen, dass der Wearable-Markt sehr stark vom Smartphone-Markt geprägt ist, natürlich insbesondere im Bereich der Kopfhörer und Smartwatches – aber zumindest mit einem Blick auf Google bestätigt sich das nicht. Trotz jahrelanger Android-Dominanz konnte dieser Erfolg bisher nicht auf den Wearable-Markt übertragen werden. Alle Hersteller kochen ihr eigenes Süppchen und lediglich Apple kann die Verkäufe der Apple Watch und des iPhones zumindest ansatzweise miteinander koppeln.

fitbit

Die Marktforscher von IDC haben erst kürzlich einen Blick auf die Wearable-Verkaufszahlen geworfen und nun blicken sie durch die Lupe auf den Smartwatch-Markt. Trotz aller Vorzeichen und globalen Probleme (Covid-19) sind die Verkaufszahlen der Smartwatches im 1. Quartal 2020 im Vergleich zum Vorjahr um 20 Prozent gewachsen. An der Spitze gab es zwar keinen Machtwechsel, aber Apple hat in puncto Stückzahlen und Marktanteil gewaltig an Boden verloren.

smartwatch world wide q1 2020

Stattdessen haben die Nutzer zu Huawei gegriffen und dem im globalen Smartphone-Segment strauchelnden Hersteller die Verkaufszahlen mehr als verdoppelt. Aber auch Samsung und Garmin konnten sehr stark zulegen und sehr viel mehr Geräte als im Jahr zuvor verkaufen. Fitbit als Nummer 5 weltweit konnte im 1. Quartal nicht einmal mehr eine Million Smartwatches verkaufen und musste neben Apple als einziges Unternehmen einen Einbruch hinnehmen. Die „anderen“ hingegen konnten um fast ein Viertel zulegen. Wenn es so weiter geht, findet sich auch Fitbit schon bald unter den anderen.

Stadia: Neue Spiele und einige Überraschungen warten – Google lädt zum nächsten Stadia Connect Event




smartwatch future

Die Aussichten für die Smartwatch-Welt sind aktuell noch rosig und versprechen auch in den nächsten Jahren ein Wachstum. Es wird sich für Google also hoffentlich lohnen, dass man nun sehr viel Geld in Fitbit und vielleicht auch Wear OS als Betriebssystem sowie das drumherum aufgebaute Ökosystem investieren wird. Bisher war von Google allerdings nach der Übernahme des Wearable-Herstellers nichts mehr in diese Richtung zu hören.

Auch für Googles Wear OS sieht es nicht gut aus, denn kein einziger der Top 5-Hersteller setzt auf Googles Betriebssystem – nicht einmal das hauseigene Fitbit. Letztes wird sich möglicherweise irgendwann ändern, wobei auch die Fitbit-Plattform so stark und etabliert ist, das dieser Abschied oder Umstieg nicht leicht werden wird. Wir dürfen sehr gespannt sein, wie Google diese beiden Ökosysteme zusammenlegen und zum Erfolg führen wollen wird. Vor einigen Wochen hatte ich mir darüber bereits ausführliche Gedanken gemacht.

» Google Pay: Die Bezahlplattform im Wandel – soll zu einem Shoppingportal umgebaut werden (Bericht)


Smarte Aktionen bei Google & Amazon: Smart Speaker stark reduziert oder Gratis; Pixel 3a für 299 Euro & Fire TV

[Canalys]


Keine Google-News mehr verpassen: Abonniere den GoogleWatchBlog-Newsletter
GoogleWatchBlog Newsletter abonnieren


Teile diesen Artikel:

Facebook twitter Pocket Pocket

comment 2 Kommentare zum Thema "Wear OS: Fitbit ist nicht fit – Googles neue Smartwatch-Tochter verliert weiter Marktanteile; Wear OS im Nichts"

  • Was zahlt China denn so, für Biased FakeNews, oder gehört der Blog schon längst (indirekt) einem chinesischen Unternehmen, wie so viele andere Werbeblogs auch?

    • Warum ist das eine Fake News? Die Zahlen stammen direkt von IDC und decken sich mit ähnlichen Zahlen anderer Marktforscher.

Kommentare sind geschlossen.