Google verklagt Sonos: Google schlägt zurück und wirft dem Lautsprecherhersteller Patentverletzungen vor

google 

Das Jahr 2020 hat gleich mit einem großen Knall im Smart Home-Segment begonnen, denn Sonos verklagte Google wegen mehrfacher Patentverletzung und zeigte sich nach eigenen Angaben sehr enttäuscht über Googles Taten. Das ließ Google nicht lange auf sich sitzen und holt nun einige Monate später zum Gegenschlag aus. Das Unternehmen verklagt Sonos nun auf Verletzung von fünf Patenten und zeigte sich ebenfalls enttäuscht, aber auch gesprächsbereit.


Google und Sonos sind schon 2013 eine Partnerschaft eingegangen, um das damalige Musikstreaming Google Play Music auf die Sonos-Lautsprecher zu bringen. Drei Jahre später wurde die Zusammenarbeit intensiviert, denn nun sollte der Google Assistant seinen Weg auf die Lautsprecher finden, was wenig überraschend ein deutlich größeres Stück Arbeit gewesen ist. Damals konnte das Projekt erfolgreich abgeschlossen werden, doch die Nachwirkungen beschäftigen nun die Gerichte.

sonos google assistant

Sonos hatte Google aufgrund der Verletzung von fünf Patenten rund um den Bereich Musikstreaming verklagt, die in den späteren Google Home Smart Speakern eingeflossen sein sollen. Google wies das schon damals von sich und sprach von einer bisher sehr guten Partnerschaft mit dem Lautsprecher-Hersteller. Weil außergerichtlich offenbar keine Einigung erzielt werden konnte, schlägt Google nun zurück und hält Sonos ebenfalls fünf verletzte Patente unter die Nase.

Bei den fünf Patenten soll es sich um Technologien aus den Bereichen Mesh-Netzwerke, Echo-Unterdrückung, DRM, Inhaltsbenachrichtigungen und personalisierte Suchfunktionen gehen – also quer durch die Bank. Nicht nur die Anzahl der angeblich verletzten Patente, sondern auch Googles Statement in den Medien zeigen, dass das Unternehmen die Gegenklage eher als Schutz und Verteidigung statt als Angriff sieht.

While Google rarely sues other companies for patent infringement, it must assert its intellectual property rights here.

We are disappointed that Sonos has made false claims about our work together and technology. We are reluctantly defending ourselves by asserting our patent rights. While we look to resolve our dispute, we will continue to ensure our shared customers have the best experience using our products.

Smart Home: Der Google Assistant bringt zusätzliche Features auf alle Smart Speaker von Drittanbietern




Ziel der Klage ist es, die Vorwürfe von Sonos zu entkräften und ein anderes Licht auf die damalige Zusammenarbeit zu werfen. Beide Klagen beschreiben die Kooperation bei Google Play Music und Google Assistant, in deren Rahmen der angebliche Diebstahl der Technologien des anderen Unternehmens stattgefunden haben soll. Sonos dürfte es aber vor allem darum gehen, dass der einstige gute Partner Google durch den Einstieg in den Smart Speaker-Markt zum größten Konkurrenten geworden ist.

Schon im Januar warf der Sonos-CEO Google vor, den Markt mit günstigen Smart Speakern geflutet zu haben, die angeblich weit unter dem Selbstkostenpreis verkauft werden, um das Ökosystem zu stärken und den Google Assistant zu verbreiten. Außerdem zeigte man sich damals enttäuscht, dass Google der gemeinsamen Verwendung von Amazons Alexa und Google Assistant auf einem Sonos-Gerät nicht zugestimmt hatte. Mehr noch, es gab die Drohung, dass Google den Assistant für das Sonos-Gerät sperren wird, sollte es in der Form auf den Markt kommen.

We had it ready, we showed it to Google and Amazon. Amazon said yes. Google has said, if you’re going to do that, Assistant will not be available at all.

In furtherance of this strategy, Google has not merely copied Sonos’s patented technology, it has also subsidized the prices of its patent-infringing products, including at the entry level, and flooded the market

Das wird wohl noch eine längere Geschichte werden…

» Android 11: Das sind die wichtigsten Neuerungen in der ersten Beta-Version des Betriebssystems (Galerie)


Smart Home: Der Google Assistant bringt zusätzliche Features auf alle Smart Speaker von Drittanbietern

[The Verge]


Keine Google-News mehr verpassen: Abonniere den GoogleWatchBlog-Newsletter
GoogleWatchBlog Newsletter abonnieren


Teile diesen Artikel:

Facebook twitter Pocket Pocket