Google Maps: Navigation unterstützt nun auch YouTube Music als Musikplayer im Medienwidget (Screenshots)

maps 

Die Google Maps Navigation wurde vor einiger Zeit mit neuen Funktionen wie einem Dark Mode, der Integration des Google Assistant sowie der Möglichkeit zur Steuerung einiger unterstützter Musikplattformen ausgestattet. Jetzt gibt es erneut ein Update, das endlich die Unterstützung für YouTube Music mitbringt, das sich genauso wie bislang Google Play Music nutzen und die Medienwiedergabe steuern lässt.


Die Google Maps Navigation ist bei aktiver Nutzung die wohl wichtigste App, denn natürlich möchte man stets den Blick auf die Karte und die nächste Navigationsanweisung haben. Damit die Nutzer nebenher auch noch weitere Dinge erledigen können, wurden die beiden passiv sehr wichtigen Plattformen Google Assistant sowie der große Bereich der Musik-Apps mit eingebunden. Allerdings ist die Liste der unterstützten Apps nach wie vor sehr kurz.

google maps logo new

Google Play Music wird irgendwann im Laufe der nächsten Monate eingestellt und durch YouTube Music ersetzt, soviel ist seit langer Zeit bekannt. Natürlich sollten dann auch die damit verbundenen Google-Apps bis dahin umgestellt sein oder zumindest die Unterstützung für YouTube Music bieten – genau das wurde nun bei Google Maps umgesetzt. In den Einstellungen ist nun wahlweise Google Play Music, YouTube Music oder ein anderer unterstützter Player wie etwa Spotify wählbar.

google maps youtube music

Die Bedienung unterscheidet sich nicht von Google Play Music: Es gibt die Anzeige des aktuellen Titels und Interpreten inklusive Album-Cover, die Möglichkeit zum Pausieren und Fortfahren sowie zum nächsten oder vorherigen Titel zu wechseln und auch den Zugriff auf die zuletzt genutzten Songs und Playlisten. Grundlegend handelt es sich nur um ein kleines Widget, das allerdings trotz der neuen Umsetzung nicht an das neue Musikplayer-Widget von Android 11 angepasst ist.

Das Update wird schon seit einigen Tagen ausgerollt und dürfte wohl schon bei allen Nutzern angekommen sein.

» Google Fotos: Möglichkeit zur Darstellung aller Fotos auf der Weltkarte kommt endlich (zurück) – so sieht es aus


Google verklagt Sonos: Google schlägt zurück und wirft dem Lautsprecherhersteller Patentverletzungen vor

amazon echo dot music

[9to5Google]


Keine Google-News mehr verpassen: Abonniere den GoogleWatchBlog-Newsletter
GoogleWatchBlog Newsletter abonnieren


Teile diesen Artikel:

Facebook twitter Pocket Pocket

comment 1 Kommentare zum Thema "Google Maps: Navigation unterstützt nun auch YouTube Music als Musikplayer im Medienwidget (Screenshots)"

Kommentare sind geschlossen.