Fitbit: Googles Wearable-Tochter arbeitet an einer neuen Smartwatch für Kinder mit LTE-Anbindung

google 

Während die Übernahme von Fitbit durch Google noch immer in der Schwebe ist, bastelt der Smartwatch- und Fitnesstracker-Hersteller weiter an den seit längerer Zeit in Planung befindlichen Produkten. Wie jetzt bekannt wurde, soll Fitbit in einigen Monaten eine neue Smartwatch-Linie für Kinder auf den Markt bringen, die über eine LTE-Anbindung verfügt und somit auch ohne Smartphone ständig in Verbindung bleiben kann.


Google ist auf dem Smartwatch-Markt seit vielen Jahren sehr glücklos, denn eine echte eigene Google-Hardware hat es trotz einiger Kooperationen mit einigen Herstellern bisher nicht gegeben und auch das Betriebssystem Wear OS hatte mal rosigere Aussichten. Der Neustart mit Fitbit soll diese Probleme lösen, ist aber aufgrund von Datenschutz-Bedenken schon vor einiger Zeit ins Stocken geraten. Fitbit hatte bereits angekündigt, alle Pläne weiter verfolgen zu wollen.

fitbit doki kids

Fitbit hat eine breite Produktpalette und hat mit der Charge 4 gerade erst eine neue Smartwatch auf den Markt gebracht, die aber nach wie vor in keiner Verbindung zu Google steht. Jetzt wurde bekannt, dass das Unternehmen an einer Smartwatch für Kinder arbeitet, die über eine LTE-Verbindung verfügen soll und somit stets erreichbar ist – auch ganz ohne Smartphone. Entsprechendes Know-How hat man sich bereits ins Haus geholt.

fitbit doki kids smartphone

Noch vor der Übernahme durch Google hatte Fitbit im Juli 2019 den Wearable-Hersteller Doki übernommen, der zahlreiche kinderfreundliche Produkte im Sortiment hat und nun gemeinsam mit dem neuen Besitzer an entsprechenden Fitbit-Produkten arbeitet. Smartwatches für Kinder sind zwar kein Novum mehr, aber im Massenmarkt bisher noch nicht bei den großen Marken angekommen. Das könnte sich aber schon sehr bald ändern, denn auch Apple wird für die nächste Apple Watch-Generation zumindest ein Kids Mode nachgesagt.

Stadia: Viele Neuerungen auf Googles Spieleplattform – neue Spiele, kostenlose Titel & OnePlus-Smartphones




fitbit ace fun

Eine Smartwatch für Kinder mit eigener Datenverbindung ist natürlich sehr sinnvoll, sowohl aus Sicht des Kindes als auch der Eltern. Wer seinem Kind noch kein Smartphone kaufen, aber es dennoch stets erreichen möchte, hat in einem solchen Produkt wohl die beste Lösung. Natürlich ist das wiederum ein Traum für Helikopter-Eltern, aber wie einzelne Produkte eingesetzt werden liegt eben in der Hand der Nutzer und bisher sind keine weiteren Details zur Smartwatch und möglichen Einschränkungen bekannt.

Die kinderfreundliche Smartwatch-Linie soll „in diesem Jahr“ auf den Markt kommen und dürfte auf existierenden Produktlinien von Fitbit aufsetzen, wie etwa auf der Ace-Kategorie, die zumindest optisch bereits in eine solche Richtung geht und unterhaltsame Watch Faces mitbringt (siehe obiges Bild). Natürlich könnte Google nach der vollzogenen Übernahme das Projekt stoppen und andere Pläne haben, aber gerade mit Googles Fokus auf Familien und auch Kinder wäre das eher überraschend.

» Stadia: Viele Neuerungen auf Googles Spieleplattform – neue Spiele, kostenlose Titel & OnePlus-Smartphones


Google Duo: Nutzer können sich bald per E-Mail-Adresse kontaktieren – Videomessenger wird breiter aufgestellt

[9to5Google]

Tag der Arbeit Maifeiertag 2020 Google Doodle


Keine Google-News mehr verpassen: Abonniere den GoogleWatchBlog-Newsletter
GoogleWatchBlog Newsletter abonnieren


Teile diesen Artikel:

Facebook twitter Pocket Pocket