Google Duo: Nutzer können sich bald per E-Mail-Adresse kontaktieren – Videomessenger wird breiter aufgestellt

duo 

Der seit einigen Jahren verfügbare Videomessenger Google Duo wird immer weiter ausgebaut und erfreut sich gerade in der aktuellen Zeit immer größerer Beliebtheit. Nachdem Google bereits einige Schritte in Richtung Videokonferenzen mit vergrößerter Teilnehmerzahl gemacht, gibt es nun Hinweise auf eine noch breitere Öffnung: Eine neue Option wird es ermöglichen, Nutzer per E-Mail-Adresse statt Telefonnummer zu erreichen.


Zum Start von Google Duo basierte der Videomessenger, so wie das damalige Schwester-Produkt Google Allo, rein auf der Telefonnummer des Nutzers. Damals versprach man sich wohl einen Aufsprung auf den WhatsApp-Siegeszug, doch mittlerweile ist man davon abgerückt und hat unter anderem das Google-Konto als zusätzliche Zugangsmethode integriert. Im nächsten Schritt könnte es nun für alle Nutzer per E-Mail-Adresse geöffnet werden.

google duo dark logo

Google geht All-in bei Videomessenger: Nach der Öffnung von Google Meet geht es nun auch bei Duo weiter voran: Die Profi-Leakerin Jane Manchun Wong hat nun wieder Hinweise darauf entdeckt, dass sich Nutzer bald anhand der E-Mail-Adresse statt Telefonnummer kontaktieren können. Auf folgendem Screenshot ist diese Option bereits zu sehen, die zumindest in der aktuellen Umsetzung (vor der Freischaltung) standardmäßig deaktiviert ist.

Ob es für Google der vollständige Abschied von der Telefonnummer oder dem Google-Konto ist, lässt sich derzeit noch nicht sagen. Eine rein auf E-Mail basierende Kommunikationsplattform wäre für Google natürlich sehr spannend, denn dann könnte man Duo sehr tief in GMail integriert und somit einer riesigen Nutzerbasis noch deutlicher als zuvor vor Augen führen. Gut möglich, dass so etwas schon bald angekündigt wird. Erst vor wenigen Tagen wurde eine Erhöhung des Gruppen-Limits sowie die Einführung von Chat-Räumen mit Links angekündigt bzw. entdeckt.

» Shoelace: Der nächste Flop – Google stellt das Soziale Netzwerk nach nur zehn Monaten schon wieder ein


Google Drive: Neuer Teilen-Dialog mit zusätzlichen Funktionen wird für alle Nutzer ausgerollt (Screenshots)


Keine Google-News mehr verpassen: Abonniere den GoogleWatchBlog-Newsletter
GoogleWatchBlog Newsletter abonnieren


Teile diesen Artikel:

Facebook twitter Pocket Pocket