Die Dominanz der Google-Produkte: So haben es GMail, Android, Chrome und Websuche an die Spitze geschafft

google 

Das Unternehmen Google ist mit seinen zahlreichen Produkten in sehr vielen Branchen aktiv und hat in einigen Bereichen die Marktführerschaft oder gar Dominanz erreicht. In den letzten Wochen haben wir den Aufstieg der erfolgreichsten Google-Produkte ausführlich begleitet und heute schauen wir uns das Portfolio auf einen Blick an. Die Erfolgsgeschichten der Google Websuche, Google Chrome, Android und GMail.


Google ist in vielerlei Hinsicht ein Unternehmen der Superlative, was seit vielen Jahren auch an den eigenen Ansprüchen deutlich wird. Wenn ein Produkt nicht innerhalb weniger Jahre die Marktführerschaft erreicht oder zumindest die bisherigen Spitzenreiter gehörig ärgert, zieht man gerne Mal den Stecker und versucht es erneut. Das mag aus wirtschaftlicher Sicht sinnvoll sein, bringt die Nutzer aber oftmals zur Verzweiflung. Die in diesem Artikel behandelten Produkte gehören hingegen zum harten Kern und werden wohl so schnell nicht eingestellt. Aber man weiß ja nie.

google-doodle-logo

Die Google Websuche hat den Grundstein für den Erfolg des gesamten Unternehmens gelegt und gehört auch noch zu den wichtigsten Produkten überhaupt, denn es ist nach wie die absolute Cash-Cow sowie natürlich sehr wichtig für die Markenbindung. Heute ist es die meistbesuchte Webseite im Web – und das mit großem Abstand. Aber auch abseits des Suchmaschinen-Marktes ist es dem Unternehmen gelungen, weitere Produkte in diese Sphären zu bringen.

GMail ist mit großem Abstand der beliebteste Freemailer, Android dominiert den Markt der mobilen Betriebssysteme und auch der Google Chrome-Browser steht an der Spitze und hat dafür gesorgt, dass die Chromium-Engine in immer mehr Browsern aller Hersteller zu finden ist. Alle Produkte sind in gewisser Weise miteinander verbandelt, sodass sie vom Erfolg der jeweils anderen Plattformen profitieren.

Die mobilen Produkte hätten es ohne Android vielleicht schwer gehabt, der Chrome-Browser wurde und wird auf vielen Google-Plattformen beworben, GMail hat den Grundstein für den sehr weit verbreiteten Google-Account gelegt und durch Android gehört ein solches Konto sowieso nahezu zum Standard. Schauen wir uns die Produkte nochmal im Einzelnen an.



webseiten 2019_10

Google Websuche

Markteintritt: September 1997
Aufstieg in die Toplisten: Dezember 2000
Marktführer seit: August 2010 (erstmals Juni 2006)

Die Google Websuche hat im Laufe der vielen Jahre zahlreiche weitere gutbesuchter Webseiten überlebt und zu großen Teilen selbst verdrängt. Insbesondere der Suchmaschinen-Markt ist weltweit fest in Googles Hand, was sich auf absehbare Zeit nicht ändern wird. Ein Blick auf die dominierenden Webseiten und Portale im Jahr 1996 zeigt uns aber, dass nichts für die Ewigkeit gemacht ist. Viele Marken sind verschwunden und dürften jüngeren Nutzern gar nicht mehr bekannt sein.

» Die meistbesuchten Webseiten von 1996 bis Heute

chrome dominiert

Google Chrome

Markteintritt: September 2008
Aufstieg in die Toplisten: April 2009
Marktführer seit:

Bei Google Chrome zeigt sich ein ähnliches Bild wie in der Websuche: Der Browser ist global derzeit konkurrenzlos und muss die Verfolger nicht fürchten – denn sowohl Firefox als auch die Microsoft-Browser haben sich viele Jahre lang auf ihren Lorbeeren ausgeruht und später selbst zerfleischt. Heute gehört zwar wieder ein Microsoft-Browser zu den Aufsteigern, aber dass Edge dem Chrome-Browser ernsthaft in den nächsten Jahren Konkurrenz machen wird, ist nicht zu erwarten. Ein Blick auf die Top-Browser im Jahr 1996 zeigt, dass aber auch solche Dominanzen schneller enden können als gedacht.

» Die populärsten Browser von 1996 bis Heute

mobile betriebssysteme 2019 q3

Android

Markteintritt: September 2008
Aufstieg in die Toplisten: Januar 2009
Marktführer seit: Januar 2011

Android ist DAS dominierende mobile Betriebssystem für Smartphones und ist bis heute quasi konkurrenzlos. Apples iOS kann nicht als vollständiger Konkurrent gezählt werden, weil die Entwickler aus Cupertino das Betriebssystem nicht für andere Hersteller freigeben. KaiOS ist zwar eine Überraschung, aber kein Betriebssystem für moderne Smartphones. Aber auch auf dem Smartphone-Markt zeigt uns ein Blick in das Jahr 1998, das keine der damaligen großen Marken heute noch eine Rolle spielt, geschweige denn überhaupt noch Jemandem bekannt ist.

» Die meistgenutzten mobilen Betriebssysteme von 1998 bis Heute



email 2019 q3

GMail

Markteintritt: April 2004
Aufstieg in die Toplisten: Oktober 2004
Marktführer seit: April 2012

Selbst Googles E-Mail-Dienst GMail hat es nicht nur an die Spitze geschafft, sondern ist mit großem Abstand Marktführer. Das wiederum dürfte eng mit dem Aufstieg von Android in Verbindung stehen, denn ein Google-Konto inklusive angeschlossenem GMail-Account ist die Voraussetzung für den Zugriff auf den Play Store – und natürlich wird der Mail-Dienst dann auch gleich verwendet. Rechnet man den chinesischen Konkurrenten heraus, weil der chinesische Markt nicht mit dem Rest der Welt vergleichbar ist, ist Microsofts Outlook der einzige größere Konkurrent. Aber auch hier zeigt ein Blick auf das Jahr 1997, wie schnell sich die Dinge ändern können.

» Die meistgenutzten E-Mail-Dienste von 1997 bis Heute


Auch viele weitere Google-Produkte haben sehr hohe Marktanteile oder dominieren ihren jeweiligen Markt, sind aber angesichts fehlender Informationen über die Verbreitung schwer messbar. Zu den erfolgreichsten Produkten gehören ohne Frage noch Google Maps, Google Drive, Google News und natürlich auch das Werbenetzwerk Google Ads.


Keine Google-News mehr verpassen: Abonniere den GoogleWatchBlog-Newsletter
GoogleWatchBlog Newsletter abonnieren


Teile diesen Artikel:

Facebook twitter Pocket Pocket

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.