Waymo: Die Google-Schwester zeigt den Waymo Driver – interessanter Werbespot für die autonomen Fahrzeuge

waymo 

Die Google-Schwester Waymo arbeitet bereits seit über einem Jahrzehnt an den selbstfahrenden Fahrzeugen und konnte gerade in den letzten Jahre sehr große Sprünge machen – die nun noch deutlich größer werden sollen. In einem neuen Werbespot zeigt Waymo nun, wie man sich die Zukunft der autonomen Fahrzeuge und auch Gütertransporte vorstellt. Interessant dabei ist, dass stets vom „Waymo Driver“ die Rede ist.


Praktisch alle großen Autohersteller arbeiten heute an autonomen Fahrzeugen und sind dabei auf ganz unterschiedlichen Entwicklungsständen. Ausgerechnet der branchenfremde Neueinsteiger Waymo, dessen Wurzeln bei Google liegen, ist am weitesten fortgeschritten und schon seit längerer Zeit mit einem autonomen Taxidienst auf der Straße. So langsam geht es nun darum, dieses Angebot in die Breite zu bringen und in immer mehr Regionen zu etablieren.

waymo via truck and car

Lange Zeit war nicht klar, wie die Google-Schwester Waymo langfristig Geld verdienen soll. Verkauf bzw. Lizenzierung von Technologien? Aufbau riesiger Taxiflotten oder sogar selbst Fahrzeuge bauen und verkaufen? Mittlerweile hat man sich vor allem für den zweiten und ein Stück weit auch für den ersten Weg entschieden. Waymo möchte damit Geld verdienen, die Menschen von A nach B zu befördern und setzt dabei aktuell auf handelsübliche Fahrzeuge, die natürlich stark aufgerüstet werden müssen. Das Angebot nennt sich heute „Waymo one“.

Waymo Truck 2

Aber Waymo beschränkt sich dabei nicht mehr nur auf den Personentransport, sondern greift nun auch in den möglicherweise sehr viel lukrativeren Markt des Gütertransports ein. Erst kürzlich wurde Waymo via vorgestellt, das Waren aller Größen von A nach B transportieren soll. Dafür hat man spezielle Fahrzeuge aber auch die Waymo Trucks im Portfolio, die schon in wenigen Jahren in vielen Teilen der Welt unterwegs sein könnten. Ein neuer Werbespot zeigt diese gar nicht mehr so weit entfernte Vision nun.



Das interessanteste Detail des Werbespots ist meiner Meinung nach, dass stets vom Waymo Driver die Rede ist – also der „Waymo Fahrer“. Dieser Fahrer schwingt sich hinter das Lenkrad und steuert das Fahrzeug sicher und zuverlässig an das Ziel – dass er dabei nicht sichtbar ist, spielt dann keine große Rolle mehr. Waymo dürfte auf diese Taktik setzen, um den Menschen die Angst vor den autonomen Fahrzeugen zu nehmen, die tatsächlich noch tief verankert ist und zukünftig noch eine große Hürde ist.

Ein reiner Psycho-Trick, der die Menschen davon überzeugen soll, dass nicht das dumme Auto selbst fährt, sondern der intelligente Waymo Driver. Und ich bin mir sicher, dass das auch funktioniert.

In dem Werbespot ist das gesamte Portfolio des Unternehmens zu sehen. Die weißen Taxifahrzeuge, die blauen Lieferwagen sowie die blauen Trucks. Auch wenn der Spot ein wenig in die Zukunft blickt, zeigt man doch die heute bereits möglichen Angebote und schwenkt nicht noch weiter in die Zukunft. Schon länger brodelt die Gerüchteküche darüber, dass Waymo eines Tages auch in den globalen Transport einsteigen und Züge, Schiffe oder sogar Transportflugzeuge umrüsten könnte. Aber das ist dann zumindest für Waymo wohl doch noch weit entfernt, auch wenn diese drei Verkehrsmittel prinzipiell schon seit langer Zeit „ferngesteuert“ werden können.


Keine Google-News mehr verpassen: Abonniere den GoogleWatchBlog-Newsletter
GoogleWatchBlog Newsletter abonnieren


Teile diesen Artikel:

Facebook twitter Pocket Pocket