Google Assistant: Einstellungen werden völlig umgebaut – Designer testen neue Oberfläche (Screenshots)

assistant 

Der Google Assistant ist in den letzten Jahren sehr stark gewachsen, hat immer neue Funktionen erhalten und sich in zahlreiche neue Bereiche ausgebreitet. Dieses Wachstum hat dazu geführt, dass auch die Einstellungen in der Google-App immer weiter ausgebaut wurden und somit immer unübersichtlicher geworden sind. Jetzt gehen die Designer das Problem an und werden die Einstellungen des Google Assistant vollständig umbauen.


Der Google Assistant bietet allen Nutzern zahlreiche Funktionen, die zwar überwiegend per Sprachsteuerung genutzt werden, aber dennoch viele grundlegende Einstellungsmöglichkeiten besitzen. Das reicht vom Profil des Nutzers, geht über die Smart Home-Steuerung, das Hinterlegen von Kreditkartendaten und Adressen bis hin zu Nachrichteneinstellungen, Routen sowie die allgemeinen Assistant-Einstellungen. Im Laufe der Zeit ist das ein wahrer Dschungel geworden.

google assistant logo dark

Android TV auf dem Chromecast Ultra: Erstes Foto der neuen Fernbedienung mit Google Assistant aufgetaucht

Über die Google-App gibt es zahlreiche Möglichkeiten zur Anpassung des Google Assistant, sodass dieser schon vor zwei Jahren einen eigenen Bereich für Einstellungen erhalten hat. Damals wie heute war das eine gute Idee, doch jetzt ist auch dieser Bereich schon wieder überladen und kommt mit den damals etablierten vier Tabs gar nicht mehr aus. Eigentlich sollen Tabs für Ordnung sorgen, aber schlussendlich müssen die Nutzer dadurch in vier unterschiedlichen Listen nach den passenden Einträgen suchen. Also verabschieden sich die Designer nun davon.

google assistant settings android old new

Auf obigen Screenshots seht ihr ganz Links als Referenz die Android-Einstellungen, in der Mitte die aktuellen Google Assistant-Einstellungen und auf dem rechten Screenshot das kommende Design dieser Optionen. Wie sehr gut zu sehen ist, verzichtet man nun vollständig auf die Tabs und bietet stattdessen wieder eine lange Liste an. Diese ist aber natürlich ordentlich zusammengestaucht worden und soll den Nutzern die wichtigsten Einstellungen ganz oben anbieten und somit für mehr Übersicht sorgen.

Pixel 4a: Neuer Leak verrät Preisgestaltung & zeigt Googles neues Smartphone auf Werbeplakaten (Galerie)



google assistant settings new design

Obige Screenshots zeigen, wie diese Liste trotz der fehlenden Tabs für mehr Übersicht sorgen soll. Man setzt auf das im Chrome-Browser etablierte Konzept, nur die wichtigsten Einstellungen anzuzeigen und alles weitere hinter einem aufklappbaren Bereich zu verstecken. Außerdem werden viele Einstellungen miteinander gruppiert und logisch zusammengefasst. Am oberen Rand gibt es außerdem Vorschläge für aktuell möglicherweise benötigte Einstellungen, die dann mit nur einem Tap erreicht werden können.

Zusätzlich gibt es am oberen Rand nun eine Suchleiste, mit der sich alle Einstellungen und Optionen sehr schnell durchsuchen lassen. Kennt man ebenfalls aus dem Chrome-Browser und Android. Ausgerechnet jetzt, wo Google Fotos auf diese Leiste verzichtet, wird sie also auch ihren Weg zum Google Assistant finden. Wer also genau weiß, was gesucht wird, kann dadurch wohl am schnellsten zur passenden Stelle springen.

Das neue Design befindet sich mindestens seit Anfang Februar im Test und ist noch nicht final. Ein Rollout ist wohl dennoch für die nächsten Wochen zu erwarten, denn durch den immer weiteren Ausbau des Assistenten wird der Einstellungen-Dschungel nicht besser.


Chromecast: Google plant neuen Chromecast Ultra mit Android TV Betriebssystem & Fernbedienung (Bericht)

[9to5Google]


Keine Google-News mehr verpassen: Abonniere den GoogleWatchBlog-Newsletter
GoogleWatchBlog Newsletter abonnieren


Teile diesen Artikel:

Facebook twitter Pocket Pocket

comment 1 Kommentare zum Thema "Google Assistant: Einstellungen werden völlig umgebaut – Designer testen neue Oberfläche (Screenshots)"

  • Hallo,

    ich hätte eine Frage bezüglich Assistant Abläufe.

    Funktionieren die bei euch in AT noch?

    Bei mir werden diese seit einiger Zeit nicht mehr angezeigt. Meine Vermutung war, das es daran liegt, dass ich mehrere User einen Haushalt zugeordnet habe. Aber es hilft auch nicht wenn man bei beiden Nutzern personenbezogene Daten aktiviert, wie in den Anleitungen steht.

    Link Anleitung: https://support.google.com/googlenest/answer/7029585?co=GENIE.Platform%3DAndroid&hl=de

    Wisst ihr dafür vielleicht eine Lösung?

    Vielen Dank im Voraus!

    LG,
    Daniel

Kommentare sind geschlossen.