Googles große Immobilien-Expansion: 2020 werden 10 Milliarden Dollar in Rechenzentren & Standorte investiert

google 

Die zahlreichen Google- und Alphabet-Projekte benötigen nicht nur sehr viel Kapital, sondern vor allem Rechenpower sowie zum Teil lokale Präsenz. Schon im vergangenen Jahr hat Google enorme Summen in den Ausbau der eigenen Infrastruktur gesteckt und nicht weniger als 13 Milliarden Dollar allein in den USA investiert. In diesem Jahr geht es fast genauso weiter, auch wenn die Summe für 2020 etwas geringer ausfällt.


Anfang 2018 hatte Google angekündigt, große Summen in Immobilien und Rechenzentren zu investieren und hat das vor allem zum Ende des Jahres auch umgesetzt. Doch wer dachte, dass damit vor allem Rechenzentren und die technische Infrastruktur gemeint war, hat sich geirrt. Denn auch in Büroflächen wurden große Summen investiert und in den nächsten Jahren stehen große Umzüge auf dem Plan. Aber das war nur der Anfang, denn das Unternehmen wird sich weiter stark vergrößern.

googleplex logo

Im vergangenen Jahr hat Google 13 Milliarden Dollar in den Ausbau der Rechenzentren und Büroflächen investiert und in diesem Jahr sollen, so hat es CEO Sundar Pichai vor wenigen Tagen angekündigt, weitere 10 Milliarden Dollar investiert werden. Diese Summen beziehen sich rein nur auf die USA, sodass global möglicherweise noch die eine oder andere Milliarden oben drauf kommt. In 11 US-Bundesstaaten sollen entweder neue Rechenzentren errichtet, bestehende ausgebaut oder auch neue Büroflächen geschaffen werden. Schon heute ist das Unternehmen in 26 US-Bundesstaaten präsent.

10 milliarden dollar 2020 rechenzentren und standorte

Der Ausbau der Infrastruktur ist für uns Europäer nicht unbedingt interessant, sodass ihr die Details über die genauen Standorte und Planungen am besten bei Interesse im Google-Blog nachlesen könnt. Durch den Ausbau sollen Tausende Jobs entstehen, wobei Google auch die temporären Arbeitsplätze zur Errichtung mit einberechnet. Weil es bei Alphabet aus finanzieller Sicht aktuell kaum besser laufen könnte, sind solche Investitionen natürlich sehr gut für die Zukunft. Internationale Angaben gibt es leider nicht.

Alphabet: Aktuelle Struktur des Moonshot-Konzerns – aus diesen Unternehmen besteht die Google-Mutter

[Google-Blog]


Keine Google-News mehr verpassen: Abonniere den GoogleWatchBlog-Newsletter
GoogleWatchBlog Newsletter abonnieren


Teile diesen Artikel:

Facebook twitter Pocket Pocket

comment 1 Kommentare zum Thema "Googles große Immobilien-Expansion: 2020 werden 10 Milliarden Dollar in Rechenzentren & Standorte investiert"

Kommentare sind geschlossen.