Milliarden-Investition: Google kündigt großen Ausbau von Rechenzentren & Niederlassungen an

google 

Google betreibt weltweit derzeit 15 eigene Rechenzentren, ohne die der Betrieb der eigenen zahllosen Onlinedienste nicht möglich wäre. Damit die immer weiter steigenden Anforderungen nach Kapazitäten und Rechenpower auch in Zukunft erfüllt werden können, hat Google-CEO Sundar Pichai nun höchstpersönlich den Ausbau bzw. Neubau von Rechenzentren und Niederlassungen verkündet. Dafür wird man allein in diesem Jahr eine Summe von mehr als 2,5 Milliarden Dollar investieren.


Obwohl Google global aktiv ist und die Online-Dienste weltweit genutzt werden, steht der Großteil der eigenen Rechenzentren noch immer in den USA. Von den 15 weltweit betriebenen Rechenzentren steht 9 in den USA – und schon bald wird es ein weiteres sein. Aber nicht nur Kapazitäten sind wichtig, sondern natürlich auch die lokale Präsenz – und so wird man auch neue Niederlassungen errichten oder die bestehenden vergrößern oder in größere Gebäude umsiedeln.

google rechenzentren

Am Freitag war Google-CEO Sundar Pichai höchstpersönlich bei der Grundsteinlegung zum mittlerweile 10. Rechenzentrum in den USA mit dabei. Dieses wird in Tennessee errichtet und gehört zu einer Investitionssumme von 2,5 Milliarden Dollar, die allein in diesem Jahr für die Rechenzentren ausgegeben werden. Auch die bestehenden Rechenzentren in Alabama, Oregon, Oklahoma und Virgina sollen ausgebaut und erweitert werden. Einzelne finanzielle und strukturelle Details gibt es leider nicht.

sundar pichai rechenzentrum

Allein in Tennessee beantwortet Google jeden Tag mehrere Millionen Suchanfragen und betreut mehr als 18.000 Partner-Unternehmen die die Dienste des Unternehmens in Anspruch nehmen. In den Rechenzentren in den USA werden allein 1.900 Mitarbeiter beschäftigt, die für den Betrieb, die Überwachung und Verwaltung der Rechenzentren verantwortlich sind. Im Baugewerbe wurden außerdem Tausende weitere Jobs geschaffen, die sowohl die Rechenzentren als auch die Anlagen zur Energiegewinnung bauen und betreiben.



Zusätzlich zum Aus- und Aufbau der fünf Rechenzentren wird Google außerdem die Niederlassungen in neun Bundesstaaten erweitern, um noch mehr Menschen beschäftigen zu können. In diesem Jahr sollen Tausende neue Mitarbeiter eingestellt werden, wobei aber auch hier natürlich nicht verraten wird, in welchen Bereichen diese arbeiten werden. Mittlerweile arbeiten 80.000 Menschen bei Google/Alphabet – 8.000 mehr als im Vorjahr. Gut möglich, dass die Mitarbeiter-Anzahl in diesem Jahr noch stärker wächst.

google chelsea market

Eine neue Bürofläche für die Mitarbeiter in New York wurde bereits gefunden: Vor einigen Tagen hatte Google den Kauf einer alten Oreo-Fabrik für 2,4 Milliarden Dollar angekündigt. In dieser stehen sowohl Büroflächen als auch Verkaufsflächen zur Verfügung, wobei aber noch nicht bekannt ist, was genau Google in diesem Gebäude plant. Nur für die Erweiterung der bestehenden Büroflächen dürften 2,4 Milliarden Dollar dann doch etwas too much sein.

» Direkt neben Apple: Google schafft Voraussetzungen für ein neues Rechenzentrum in Dänemark
» Alle Artikel über Googles Rechenzentren
» Alle Artikel über Googles Niederlassungen


Diskussionen, Fragen, Hinweise & mehr rund um Google
GoogleWatchBlog Forum


Teile diesen Artikel:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.