Google Fotos: Navigation der Fotoplattform wird völlig überarbeitet – Screenshots vom neuen Suchbereich

photos 

Gerade erst hat Google Maps eine neue Navigation erhalten und auch bei Google Fotos steht wohl bald ein größerer Umbau der Oberfläche bevor. Schon vor einigen Tagen gab es erste Screenshots der neuen Oberfläche, die aktuell mit einigen wenigen Nutzern getestet wird und sich endgültig vom berühmten Hamburger-Menü verabschiedet. Nun gibt es auch Screenshots vom neu gestalteten Suchbereich, der viele Dinge nur noch einen Touch entfernt bereithält.


Die Navigation in Google Fotos ist schon seit langer Zeit in zwei große Bereiche geteilt, die zwar logisch und visuell stark voneinander abgegrenzt sind, aber es dem Nutzer es dennoch manchmal unnötig schwer machen, den gewünschten Bereich zu finden. Aus diesem Grund arbeiten die Designer nun an einer vereinfachten Oberfläche, die sich nicht nur vom Hamburger-Menü verabschiedet, sondern auch die Anzahl der Tabs am unteren Bildschirmrand reduziert.

google fotos logo

Google Assistant: Was ist auf meinem Bildschirm? Beliebte Funktion ist wieder verfügbar (Screenshots)

Vor wenigen sind Screenshots der neuen Google Fotos-Navigation aufgetaucht, die allerdings den Suchen-Bereich ausgespart hatten. Das lag an einem kleinen Bug in der verwendeten Google Fotos-Version, der nun behoben wurde, sodass es jetzt auch Screenshots von der Suchfunktion gibt. In diesem Bereich hat sich tatsächlich am wenigsten getan, denn grundsätzlich sind an dieser Stelle auch weiterhin einige Suchvorschläge, automatische Kategorisierungen und viele Filter zu finden.

google fotos suchfunktion

Im Vergleich zur aktuellen Version sind alle Elemente deutlich in der Größe gewachsen, was vor allem bei den vorgeschlagenen Personen, Orten und Objekten sehr deutlich wird. Dadurch passen natürlich weniger Vorschläge auf die Hauptansicht, aber zum Wohle der Übersichtlichkeit scheint es die bessere Lösung zu sein. Bei den Einträgen handelt es sich aber glücklicherweise um die sogenannten Karussells, sodass weitere Einträge sehr schnell mit einem Swipe in die entsprechende Richtung gefunden werden können. Ist der gewünschte Vorschlag nicht dabei, gibt es auch eine Verknüpfung zur vollständigen Suchkategorie.



Die Suchfilter sind nun in “Meine Aktivitäten” mit den Favoriten und zuletzt hochgeladenen Fotos, “Kategorien” mit den bekannten Filtern sowie “Kreationen” für alle selbst oder vom Assistenten erstellten Werke aufgeteilt. Grundsätzlich hat sich bis auf einige Umstrukturierungen an dieser Stelle nichts geändert. Es kamen keine Suchfilter dazu und es sind auch keine verschwunden. Auch in den Einstellungen der Google Fotos-App hat sich etwas getan.

google fotos einstellungen

Der Menüpunkt zur Verwaltung der Smart Displays mit Bilderrahmen-Funktion ist nun aus dem Hamburger-Menü heraus direkt in die Einstellungen gewandert. Weil die dort angezeigten Fotostreams vermutlich nicht ständig gewechselt werden, ist das eine sinnvolle Verschiebung – in welchen der drei Bereiche hätte es auch sonst Platz gefunden? Die letzte Änderung ist lediglich visueller Natur und stellt die ausgewählte Upload-Qualität noch deutlicher heraus.

Die neue Google Fotos-Oberfläche befindet sich noch in der Testphase, könnte aber relativ schnell für alle Nutzer ausgerollt werden.

Google Glass vor Comeback: Acht Jahre später – ist die Zeit jetzt endlich reif für Googles Datenbrille? (Video)


Aktionen bei Amazon: Echo Smart Speaker & Displays, Fire-Tablets & TV reduziert – so nutzt ihr Google-Dienste

[9to5Google]


Keine Google-News mehr verpassen: Abonniere den GoogleWatchBlog-Newsletter
GoogleWatchBlog Newsletter abonnieren


Teile diesen Artikel:

Facebook twitter Pocket Pocket