Allianz gegen Google: Xiaomi dementiert Play Store-Konkurrenzpläne & mögliche Partnerschaft mit Huawei

android 

Der von beiden Seiten nicht selbstverschuldete Konflikt zwischen Google und Huawei droht immer weiter zu eskalieren und es ist noch längst nicht absehbar, welches der beiden Unternehmen am Ende den größeren Schaden davontragen wird. Vor wenigen Tagen gab es Berichte über eine chinesische Allianz gegen den Google Play Store aber diese waren möglicherweise doch etwas übertrieben. Xiaomi als wohl wichtigster Teilhaber hat sich nun sehr eindeutig geäußert.


Huawei ist auf dem besten Weg zum weltgrößten Smartphone-Hersteller und konnte zumindest im 4. Quartal 2019 mühelos an Samsung vorbeiziehen – allerdings mit Smartphones mit vorinstallierten Google-Diensten. In diesem Jahr sieht das schon ganz anders aus, denn so langsam wollen die seit langer Zeit (für Smartphone-Verhältnisse) am Markt befindlichen Geräte in die nächste Generation geführt werden – und die muss dann ohne Google-Produkte auskommen. Dafür möglicherweise mit Bloatware.

android 10 dark mode logo

Seit Monaten wird davon ausgegangen, dass Huawei großen Schaden durch den Verlust der Google-Partnerschaft nehmen wird. Google kann den Verlust des Partners hingegen leichter verkraften, weil die allermeisten Nutzer nun einfach zu einer anderen Smartphone-Marke greifen und dort wieder die Google-Dienste vorfinden. Doch vor wenigen Tagen schien sich die Situation dann plötzlich vollständig gedreht zu haben: Die Rede war von einem mächtigen chinesischen App Store, der es mit dem Google Play Store aufnehmen soll. Das dahinterstehende Bündnis ist tatsächlich seit langer Zeit existent.

Der Plan war nicht unbedingt überraschend, aber dennoch eine kleine Bombe: Huawei, Xiaomi, Oppo und Vivo schließen sich zusammen und wollen eine mächtige Konkurrenz zum Google Play Store aufbauen. Ein Blick auf die aktuellen Marktanteile der Smartphone-Hersteller verrät uns, dass das für Google sehr unbequem werden wird, denn es bleiben Stand Heute nicht mehr viele große Marken übrig. Aber nun zieht Xiaomi aufgrund der Berichte die Notbremse und teilt in einem Statement mit, dass an dem von der Nachrichtenagentur Reuters verbreiteten Bericht nichts dran ist:

Die Global Developer Service Alliance (GDSA) dient ausschließlich dazu, den Entwicklern das gleichzeitige Hochladen von Apps in die jeweiligen App Stores von Xiaomi, OPPO und Vivo zu erleichtern. Es besteht kein konkurrierendes Interesse zwischen diesem Dienst und dem Google Play Store.



Das Statement ist eindeutig und enthält gleich zwei ganz klare Botschaften: Erstens, Huawei ist nicht Teil dieser Allianz. Und zweitens, es soll keine Konkurrenz zum Google Play Store geschaffen werden. Die Allianz dient lediglich dazu, die App Stores der drei Unternehmen zu stärken und den Nutzern bzw. Entwicklern den Upload zu erleichtern. Dadurch wird natürlich ein Konkurrenzprodukt zum Play Store aufgebaut, aber man hat diesen Wettbewerb nicht im Sinn und dürfte damit eher auf den chinesischen Markt abzielen.

Schon im ersten Artikel zu diesem Thema hatte ich die Frage nach einer möglichen Reaktion seitens Google in den Raum gestellt. Achtung, reine Spekulation von mir: Gut möglich, dass Google bereits vorab interveniert und den drei Unternehmen ebenfalls mit dem Entzug der Android-Lizenz gedroht haben könnte. Das würde erklären, warum in dem Statement der Google Play Store, aber nicht Huawei erwähnt wird.

Vielleicht ist es aber auch nur eine Nebelkerze, denn laut dem Bericht in dieser Woche soll die Kooperation erst Anfang März bekannt gegeben werden. Es wäre nicht das erste Mal, dass ein Unternehmen Informationen dementiert, die dann wenige Wochen später genau so angekündigt werden. Aber wie heißt es so schön, an jedem Gerücht ist immer ein Fünkchen Wahrheit. Zumindest für Huawei wäre eine solche Lösung eine große Erleichterung.

» Google & Huawei: Bloatware statt Google? So könnte Huawei den Verlust der Android-Apps überleben (Bericht)

» Google vs. Huawei: Der große Knall kommt – Huawei, Xiaomi und weitere Partner planen Play Store-Alternative

[AndroidPolice]


Keine Google-News mehr verpassen: Abonniere den GoogleWatchBlog-Newsletter
GoogleWatchBlog Newsletter abonnieren


Teile diesen Artikel:

Facebook twitter Pocket Pocket

comment 3 Kommentare zum Thema "Allianz gegen Google: Xiaomi dementiert Play Store-Konkurrenzpläne & mögliche Partnerschaft mit Huawei"

  • Mit Android unfairen Sabotage für bessere Huawei Hardware, schadet USA sich selbst.
    Je weniger Androids Betriebssysteme, um so weniger Daten für Google und für den USA Schnüffler NSA…
    Huawei ist eben wesentlich besser und innovativer als Appells iPhone.
    Und USA Firmen sind unfähig fair dagegen zu setzen. Da bleiben nur billige unfaire Mittel!
    Was lernen wir daraus: Vermeide jede Abhängigkeit von unfairen Player USA und damit auch Unabhängigkeit von USA Firmen!!!

  • Die beiden Konzerne könnten einen gemeinsamen App Store Weltweit für eigene Apps und für andere nicht Google Apps, die auf den Smartphones vorinstalliert werden benutzen. So etwas wäre keine Google Play Konkurrenz. Die könnten es auch mit billigen Smartphones ohne Google Lizenz und einfachen Kostenlos Apps versuchen. Wäre auch keine Play Store Konkurrenz. Beides würde Huawei wenig helfen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.