Anna May: Ein sehr schönes Google-Doodle zu Ehren der amerikanischen Schauspielerin Anna May Wong

google 

Am heutigen 22. Januar ehrt Google die Schauspielerin Anna May auf vielen internationalen Startseiten mit einem sehr schönen Slideshow-Doodle. Heute vor genau 98 Jahren kam der erste Film mit Anna May Wong in der Hauptrolle in die Kinos, was auch für US-amerikanische Kino ein Meilenstein gewesen ist. Das Google-Doodle blickt auf die Karriere von Anna May zurück und zeigt verschiedene Stationen ihres Lebens.


anna may wong google doodle

Google Assistant: Aussprache und Betonung aller Kontaktnamen lässt sich bald trainieren (Screenshots)

Auf dem heutigen Doodle für Anna May Wong blickt uns die selbstbewusste Schauspielerin direkt an, was bei den allermeisten Doodles normalerweise nicht der Fall ist. Ihr Antlitz ersetzt gleichzeitig das zweite ‚o‘ des Google-Schriftzugs der aus den typischen übergroßen Glühbirnen aus ihrer aktiven Kinozeit besteht. Außerdem wird das Doodle von solchen Glühbirnen umrahmt, wobei auffällt, dass eine Reihe von Birnen ausgefallen sind. Entweder ist das eine Anspielung oder es soll auf eine blinkende Animation hinweisen, die in dem statischen Teil des Doodles aber nicht abgebildet ist.

Ein Klick oder Touch auf das Doodle startet heute eine Slideshow, in der wir etwas mehr über das Leben und die Karriere von Anna May Wong erfahren. Zusätzlich zur Startseite mit dem eigentlich Doodle gibt es heute sechs weitere Slides zu sehen, die wir an dieser Stelle der Vollständigkeit Halber jeweils mit einer kurzen Erklärung einbinden.

Entworfen wurde das heutige Doodle von Sophie Diao aus dem Google Doodle-Team. Ein Interview mit der Designerin rund um das Doodle gibt es auf dieser Seite.

Google Pixel Buds 2: Die smarten Kopfhörer sind endlich fertig – 2 Modelle bei Bluetooth SIG eingereicht (Video)



anna may wong slide 1

Die erste Rolle von Anna May im Alter von 11 Jahren.

anna may wong slide 2

Eine stereotypische Rolle für eine Asiatin und ihre anfängliche feste Rolle. Kurios: Im Alter von 16 Jahren spielte sie das erste und einzige Mal die Rolle einer Mutter.

anna may wong slide 3

Nachdem ihre Karriere nicht vorankam, ging sie nach Europa.



anna may wong slide 4

Endlich konnte sie große Erfolge an den Seiten von Weltstars und in eigenen Hauptrollen feiern.

anna may wong slide 5

Im Herbst ihrer Karriere war sie die erste Asiatin, die eine Hauptrolle in einer US-Serie ergattern konnte.

anna may wong slide 6

Das Vermächtnis von Anna May ist riesig, sie hat viele Türen geöffnet. 1960 wurde sie mit Stern auf dem Walk of Fame geehrt.



Android 11: Neue App erleichtert das Testen von Googles Neuerungen & Änderungen im Betriebssystem

Anna May Wong wurde am 3. Januar 1905 in Chinatown, Los Angeles geboren. Google hätte also gut und gerne vor zwei Wochen auch ihren 115. Geburtstag feiern können. Schon in frühen Jahren hielt sie sich häufig in der Nähe von Filmstudios auf und fragte Regisseure und Beteiligte nach Rollen – was tatsächlich immer wieder zum Erfolg führte, allerdings meist nur für Statistenrollen. Aber es war ein Anfang. Als Schauspielerin mit asiatischer Abstammung hatte sie es in der damaligen Zeit nicht leicht und es war nahezu unmöglich, eine Rolle zu erhalten.

Nach langer Durststrecken und vielen Enttäuschungen mit stereotypischen Rollen konnte sie dann tatsächlich die Hauptrolle im Film Toll of the Sea ergattern – für dessen Jubiläum sie am heutigen Tag mit dem Doodle geehrt wird. Dieser Film war in vielen Punkten ein Meilenstein: Es war einer der ersten Farbfilme der Welt, es war Anna May Wongs erste Hauptrolle und noch dazu war es die erste Hauptrolle überhaupt, die an eine Asiatin vergeben wurde.

Trotz dieses Erfolgs konnte sie weiter keine tragenden Rollen erhalten, sodass sie für einige Jahre nach Europa auswanderte, wo ihre Karriere relativ schnell zündete. Angetrieben durch diese Erfolge gelang ihr dann auch in den USA der große Durchbruch und sie drehte mehr als 50 Filme. Der Zweite Weltkrieg und der erneut aufkommende China-Rassismus in den USA beendete ihre Karriere. Sie starb im Alter von 56 Jahren an einem Herzinfarkt.

» Chromebooks für die Ewigkeit: Google versorgt alle neuen Chromebooks 8 Jahre lang mit Software-Updates

Google Labs: Neues Experiment bringt die populären Doodles auf den Android-Homescreen (Screenshots)


Google Assistant: Aussprache und Betonung aller Kontaktnamen lässt sich bald trainieren (Screenshots)


Keine Google-News mehr verpassen: Abonniere den GoogleWatchBlog-Newsletter
GoogleWatchBlog Newsletter abonnieren


Teile diesen Artikel:

Facebook twitter Pocket Pocket