Android Auto: Google Assistant kämpft mit Problemen – Routinen sind seit über einem Jahr nicht mehr nutzbar

android 

Nach dem großen Neustart von Android Auto im vergangenen Jahr steht der Google Assistant mehr denn je im Mittelpunkt der Infotainment-Plattform und sollte eigentlich ein mächtiges sprachgesteuertes Werkzeug für den Autofahrer sein. Das ist allerdings nicht immer der Fall, denn der Google Assistant sorgt immer wieder für Probleme, die von Google nicht unbedingt mit Eile angegangen werden: Die Google Assistant-Routinen funktionieren nun schon seit weit über einem Jahr nicht mehr.


Gerade im Auto ist es sehr wichtig, dass sich der Fahrer (und auch der Beifahrer) auf die technischen Systeme verlassen kann und nicht durch Probleme oder Unklarheiten abgelenkt wird. Sprachassistenten sind ein perfektes Mittel, um dem Fahrer einige organisatorische Dinge erledigen zu lassen, während sich dieser auf den Straßenverkehr konzentriert. Das geht von der Wetterabfrage über das Nachrichten schreiben bis hin zum Anpassen der Navigation oder dem Steuern der Musik. Wenn es denn funktioniert.

android auto new design

Hey Google? Zahlreiche Nutzer berichten von nervigen Problemen mit der Google Assistant-Spracherkennung

Dank Android Auto ist der Google Assistant längst im Auto-Alltag vieler Nutzer angekommen und gehört neben Apples Siri und neuerdings auch Amazons Alexa zu den populärsten Sprachassistenten im Auto. Der Funktionsumfang des Google Assistant ist stets auf die Besonderheiten und vielleicht auch Einschränkungen der Plattform angepasst und sollte dem Nutzer stets den größtmöglichen Funktionsumfang anbieten.

Eine populäre Funktion des Google Assistant sind die Routinen, mit denen sich mehrere Aufgaben in einem Befehl zusammenfassen bzw. Abläufe erstellen lassen. Diese Routinen können auch einfach nur dazu genutzt werden, einen Befehl etwas anders zu gestalten, in dem beispielsweise im hinterlegten Ablauf nur ein einziger Befehl eingetragen wird. Als Beispiel könnt ihr einfach „Fahre nach Hause“ sagen und der Google Assistant kann euch dann die Route berechnen, vielleicht über das Wetter informieren oder je nach Geschmack auch passende Musik abspielen.

Das kann auch im Auto sehr praktisch sein, denn gerade dort hat man als Fahrer nicht unbedingt die Zeit und Konzentration, sich mit vielen einzelnen Anweisungen herumzuärgern. Leider funktioniert das nun schon seit Oktober 2018 (!) nicht mehr und wird wohl von Google auch nicht mehr behoben.

Android: Der Google Assistant kommt in den Chrome-Browser – ersetzt die Sprachsuche; Alle Infos & Hürden



android auto google assistant

Es ist aber nicht so, dass die Routinen vom Google Assistant im Auto nicht unterstützt werden oder in irgendeiner Form verbuggt sind. Sie funktionieren einfach nur nicht. Der Google Assistant erkennt den Aufruf der Routine, führt diese aber nicht aus. Stattdessen erhält der Nutzer die Meldung, dass Routinen auf diesem Gerät nicht unterstützt werden. Jeder andere Sprachbefehl lässt sich problemlos ausführen und auch die einzelnen Einträge einer Routine könnten nacheinander aufgesagt und dann ausgeführt werden.

Bis Oktober 2018 ließen sich Routinen problemlos auch im Auto nutzen, sodass nicht ganz klar ist, warum Google diese Funktion eingestellt hat. Von einem Problem kann man nach so einer langen Zeit, Hunderten oder Tausenden Nutzerrückmeldungen und eineinhalb kompletten Systemwechseln ja kaum noch sprechen. Es scheint sehr bewusst deaktiviert worden zu sein. Möglicherweise arbeitet das Team seit langer Zeit an einem Nachfolger, denn für Google ist es nicht ungewöhnlich, dass man ein Produkt oder eine Funktion abschaltet, bevor der Nachfolger bereit ist.

Wir dürfen gespannt sein, ob sich Google nach den Medienberichten endlich darum kümmern oder offiziell äußern wird. Wir halten euch weiter auf dem Laufenden.

» Android Auto: Googles Infotainment-Plattform kommt per OTA-Update zu vielen BMWs – kostenlos & kabellos

» Pixel 4: Live Captions nicht mehr exklusiv – Untertitel jetzt auch für Pixel 2 & Pixel 3-Nutzer (APK-Download)


Hey Google? Zahlreiche Nutzer berichten von nervigen Problemen mit der Google Assistant-Spracherkennung

[AndroidPolice]


Keine Google-News mehr verpassen: Abonniere den GoogleWatchBlog-Newsletter
GoogleWatchBlog Newsletter abonnieren


Teile diesen Artikel:

Facebook twitter Pocket Pocket

comment 1 Kommentare zum Thema "Android Auto: Google Assistant kämpft mit Problemen – Routinen sind seit über einem Jahr nicht mehr nutzbar"

  • Routinen funktionieren bei mir auch zu Hause über die Home-Lautsprecher nicht. D. h. letztens haben sie an zwei Tagen (!) funktioniert. Frohlockend habe ich am dritten Tag meine restlichen Routinen wieder programmiert um dann festzustellen, dass alle Routinen nicht mehr funktionieren. Lange Zeit habe ich auf neue Features für Google Home gewartet und diese möglichst zeitnah ausprobiert. Dies habe ich mittlerweile aufgegeben. Erstens berichten deutschsprachige Blogs (leider auch dieser) über neue Features, um dann im letzten Absatz darauf hinzuweisen, dass das alles (im Moment? ) nur auf Englisch funktioniert. Leider kann man mittlerweile davon ausgehen, dass vieles davon nicht mehr zeitnah auf Deutsch kommt (unterbrechungsfreihe Unterhaltung!). Dazu kommt, dass man nicht sagen kann ob Google an den Funktionen festhält oder sie still und leise wieder entfernt. Ich werde weiterhin an Google Home festhalten aber was das Thema Weiterentwicklung angeht ist das System eine Riesen-Enttäuschung.

Kommentare sind geschlossen.