Google Fotos: Mehr Übersicht in den Fotodetails – neue Oberfläche wird für alle Nutzer ausgerollt (Screenshots)

photos 

Google Fotos gehört zu den populärsten Google-Plattformen, die zwar einige wichtige Funktionen vermissen lässt, aber ihre Aufgabe dennoch sehr gut erfüllt. Jetzt gibt es wieder ein kleines Update für die Android-App, das sich bereits vor zwei Monaten erstmals gezeigt hat und nun endlich für alle Nutzer in den globalen Rollout geht: Ein völlig neuer Infobereich mit allen Details über das aktuelle Bild, der ohne große Fingerakrobatik aufzurufen ist. Außerdem lässt sich schon sehr bald die Gesichtserkennung anpassen.


google photos logo

Google Fotos bietet in der Detailansicht zu jedem Foto viele Möglichkeiten, um das Bild zu bearbeiten, zu teilen oder auch direkt von Google Lens analysieren zu lassen. Alle diese Optionen stehen jeweils über ein eigenes Icon am unteren Rand zur Verfügung, das sehr leicht zu erreichen ist und die Aktion direkt ausführt. Viele weitere Möglichkeiten verstecken sich allerdings erst hinter einem Drei-Punkte-Menü in der rechten oberen Ecke, die bei der heutigen Displaygröße der Smartphones nicht unbedingt vorteilhaft ist.

google fotos detail old
Die zuvor verwendete Oberfläche

Über dieses Menü lassen sich Details aufrufen, eine Slideshow starten, das Foto in ein Album verschieben, Ausdrucken und noch einiges mehr – ein bunter Haufen mit vielen Features. Nicht nur in puncto Design, sondern auch Ergonomie war dieses Menü aber nicht ganz so glücklich gestaltet und platziert – das haben nun auch die Designer von Google Fotos erkannt. Man verabschiedet sich komplett von dem Menü, das ihr auf obigem Screenshot sehen könnt und verschiebt alle diese Funktionen an eine andere Stelle.



google fotos detail new
Die neue Oberfläche

Die Detailansicht ist nun als Overlay umgesetzt, das vom unteren Displayrand aus heraufgezogen werden kann. Dazu genügt ein Swipe nach oben im unteren Bereich des Bildes und schon erscheinen die vielen Informationen und Optionen. Das erinnert etwas an Google Maps und ist dort seit langer Zeit bewährt. Allerdings muss man natürlich auch aufpassen, den Swipe nicht zu weit unten anzusetzen und dadurch eine andere Funktion der neuen Gestensteuerung von Android 10 aufzurufen.

In dieser Detailansicht gibt es über den aufgelisteten Informationen eine Reihe mit Buttons, die alle Funktionen symbolisieren, die bisher nur in dem Overflow-Menü zu finden waren. Jetzt sind sie nicht nur prominenter platziert, sondern haben auch noch ein Icon bekommen. Weil nicht alle Einträge auf die kleine Fläche gepasst haben, ist dieser Bereich als Karussell umgesetzt, das sich horizontal scrollen lässt. Gut möglich, dass sich hier zukünftig weitere Optionen finden werden.

Das neue Design wird nach einer längeren Testphase nun endgültig für alle Nutzer ausgerollt. Es ist gut möglich, dass der eine oder andere Nutzer dieses Menü durch die Testphase schon seit längerer Zeit nutzen kann.

» Google Fotos: Der Umbau beginnt – neuer ‚Für mich‘-Bereich wird ausgerollt & ersetzt den Assistant-Tab

Siehe auch
» Google Fotos: Fotoalben lassen sich jetzt sortieren – mit diesem Trick lässt sich die Reihenfolge beliebig ändern


Google Kamera: Der neue Top Shot-Modus wird für (fast) alle Pixel-Smartphones ausgerollt (APK-Download)


Android: Backup aller Daten auf Google Drive sorgt seit Monaten für große Probleme – so könnt ihr es umgehen


Stadia: Diese Xbox- & PlayStation-Controller werden von Googles Spieleplattform unterstützt & neues Gadget

[9to5Google]


Keine Google-News mehr verpassen: Abonniere den GoogleWatchBlog-Newsletter
GoogleWatchBlog Newsletter abonnieren


Teile diesen Artikel:

Facebook twitter Pocket Pocket

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.