Stadia: Neue Infos zum Start der neuen Spieleplattform, Controller-Einschränkungen & kompatible Smartphones

google 

Die vergangene Woche stand ganz im Zeichen des ‚Made by Google‘-Events, denn das Unternehmen hat sehr viele neue Produkte vorgestellt, mit denen man im bevorstehenden Weihnachtsgeschäft auf Kundenfang gehen möchte. Die wohl größte Überraschung gab es gleich zu Beginn des Events, denn Google hat den Starttermin für Stadia verkündet und auch noch einige weitere interessante Details rund um die Spieleplattform verraten.


Das Made by Google-Event brachte nicht nur viele neue Produkte, sondern es wurde auch die Axt im Portfolio geschwungen und eine Reihe von Produkten eingestellt, die ab sofort nicht mehr verfügbar sind. Neben den jährlich neu aufgelegten Smartphones sowie wieder einmal einem neuen in Deutschland nicht erhältlichen Chromebook durfte auch die Marke Nest mit dem neuen Smart Speaker und dem neuen Wifi Router ran. Stadia hingegen spielte nur ganz am Rande eine Rolle, hatte dafür aber den großen Auftritt zu Beginn.

stadia logo

Starttermin & Starter-Edition

Google hat erneut über Stadia gesprochen und den offiziellen Starttermin der Spieleplattform verraten, auf den interessierte Spieler und Besitzer der Starter-Editionen jetzt nur noch gut vier Wochen warten müssen. Was in den Starter-Editionen Founders Edition bzw. Premiere Edition enthalten ist, war natürlich längst bekannt, aber nun hat das Unternehmen noch einmal ein Foto veröffentlicht, auf dem alle Produkte zu sehen sind, die in den nächsten Tagen bei den Vorbestellern ankommen werden.

» Alle Details zum Stadia-Starttermin

stadia starterset
Das Smartphone, der Autoschlüssel und der Blumentopf sind nicht dabei 😉



stadia controller design 3

Holpriger Controller & Kopfhörer-Start

Zu sehen ist natürlich auch der Controller, das Herzstück der Spieleplattform. Vor wenigen Tagen hat Google einen interessanten Einblick in den Designprozess des Controllers gegeben und nun gibt es zumindest eine kleine Euphorie-Bremse, die mittelfristig aber nicht weiter tragisch ist. Der Controller verfügt zwar über die Möglichkeit, einen Kopfhörer per 3,5mm Klinke oder USB-C anzuschließen, wird den USB-C Anschluss aber erst nach dem Start im November unterstützten. Ein Zeitplan wurde nicht genannt, zu Beginn muss man also mit dem Klinkenstecker oder einem per Bluetooth verbundenen Lautsprecher Vorlieb nehmen.

The Stadia Controller supports the 3.5mm audio jack, as well as USB C headsets with a USB C port. Headsets can be used for game audio, as well as for in-game and Stadia voice chat. The Stadia Controller won’t support Bluetooth audio at launch in November. If you’re playing on a computer or a Pixel phone, you can directly connect a Bluetooth headset to these devices for use with Stadia.

Support for USB-C headsets will be added after launch.

Außerdem wird der Controller, der eigentlich kabellos per WLAN direkt mit den Stadia-Servern verbunden ist, zu Beginn doch noch ein Kabel benötigen. Details und Ausnahmen findet ihr unter folgendem Link.

» Stadia: Der kabellose Controller für Googles neue Spieleplattform wird zu Beginn ein Kabel benötigen



Die Stadia-Oberfläche

Bislang hat Google die Stadia-Oberfläche unter Verschluss gehalten und stets betont, diese vor dem Start nicht zeigen zu wollen. Das schafft natürlich eine gewisse Erwartungshaltung, denn entweder ist die Oberfläche noch nicht vollständig ausgereift oder sie bietet sensationell neue Dinge, bei der man der Konkurrenz keinen langen Vorlauf geben möchte – das wird sich schon bald zeigen. Vorab hat man nun aber doch einen kleinen Einblick in die Oberfläche gegeben, die die Spieler auf dem Smartphone und Fernseher erwartet – sowohl mit Screenshot als auch in Videoform.

» Die ersten offiziellen Fotos der Stadia-Oberfläche

Smartphone-Unterstützung

Stadia wird von Beginn an nur auf wenigen mobilen Geräten unterstützt werden, wie Google bereits von Anfang an kommuniziert hat. Diese müssen zu Beginn auch per WLAN im Netz sein und können nicht über die Mobilen Daten an Stadia teilnehmen – selbst wenn das Netz schnell genug wäre. Jetzt wurde die offizielle Liste der unterstützten Geräte veröffentlicht:

  • Pixel 3 / Pixel 3 XL
  • Pixel 3a / Pixel 3a XL
  • Pixel 4 / Pixel 4 XL
  • Pixel Slate Tablet
  • Acer Chromebook Tab 10
  • HP Chromebook X2

» Stadia: Das sind die Voraussetzungen zur Nutzung von Googles neuer Spieleplattform – auch ohne Starterset

» Stadia: Google nennt endlich den Starttermin der neuen Spieleplattform – in vier Wochen geht es los (Video)

Made by Google: Googles neue mobile Helfer für den Alltag (Pixel-Smartphones, Pixelbook Go & Pixel Buds)


Pixel 4: Vermeintliche Sicherheitslücke in der neuen Gesichtserkennung sorgt für Diskussionen (Video)


Keine Google-News mehr verpassen: Abonniere den GoogleWatchBlog-Newsletter
GoogleWatchBlog Newsletter abonnieren


Teile diesen Artikel:

Facebook twitter Pocket Pocket

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.