Google Assistant: So lassen sich ältere Sprachbefehle löschen & YouTube-Verlauf automatisch löschen

google 

Vor wenigen Tagen haben wir euch den Google Privatsphärecheck vorgestellt, der immer wieder Mal aufgerufen und überprüft werden sollte. Nun legt Google nach und bringt neue Privatsphäre- und Datenschutz-Funktionen zu YouTube und in den Google Assistant. Wer das möchte, kann die für die Ewigkeit aufgezeichneten Daten nun automatisiert oder mit wenigen Schritten löschen lassen. Außerdem hat Google den neuen Passwort-Check eingeführt.


Google lebt vor allen von Daten, die durch die zahlreichen Produkte gesammelt werden, um ein Profil des Nutzers aufzustellen und diesen möglichst genau kennenzulernen. Je präziser das Profil, desto zielgerichteter kann die in einigen Produkten eingeblendete Werbung zugeschnitten werden und hat dementsprechend höhere Erfolgschancen. Das gesamte Geschäftsmodell von Google basiert auf dieser Grundlage – und das bekanntlich sehr erfolgreich. Dennoch ermöglicht man es den Nutzern, zurückliegende Daten einfacher zu löschen.

google security logo

Google Assistant Daten löschen

Vor wenigen Tagen hat Google einen neuen Umgang mit den Sprachbefehlen der Google Assistant-Nutzer angekündigt und dabei auch einfachere Möglichkeiten zum Löschen der Daten in Aussicht gestellt. Das kann nun der Assistent selbst übernehmen und sowohl die Daten löschen als auch den Nutzer darüber informieren, wie mit den Daten umgegangen und die Privatsphäre geschützt wird. Dafür muss der Assistent lediglich befragt bzw. beauftrag werden.

Fragt en Assistenten einfach Ok Google, wie schützt du meine Daten? und schon wird dieser darüber Auskunft geben. In den nächsten Wochen wird es außerdem möglich sein, alle Anfragen einer selbstgewählten Zeitspanne automatisch zu löschen. Sagt dazu einfach Ok Google, lösche das, was ich als Letztes zu dir gesagt habe oder auch Ok Google, lösche alles, was ich letzte Woche zu dir gesagt habe. Umfasst der Datumsbereich mehr als eine Woche, werdet ihr die Kontoeinstellungen weitergeleitet, in denen dies manuell umgesetzt werden muss.



YouTube – Daten automatisch löschen

youtube aktivität löschen

Innerhalb des Google-Kontos ist es bereits möglich, den Google Maps Standortverlauf automatisch zu löschen oder auch die App-Aktivitäten automatisch zu löschen. Nun stößt auch YouTube zu dieser Gruppe dazu und ermöglicht es, den YouTube-Verlauf automatisiert zu löschen. Das umfasst die Liste aller angesehen Videos, die ihr hier abrufen könnt und dort auch selbst Einträge löschen könnt.

Nun lässt sich dieser Verlauf vollautomatisiert nach drei Monaten oder 18 Monaten löschen. Öffnet dazu einfach diesen Link und legt dort den entsprechenden Zeitraum fest oder belasst es einfach dabei, dass der gesamte Verlauf dauerhaft gespeichert wird.

» Ankündigung im Google Germany-Blog

» Password Checkup: Google scannt jetzt alle eure Passwörter und warnt vor Problemen und Daten-Leaks

Weitere interessante Google-Einstellungen
» Google Privatsphärecheck

» Google Sicherheitscheck

» Dein versteckes Google-Konto

» Wie viele Daten habe ich bei Google?

» Dein digitales Erbe: Was passiert mit den Google-Daten?

» Mein Profil nicht in der Google-Werbung verwenden


Keine Google-News mehr verpassen: Abonniere den GoogleWatchBlog-Newsletter
GoogleWatchBlog Newsletter abonnieren


Teile diesen Artikel:

Facebook twitter Pocket Pocket

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.