Android 10: Diese Google-Apps müssen die Hersteller ab sofort auf allen Smartphones vorinstallieren

android 

Android ist ein freies Betriebssystem, das von allen Nutzern und Smartphone-Herstellern kostenlos verwendet werden kann – daran hat sich nach wie vor nichts geändert. Richtig Spaß macht Android aber erst mit den zahlreichen Google-Apps, die die Hersteller nur gegen eine Gebühr sowie einer Zertifizierung des Smartphones vorinstallieren dürfen. Diese Zertifizierung umfasst neben vielen Vorgaben auch eine Liste der Google-Apps, die unbedingt enthalten sein müssen.


Das Android-Betriebssystem ist ohne die vielen Google-Dienste und das Play Services Framework vollständig und problemlos nutzbar, doch weil die vielen Google-Apps von Beginn an auf jedem Smartphone zu finden waren und sich als Standard etabliert haben, werden sie von den Nutzern als Selbstverständlichkeit vorausgesetzt. Das muss derzeit Huawei schmerzlich erfahren, denn in vielen Ländern werden sich die Geräte ohne Google-Dienste als absolute Ladenhüter erweisen.

android next generation

Die Google-Apps sowie die Zertifizierung des Smartphones gibt es für die Hersteller nur in einem Paket, das eine ganze Reihe von Produkten umfasst. Wer den Play Store vorinstallieren möchte, um den es hauptsächlich geht, der MUSS viele andere Google-Dienste ebenfalls im Gepäck haben – was Google eien gewisse Machtposition gibt, die erst im vergangenen Jahr von der EU-Kommission sanktioniert wurde, was aber eher negative Auswirkungen für den Nutzer hat und Google kaum getroffen hat.

Aber nicht nur der Play Store ist ein sehr wichtiges Argument, sondern auch das Play Services Framework, das sehr viele Apps mittlerweile voraussetzen. Ist dieses von Google angebotene Paket nicht vorhanden, lassen sich viele Apps schlichtweg gar nicht oder nur eingeschränkt nutzen. Die Smartphone-Hersteller haben also aus verschiedenen Gründen ein sehr großes Interesse daran, diese beiden Produkte vorzuinstallieren. Und dazu gibt es dann eben die weiteren Apps im Gepäck.

Google nimmt immer wieder Änderungen an der Liste der Apps, die die Hersteller auf jeden Fall vorinstallieren müssen, vor und hat vor wenigen Tagen eine neue Liste an die Hersteller geschickt. Diese ist noch nicht öffentlich, wurde aber, wie so vieles, vorab geleakt. Hier seht ihr nun, welche Google-Apps auf jedem neuen Android-Smartphone zu finden sind.



Diese Apps müssen alle Smartphone-Hersteller vorinstallieren

  • Google Play Store
  • Google Search
  • Chrome Browser
  • Google Drive
  • Gmail
  • Google Duo
  • Google Maps
  • Google Play Music (ab November YouTube Music)
  • Google Photos
  • Google Play Movies
  • YouTube

» Google Go-Apps

Den Herstellern steht es völlig frei, auch noch weitere Google-Apps vorzuinstallieren und das Paket zu erweitern. Einige tun das tatsächlich, andere wiederum bringen ihre eigenen Lösungen ins Spiel und sind wohl ganz froh, dass nicht auch Beispiele wie etwa die Google Tastatur-App Gboard darunter zu finden sind und eigene Produkte angeboten werden können.

Es gibt aber nicht nur diese bekannten Apps, sondern die Hersteller müssen auch Android Auto vorinstallieren, müssen das Digital Wellbeing-Paket vorinstallieren und einiges mehr, das jeweils nicht als App, sondern als Headless App gilt. Das sind Apps, deren Grundpaket vorhanden ist, aber kein eigenes Icon im Launcher besitzen und erst durch ein Update über den Play Store vollständig aktiviert werden.

Erst vor wenigen Tagen wurde bekannt, dass die Hersteller auch ihre eigene Gestensteuerung verstecken und totschweigen müssen.

Siehe auch
» Android 10: Diese schlanken Google-Apps müssen alle Hersteller auf ihren Go-Smartphones vorinstallieren

[9to5Google]


Keine Google-News mehr verpassen: Abonniere den GoogleWatchBlog-Newsletter
GoogleWatchBlog Newsletter abonnieren


Teile diesen Artikel:

Facebook twitter Pocket Pocket

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.