Android: Zwei-Faktor-Authentisierung wird bequemer – Google Play Services füllen Codes jetzt automatisch aus

android 

Aus Sicherheitsgründen setzen immer mehr Apps und Plattformen auf eine Bestätigung in zwei Schritten. Als zweiter Schritt kommt in den meisten Fällen das Smartphone und darauf wiederum ein SMS-Code zum Einsatz. Dieser Code muss vom Nutzer normalerweise abgetippt werden, was je nach Länge und Schwierigkeitsgrad manchmal sehr lästig sein kann. Diesen Schritt möchte Google den Nutzern nun vollständig ersparen und integriert eine automatische Erkennung in die Play Services unter Android.


Die Bestätigung in zwei Schritten bzw. Zwei-Faktor-Authentisierung ist ein wichtiges Mittel zur Sicherheit der Nutzerkonten, die somit nicht mehr nur durch einen Benutzernamen sowie das Passwort gesichert sind. Selbst bei einem Passwort-Leak, vor dem Google nun auch warnen kann, hat ein Angreifer bei aktivierter 2FA keine Chance, sich in das Konto einzuloggen. Aber Sicherheit ist eben immer auch etwas unbequem, sodass viele Nutzer darauf verzichten. Also arbeitet Google an der Bequemlichkeit.

android next generation

Ohne Hintergrundwissen kann eine Bestätigung in zwei Schritten auf dem Smartphone manchmal etwas merkwürdig wirken. Der Nutzer gibt seine Zugangsdaten auf dem Smartphone ein, muss anschließend einige Sekunden warten, bekommt eine SMS mit einem Verifizierungs-Code auf dasselbe Smartphone und muss diesen wiederum in die App eintragen. Natürlich sind das zwei völlig unterschiedliche Dinge, die für mehr Sicherheit sorgen, aber die Zwischenschritte könnte man sich dennoch ersparen.

Einige Apps bieten schon seit längerer Zeit die Möglichkeit an, den SMS-Eingang zu überwachen, den Code abzufangen und selbstständig einzutragen. Jetzt hat Google ein solches Feature in die Play Services integriert und bietet allen App-Entwicklern die Möglichkeit, diese Codes ohne großen Aufwand abzufragen bzw. das Formularfeld für den Nutzer automatisch auszufüllen – dadurch wird im besten Falle natürlich auch wieder eine Berechtigung zum Lesen von eingehenden Nachrichten eingespart.

Die neue Funktion wird für viele Android-Generationen ausgerollt, muss aber natürlich auch von den App-Entwickler implementiert werden, damit das Ganze funktionieren kann. Zwar soll es eine automatische Erkennung der Formulare geben, doch dass diese auch fehlerfrei funktioniert, liegt dann in der Hand der App-Entwickler.

Siehe auch
» Android TV & Stadia: Google kündigt Integration der Spieleplattform in das Smart TV-Betriebssystem an

[AndroidPolice]

Pixel 4: Google ‚leakt‘ das neue Smartphone auf einer riesigen Reklametafel am New Yorker Times Square

pixel 4 ad times square small


Keine Google-News mehr verpassen: Abonniere den GoogleWatchBlog-Newsletter
GoogleWatchBlog Newsletter abonnieren


Teile diesen Artikel:

Facebook twitter Pocket Pocket

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.