Chromecast: Googles TV-Stick der ersten Generation erhält keine Updates mehr (End of Life)

google 

Googles Chromecast kam vor sechs Jahren auf den Markt und erfreut sich von Beginn an sehr großer Beliebtheit. Hinter vielen Millionen Fernsehern weltweit steckt ein Stick oder Dongle aus dem Hause Google, der auf den Empfang der Streams wartet und diese auf dem großen Fernseher darstellen kann. Doch zumindest Besitzer der ersten Generation sollten sich nun langsam Gedanken darüber machen, das Gerät zu ersetzen, denn es wird von Google nicht mehr mit Updates aktualisiert.


Der Chromecast ist ein sehr simples Gerät, das sich komplett hinter dem Fernseher „versteckt“ und auch vollkommen ohne Fernbedienung auskommt. Alles was es tut, ist per WLAN-Signal auf Anweisungen in Form von Streams, Webseiten oder Slideshows zu warten und diese darzustellen (sehr vereinfacht gesagt). Mittlerweile gibt es große Konkurrenz auf dem Markt, allen voran vom Amazon Fire TV Stick, aber der Chromecast ist nach wie vor extrem populär.

chromecast

Im Laufe der Jahre hat Google den Chromecast immer wieder softwareseitig aktualisiert und durch neue Firmware-Versionen einige neue Funktionen, verbesserte Oberflächen oder auch eine stabilere Umgebung verpasst. Das gilt aber schon seit einiger Zeit nicht mehr für den Chromecast der 1. Version, wie die Support-Seite von Google nun verrät. Während alle anderen Geräte bei Version 1.40.xxx, ist der Chromecast der 1. Generation bei 1.36.xxx stehen geblieben.

Google hat bestätigt, dass der Chromecast der 1. Generation nicht mehr aktualisiert wird und somit auch keine neuen Funktionen mehr bekommen kann. Aber natürlich kann man ihn weiterhin nutzen, denn laut den Aussagen der Google-Pressestelle wird der Stick auch weiterhin mit Sicherheitsupdates versorgt.

Chromecast recently celebrated its 6th birthday. We’re thrilled that some of our earliest adopters are still enjoying the first-generation device, and we continue to update it with bug and security fixes.

Nach sechs Jahren kann man auch wirklich zufrieden sein und wird (vermutlich) auch noch den 10. Geburtstag erleben können, bevor irgendwann die Unterstützung eingestellt wird.

» Chromecast 2. Generation bei Saturn kaufen
» Chromecast Ultra bei Saturn kaufen
(Partnerlink, vielen Dank für eure Unterstützung!)

Siehe auch
» Android TV: Google testet neues Design für die YouTube-App und den Play Store (Screenshots & Video)

Cesária Évora doodle 78. geburtstag


Keine Google-News mehr verpassen: Abonniere den GoogleWatchBlog-Newsletter
GoogleWatchBlog Newsletter abonnieren


Teile diesen Artikel:

Facebook twitter Pocket Pocket

comment 5 Kommentare zum Thema "Chromecast: Googles TV-Stick der ersten Generation erhält keine Updates mehr (End of Life)"

  • Ja, aber vorher haben sie noch die YouTube Unterstützung auf der ersten Generation geschrottet. Das spielt nicht mehr flüssig ab und ruckelt nur noch. Nach dem zurücksetzen geht es kurz aber nicht lang. So kann Mann nichts anschauen. Genau die selbe Taktik wie bei Microsoft Edge. Das andere schlecht machen und das neue verkaufen… Bin da schon enttäuscht, alles andere wie Netflix geht noch supper. Dann muss ein Gerät das top gesund ist schon wieder in vielen Haushalten auf den Müll…

  • Bei meinem Stick wurde immer nur die Chromecast Funktion genutzt, um Videos vom PC und Browser auf den TV zu schicken. Die NVidia Shield hat da mit Castempfang trotz aller Aktualisierungen immer mal Probleme gehabt.

    Bin jetzt gespannt, wie lange Google braucht, um meinen Stick durch irgendein blödes Update der Castfunktion endgültig unbrauchbar zu machen.

    • @Ulrich läuft bei dir Youtube auch noch flüssig? Bei mir geht nur das nicht mehr. Bleibt andauernd hängen kann nicht richtig buffern. Alle anderen Dienste die ich darauf verwende gehen noch super… also Netflix, Soundcloud, Google Music, Amazon Prime, usw… gehen noch. Nur youtube nicht.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.