Android Auto: So lässt sich das Smartphone kabellos mit einigen Infotainment-Systemen verbinden (Videos)

android 

Mit Android Auto bringt Google einige modernen Möglichkeiten des Smartphones direkt auf das Infotainment-System im Fahrzeug und erweitert (in den meisten Fällen) dessen Funktionsumfang. Doch so modern die neuen Oberflächen und Funktionen auch sein mögen, so rückständig ist die noch immer kabelgebundene Verbindung zwischen den beiden Welten. Seit kurzem ist es möglich, auf das Kabel zu verzichten, allerdings müsst ihr dafür einige Voraussetzungen erfüllen.


Android Auto gehört aktuell zu den wichtigsten Google-Produkten, denn die Entwickler stecken derzeit sehr viel Mühe in die Plattformen, die eine immer größere Bedeutung gewinnt. Seit kurzer Zeit wird die neue Android Auto-Oberfläche ausgerollt und schon in wenigen Wochen dürfte das große Update auf dem Smartphone anstehen, das Android Auto durch den Google Assistant Driving Mode ersetzt. Im Zuge dessen dürfte auch die Verbindung zwischen den beiden Plattformen optimiert werden.

Android Auto New Design

Die im Fahrzeug dargestellte Android Auto-Oberfläche wird vollständig vom Smartphone gesteuert, dass das Display im Auto nur als verlängerten Arm verwendet. Die auf dem Smartphone dargestellte Oberfläche wird insbesondere nach dem Update auf den Assistant Driving Mode nicht mehr viel mit dem sekundären Display im Fahrzeug zu tun haben – aber davon darf man sich nicht täuschen lassen. Auch wenn die Oberfläche im Fahrzeug scheinbar wie von selbst funktioniert, wird durch Abziehen des Steckers alles beendet.

Viele Fahrzeughersteller bringen die Unterstützung von Android Auto mittlerweile schon ab Werk mit, haben aber wohl dennoch kein großes Interesse daran, dass der Nutzer sein Smartphone einstöpselt und die fremde Oberfläche verwendet. Anders lässt sich es nicht erklären, dass der USB-Port bei vielen Fahrzeugen ÜBER dem Display zu finden ist, sodass das Kabel schön über den Bildschirm hängt und die Nutzung unnötig erschwert.

Die Frage ist natürlich, warum für diese wenigen Zentimeter überhaupt ein Kabel benötigt wird, wenn es doch eine ganze Reihe einfacher Möglichkeiten gäbe, die Kommunikation drahtlos abzuwickeln. Genau dieses Thema dürfte Google nun langsam angehen und hat eine entsprechende Methode nun für viele weitere Nutzer freigeschaltet.



Die Android Auto-Plattform unterstützt die kabellose Anbindung des Smartphones an das Infotainment-System bereits seit vielen Jahren, tatsächlich konnte es sich bisher aber nicht durchsetzen. Die meisten Fahrzeughersteller verbauen inkompatible Systeme und selbst Google hat sich diese Technologie für lange Zeit exklusiv gehalten und nur in wenigen Regionen auf den Nexus- und Pixel-Smartphones angeboten. Zumindest Googles Einschränkung wurde nun aufgehoben.

Was benötige ich für die drahtlose Verbindung?

Leider sind aktuell noch viele Voraussetzungen zu erfüllen, um das Smartphone ohne Kabel mit dem Infotainment-System zu verbinden. Weil es aber keine unerreichbaren Vorgaben sind, dürfte der eine oder andere nun schon in den Genuss der drahtlosen Verbindung kommen:

  • Das Infotainment-System im Fahrzeug muss Android Auto Wireless unterstützen
  • Das Smartphone muss mindestens auf Android 9 Pie laufen
  • Ihr müsst die Google Play Services Beta verwenden

Die letzten beiden Punkte sind einigermaßen leicht zu erfüllen, für die Kompatibilität mit eurem Infotainment-System hingegen müsst ihr die Anleitung bemühen oder euch an den Support des Herstellers wenden. Derzeit wird es vor allem von externen Systemen oder in Premium-Fahrzeugen unterstützt.

So wird die drahtlose Verbindung aktiviert

Erfüllt ihr die Voraussetzungen, muss diese drahtlose Verbindung noch einmal separat aktiviert werden. Dazu müsst ihr lediglich eine kleine Einstellung in den Optionen der Android Auto-App vornehmen.

  1. Öffnet die Android Auto-App und wechselt zu den Einstellungen.
  2. Dort mehrfach schnell nacheinander auf die Versionsnummer am Ende der Liste tippen, bis die Entwickleroptionen freigeschaltet werden.
  3. Im Drei-Punkte-Menü in den Einstellungen nun den Punkt „Entwickleroptionen“ auswählen.
  4. Dort aktiviert ihr nun den Punkt „Show wireless projection option“ bzw. „Zeige kabellose Displaymöglichkeit“.
  5. Jetzt das Smartphone neu starten.

Anschließend sollte sich das Infotainment-System im Fahrzeug melden, sobald das Smartphone in die Nähe kommt. Dort muss die Verbindung noch einmal eingerichtet werden, was bei jedem Hersteller unterschiedlich aussehen kann, und schon steht die Verbindung.

Das Ganze nochmal in Videoform



In obigen Videos seht ihr noch einmal, wie diese Einrichtung abläuft – wenn die Voraussetzungen erst einmal erfüllt sind, ist alles ganz einfach.

Die drahtlose Verbindung sollte eigentlich schon längst Standard sein, denn gerade im Auto kann ein störendes Kabel, das dann vielleicht auch noch über den Bedienelementen oder sogar über dem Ganghebel liegt, sehr problematisch sein. Moderne Fahrzeuge laden das Smartphone drahtlos auf, verbinden sich per Bluetooth für die Telefonie und Musik, für Android Auto aber brauchen sie ein Kabel. Es wird höchste Zeit, dass das wegfällt.

Google hat die regionale Einschränkung sowie die Exklusivität für die eigenen Smartphones zurückgenommen, sodass man davon ausgehen kann, dass die kabellose Verbindung nun gepusht wird. Durch den bisher sehr kleinen Nutzerkreis, wird es aber leider nur von wenigen Systemen unterstützt, was sich nun hoffentlich schon sehr bald mit den neu verbauten Infotainment-Systemen ändern wird.

» Android Auto: Die Google Maps Navigation bekommt vier neue Buttons mit praktischen Funktionen

» Android Auto: Die App wird schon bald eingestellt – das bringt der neue Google Assistant Driving Mode

Android TV: Googles Smart TV-Betriebssystem soll dank des ersten OnePlus TV neue Features erhalten

[XDA Developers]

Google Maps: Neuer Streetview-Layer verbessert den Zugriff auf die Straßenaufnahmen (Android-App)


Keine Google-News mehr verpassen: Abonniere den GoogleWatchBlog-Newsletter
GoogleWatchBlog Newsletter abonnieren


Teile diesen Artikel:

Facebook twitter Pocket Pocket

comment 2 Kommentare zum Thema "Android Auto: So lässt sich das Smartphone kabellos mit einigen Infotainment-Systemen verbinden (Videos)"

  • Das Ganze scheitert oftmals schon daran weil sich Auto Verkäufer und teilweise auch Hersteller weigern genaue Informationen über das eingebaute infotainment System zu geben
    allzu oft wird man mit Lapidar Informationen abgespeist … Auch wenn es zum Beispiel über Eventuelle Folgekosten oder Garantie für entsprechende Systeme geht wird man fast immer nur vertröstet oder an eine andere Stelle verwiesen

  • Kann es sein, dass Google Maps im Hintergrund laufend die Karte aktualisiert sobald Android Auto aktiv ist? Ich bin neulich einen Tag mit per USB verbundenem Pixel gefahren (in einem Gebiet ohne Offline Karte), ohne Maps zu benutzen. Es lief Radio und dabei hat Maps über 100 MB an Vordergrund Daten verbraucht. Hat das noch jemand schon mal festgestellt?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.