Google Maps: Trips wird eingestellt – Maps und die Websuche sollen den smarten Reisebegleiter ersetzen

maps 

Vielleicht kein geschicktes Timing: Mitten in der Hauptsaison stellt sich Google im Bereich Reisen neu auf und wird in wenigen Wochen Google Trips vollständig einstellen. Den Strategen ist aber offenbar bewusst, dass viele Nutzer die Funktionen der Trips-App sehr zu schätzen gewusst haben und nun vor einem Problem stehen. Dafür hat man nun eine kurze Anleitung veröffentlicht, in der beschrieben wird, wie sich Reservierungen und Ausflüge in Google Maps und der Google-App abrufen lassen.


Google Trips ist eine sehr praktische App, die sich zentral im Ablauf eines Urlaubs oder Ausflugs positioniert und dem Nutzer übersichtlich alle Tickets und Reservierungen sowie Ausflugsziele und Informationen zur Verfügung stellt. Die Daten stammen direkt aus GMail, sodass der Nutzer keinerlei Aufwand damit hat, alle Daten zusammenzustellen. Das funktioniert(e) überraschend gut und konnte ein mächtiges Tool für Reisen aller Art.

google travel logo

Ein Grund für das bevorstehende Ende von Google Trips dürfte das neue Portal Google Reisen sein, das erstmals alle Angebote rund um die Themen Reisen, Flüge und Hotels unter ein Dach bringt und auch die bekannte Trips-Übersicht mit allen Zielen enthält. Leider gibt es das Reise-Portal derzeit nur im Browser und noch nicht als separate App. Das wird sich so schnell offenbar auch nicht ändern, denn in einem Support-Dokument werden nun die Alternativen Google Websuche sowie Google Maps vorgestellt – inklusive einiger Funktionen, die aktuell noch gar nicht verfügbar sind.

Funktionen der Google Trips App in der Google-Suche finden

Hinweis: Wenn Sie persönliche Reiseinformationen wie Notizen und gespeicherte Orte in der Google-Suche finden möchten, müssen Sie sich in Ihrem Google-Konto anmelden.

  • Mögliche Aktivitäten an einem Ziel: Wenn Sie bei der Reiseplanung die beliebtesten Sehenswürdigkeiten, Aktivitäten, Restaurants, Viertel usw. finden möchten, suchen Sie nach möglichen Aktivitäten an Ihrem Ziel oder rufen Sie unter google.com/travel den Tab „Entdecken“ auf.
  • Reservierungen: Wenn Sie Ihre bisherigen und anstehenden Reisen ansehen möchten, suchen Sie nach Meine Reisen oder rufen Sie google.com/travel auf. Sie können auch Details Ihrer Reisen bearbeiten.
    • Notizen hinzufügen/bearbeiten (demnächst verfügbar): Bald finden Sie Ihre Notizen aus der Google Trips App bei Ihren Reisen unter google.com/travel. Außerdem können Sie dann unter anstehenden und bisherigen Reisen Notizen hinzufügen oder bearbeiten.
  • Gespeicherte Orte: Sie finden bei Ihren anstehenden und bisherigen Reisen gespeicherte Sehenswürdigkeiten, Flüge und bald auch Hotels.



Funktionen der Google Trips App bei Google Maps finden

Hinweis: Bei Google Maps benötigen Sie für die meisten Funktionen von Google Trips die Google Maps App Google Maps.

  • Mögliche Aktivitäten an einem Ziel: Wenn Sie nach möglichen Aktivitäten an einem Ziel suchen möchten, beispielsweise berühmte Sehenswürdigkeiten, Stadtführer, Veranstaltungen oder Restaurants, wischen Sie auf dem Tab „Erkunden“ nach oben oder suchen Sie nach einem Ziel.
  • Gespeicherte Orte: Wenn Sie Ihre gespeicherten Orte ansehen möchten, tippen Sie auf das Dreistrich-Menü Menüund dann Meine Orte und dann Gespeichert.
  • Reservierungen (demnächst verfügbar): Tippen Sie auf das Dreistrich-Menü Menüund dann Meine Orte und dann Anstehend. Ihre Reservierungen werden wie bei Google Trips nach Reisedatum organisiert. Sie sind automatisch offline verfügbar, sodass Sie sie nicht manuell herunterladen müssen.


Leider ist beides (mal wieder) nicht Halbes und nichts Ganzes. Eine separate App für Google Reisen, die dann gerne wieder in Maps und Websuche integriert werden darf, wäre wohl die bessere Lösung gewesen. Zumindest in dieser Saison wird das aber nichts mehr werden. Gerade die wichtigen Reservierungen, die man am Smartphone und nicht am Desktop benötigt, sind in Maps noch nicht vorhanden und über die Websuche nicht Offline verfügbar. Schade.

Google Trips wird am 5. August, also mitten in der Reisezeit, eingestellt. Natürlich gibt es nie einen guten Zeitpunkt für die Einstellung einer populären App, aber warum das gesamte Reise-Angebot mitten im Sommer auf den Kopf gestellt werden muss, lässt sich schwer nachvollziehen.

Google Maps: Viele Neuerungen für die Business-Einträge – das Profil wird Facebook immer ähnlicher

Siehe auch
» Google Trips: Der smarte Reisebegleiter wird schon bald eingestellt – Google Reisen als Nachfolger (Update)

[Google Support]

Sommeranfang 2019: Ein schönes Google-Doodle zum kalendarischen Sommerbeginn / Sommersonnenwende


Keine Google-News mehr verpassen: Abonniere den GoogleWatchBlog-Newsletter
GoogleWatchBlog Newsletter abonnieren


Teile diesen Artikel:

Facebook twitter Pocket Pocket

comment 1 Kommentare zum Thema "Google Maps: Trips wird eingestellt – Maps und die Websuche sollen den smarten Reisebegleiter ersetzen"

  • Ich habe mir einen Link zu Google Reisen auf dem Smartphone gespeichert, so ist das einigermaßen komfortabel. Bin aber auch enttäuscht, daß die App eingestellt wird.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.