YouTube Premium: Statt Eigenproduktionen erhalten zahlende Nutzer nun testweise Super Chat-Guthaben

youtube 

Bei YouTube Premium stehen schon wieder einige Zeichen auf Umbruch, denn während die Konkurrenz von Disney+ bis zu Apple groß in den Streamingmarkt investiert, steht Googles Videoplattform schon wieder vor dem Absprung. Dennoch möchte man den zahlenden Nutzern etwas bieten und fährt offenbar schon seit einigen Wochen einen Testlauf, bei dem die Nutzer ein kostenloses Guthaben für den Super Chat erhalten.


YouTube ist schon seit längerer Zeit auf der Suche nach neuen Verdienstmöglichkeiten für die YouTuber und hat dabei vor mittlerweile zwei Jahren den Super Chat eingeführt. Dabei handelt es sich um eine Art Spende oder Anerkennung, die jeder Nutzer während eines Livestreams an den Kanalbetreiber senden kann. Im Gegenzug wird der eigene Kommentar im Super Chat hervorgehoben, je nach Höhe der Spende für einen längeren Zeitraum. Das System hat sich bewährt und dürfte für viele YouTuber zu einer wichtigen zusätzlichen Einnahmequelle geworden sein.

youtube premium super chat

Für Super Chat muss der Nutzer natürlich die Geldbörse öffnen und das eigene Konto aufladen, bevor ein Geldbetrag an den Uploader gesendet werden kann. Doch nun testet mit einer offenbar größeren Gruppe von Nutzern ein automatisches Guthaben für alle Premium-Abonnenten. Diese bekommen monatlich ein Guthaben von 2 Dollar, das sie dann für das Super Chat-Feature verwenden können. Dieses Guthaben lässt sich zu je 99 Cent aufsplitten und verbrauchen. Ob dann tatsächlich 2 Cent jeden Monat übrig bleiben oder hier eine Aufrundung stattfindet, lässt sich aktuell nicht sagen.

Das Konto wird monatlich neu aufgeladen, allerdings nur bis zum 31. Mai 2019 – denn so lange dürfte der Testlauf wohl erst einmal gehen. Für die zahlenden Nutzer sicher eine nette Geste und vielleicht eine Möglichkeit, das Super Chat-Feature noch weiter zu etablieren. Für YouTube aus meiner Sicht aber eine Katastrophe, da 2 Dollar monatlich verbraten werden, die man auch anderweitig einsetzen könnte. Stattdessen lieber den Abopreis um 2 Dollar senken. Aber vielleicht werden ja auch noch andere Ideen getestet, wie das offenbar durch die Einstellung der Eigenproduktionen freigewordene Budget verwendet werden kann.

P.S. Ihr habt es euch sicher schon gedacht: Das Angebot ist aktuell nur für US-Nutzer gültig, dennoch sollte dieser Testlauf hier im Blog nicht unerwähnt bleiben.

Siehe auch
» YouTube Premium: Für 2 Euro im Monat ist die Plattform komplett werbefrei – kann sich das für Google rechnen?


Keine Google-News mehr verpassen: Abonniere den GoogleWatchBlog-Newsletter
GoogleWatchBlog Newsletter abonnieren


Teile diesen Artikel:

Facebook twitter Pocket Pocket

comment 1 Kommentare zum Thema "YouTube Premium: Statt Eigenproduktionen erhalten zahlende Nutzer nun testweise Super Chat-Guthaben"

  • Schade, dass sich immer alles ums Geld (verdienen) dreht.
    YouTube war mal vor jahren gestartet als Plattform, wo Jeder sein Video hochladen und zeigen kann. Es war sozusagen ein Instagram für Videos, statt für Fotos. Damals ging es nicht darum, dass Kanalbetreiber Geld verdienen sollten, sondern darum, dass Jeder einfach Videos hochladen und zeigen kann.
    Warum muss immer alles monetarisiert werden?
    Seit YouTube immer professioneller wird und sich alles immer mehr nur ums Geld (verdienen) dreht, macht es keinen Spass mehr.
    Ich habe meinen YouTube-Kanal längst stillgelegt, da die Leute zu verwöhnt wurden und immer mehr Professionalität erwarten, was mir zu viel wäre.

Kommentare sind geschlossen.