Google Feed als Traffic-Rakete: Die Google Search Console zeigt jetzt erstmals Discover-Statistiken

google 

Die Google Search Console ist die erste Anlaufstelle für Webmaster, um die Präsenz des eigenen Webauftritts in der Google Websuche zu überprüfen, zu konfigurieren oder auch um etwaige Fehler und Probleme festzustellen. Für größere Webpräsenzen ist die Verwendung und die ständige Beobachtung der Werte fast schon Pflicht, denn bei sehr vielen Webseiten ist Google die Traffic-Quelle Nummer #1. Aber nicht nur die Websuche, sondern auch der Google Discover Feed kann den Traffic explodieren lassen. Jetzt bekommt dieser eine eigene Kategorie.


Google stellt Webmastern viele Tools zur Verfügung, um alle wichtigen Daten aus den eigenen Webseiten herauszuziehen. Google Analytics ist zwar ein sehr gutes Tool zur Messung der Besucherströme, enthält aber nur sehr wenige Informationen über die Präsenz in der Websuche bzw. anderen großen Traffic-Quellen aus dem Hause Google. An dieser Stelle kommt die Search Console zum Einsatz, die zahlreiche Statistiken bereithält und wertvolle Informationen für alle Webmaster liefern kann.

Google Search Console Discover

Im Performance-Bereichn der Search Console gibt es nun neben der Websuche den neuen Bereich Discover. Dort ist die Performance der verwalteten Webseite im Google Feed bzw. jetzt Google Discover zu sehen. Die Details ähneln denen der Websuche und zeigen dem Nutzer auf einen Blick, wie viele Impressionen und Klicks es gab und was das für eine CTR ergibt. Da Discover ein per Algorithmus erzeugter Feed ist und keine Suchanfrage des Nutzers erfordert, kann man durch die CTR hier sehr gut die Qualität der eigenen Titel und Vorschaubilder ermitteln.

Unter dem großen Diagramm lässt sich ablesen, welche Webseiten am besten performt haben und wie häufig sie angezeigt und angeklickt wurden. Einschränken lässt sich das Ganze wie üblich nach Datum, nach AMP-Seiten oder auch nach Region und bestimmten URLs. Tiefer ins Detail geht es nicht, aber da es eben vom Nutzer kaum Interaktionen als Klicken oder Weiterscrollen geben kann, lässt sich hier auch nicht mehr viel auflisten. Interessant wäre vielleicht noch, wie viele Nutzer die verwaltete Webseite auf ihre Sperrliste gesetzt haben.

Der neue Bericht ist ab sofort für alle Webseiten verfügbar, die einen signifikanten Traffic über Google Discover bekommen. Was „signifikant“ bedeutet, verrät Google leider nicht.

» Search Console Discover


Keine Google-News mehr verpassen: Abonniere den GoogleWatchBlog-Newsletter
GoogleWatchBlog Newsletter abonnieren


Teile diesen Artikel:

Facebook twitter Pocket Pocket