Google Pay & PayPal: Große Probleme bei der Zahlung per Smartphone sorgen für Verwirrung & Spekulationen

google 

Seit dem Start von Google Pay in Deutschland erfreut sich Googles Angebot auch hierzulande großer Beliebtheit und sorgt gemeinsam mit dem Nicht-Konkurrenten Apple Pay dafür, dass das Bezahlen per Smartphone salonfähig wird. Doch was bisher so reibungslos funktioniert hat, sorgt seit Mitte der Woche für große Probleme: Viele Nutzer können nicht oder nur sehr eingeschränkt per Google Pay in Verbindung mit PayPal zahlen.


Da sich viele deutsche Banken gegen eine Zusammenarbeit mit Google sträuben, war die Einführung der PayPal-Unterstützung in Google Pay ein riesiger Schritt für das Angebot in Deutschland. Der Großteil der Nutzer dürfte wohl diese Methode verwenden, bei der aber eben noch ein weiterer Partner mit im Boot sitzt, der die Sache zunehmend kompliziert macht. Sobald da Sand ins Getriebe kommt, wird die Fehlersuche schwer.

Google Pay Logo

Im PayPal-Forum, bei Twitter und einigen anderen Plattformen häufen sich seit gestern die Meldungen der Nutzer, dass die Zahlung mit Google Pay in Kombination mit PayPal nicht möglich ist. Das Szenario scheint dabei stets das Gleiche zu sein: Am Terminal steht „Zahlung nicht möglich“ – aber natürlich ohne Angabe von Gründen. Auch ein zweiter Versuch schlägt meistens fehl, genauso wie der Dritte. Auf mehr Versuche kommen die Nutzer gar nicht, denn natürlich muss es an der Supermarktkasse weitergehen und es wird auf alternative Zahlungsmethoden zurückgegriffen oder eben der Einkauf zurückgelassen.

Das ist ärgerlich, aber der eigentliche „Schock“ kommt dann wenige Minuten später in Form von Zahlungsbestätigungs-Mails von PayPal. Allerdings sollen diese Transaktionen nirgendwo sichtbar sein, sodass man sich fast sicher sein kann, dass das Geld nicht überwiesen wurde. Kurz darauf kamen dann häufig E-Mails mit Stornierungsbestätigungen. Vor allem aufgrund der E-Mails haben sich viele Nutzer an den Support von Google Pay und auch PayPal gewandt und dabei ganz unterschiedliche Antworten erhalten.

PayPal kann den Fehler laut den Schilderungen der Nutzer nicht lokalisieren und verweist darauf, dass bei Google Pay seit Mittwochabend Wartungsarbeiten durchgeführt werden. Bei PayPal soll laut dem Support alles problemlos funktionieren. Der Verdacht, dass es sich um eine zu scharfe Schutzfunktion handelt, dürfte sich nicht bestätigen.



Auch der Google Pay-Support musste sich den Fällen bereits annehmen und erzählt genau eine andere Geschichte: Bei Google Pay gäbe es keine Probleme, dafür finden aber wohl bei PayPal Wartungsarbeiten statt, die noch bis zum Samstag andauern sollen. Konkrete Informationen zu den Problemen gibt es nicht, aber es sollen wohl keine Zahlungen durchgeführt worden sein, sodass die Nutzer abgesehen vom Ärger an der Kasse keinen Schaden erlitten haben.

Interessant dabei ist, dass beide das Problem auf den Anderen schieben und von Wartungsarbeiten sprechen, von denen der Support des Anderen offenbar gar nicht informiert ist. Selbst wenn es Wartungsarbeiten geben sollte, sollten sie aber natürlich den Zahlungsverkehr nicht in solch großem Ausmaß beeinflussen. Einige Nutzer wollen sogar gehört haben, dass Google Pay und PayPal die Zusammenarbeit beendet haben sollen – was aber doch recht unwahrscheinlich ist.

Woran es nun genau hakt, bleibt im Dunkeln. Mobile Payment-Nutzern sei aber empfohlen, alternative Zahlungsmittel mitzunehmen und sich nicht für den Wocheneinkauf auf das Smartphone zu verlassen. Sollte es offizielle Informationen abseits der Support-Mitarbeiter geben, wird dieser Artikel aktualisiert.

» Kundenmeldungen beim PayPal-Support

Siehe auch
» Bald Geldtransfers mit Google Pay & Google Assistant? Google verbietet Sprachüberweisungen der Sparkasse


Keine Google-News mehr verpassen: Abonniere den GoogleWatchBlog-Newsletter
GoogleWatchBlog Newsletter abonnieren


Teile diesen Artikel:

Facebook twitter Pocket Pocket

comment 8 Kommentare zum Thema "Google Pay & PayPal: Große Probleme bei der Zahlung per Smartphone sorgen für Verwirrung & Spekulationen"

  • Ich habe Mittwochs ebenfalls Google Pay benutzt. Allerdings nicht mit Paypal. Bei mir traten keinerlei Probleme oder Fehler auf. Ich bin von daher geneigt den Fehler nicht bei Google zu suchen. Zumal ich bereits öfters, in anderen Zusammenhängen, Probleme mit Paypal hatte. Was meiner Neutralität durchaus abträglich sein kann.

  • Ich durfte wegen des Problemes gestern zweimal hin und her fahren…ziemlich nervig. Zweimal versucht zu bezahlen. Beide Transaktionen wurden von der Kasse abgelehnt, aber von Google pay und payPal bestätigt. Emails von PayPal waren da und die Transaktion war im Konto zu sehen. Also Bargeld (womit ich zwischendurch bezahlt hatte) zurückgefordert und auch bekommen.
    Zuhause dann der Schock: Die Transaktionen bei payPal waren einfach weg. Kein Hinweis auf Stornierung, keine Email diesbezüglich. Der PayPal-Support konnte mir auch nur sagen, das die Transaktionen wohl storniert wurden. Warum sie aber nicht als storniert angezeigt wurden, wusste er auch nicht. Super. Also noch mal zum laden gefahren und denen das Geld zurückgegeben, man war zwar dezent genervt, aber ehrlich.

  • Ich habe diese Woche mehrmals einschließlich heute mit meinem S9 und Google Pay bezahlt und keine Probleme festgestellt. Beim S9 sollte man aber in den NFC- Eintellungen immer das „Android-Betriebssystem“ aktiviert haben, da Samsung auch ein eigenes Bezahlsystem in seinen NFC-Smartphones integriert hat und gelegentlich dazwischen funkt, wenn man „automatisch“ gewählt hat.

  • Seit 3 Wochen kann ich an keiner Kasse mehr mit Paypal bezahlen. Gestern habe ich dann versucht mit Google Play und Visa Kreditkarte von DKB an der Kasse zu bezahlen. Auch das funktionierte nicht. Hab halt bar bezahlt. Das System bei „Netto“ funktioniert tadellos.

  • Seit 3 Wochen kann ich an keiner Kasse mehr mit Paypal bezahlen. Gestern habe ich dann versucht mit Google Play und Visa Kreditkarte von DKB an der Kasse zu bezahlen. Auch das funktionierte nicht. Hab halt bar bezahlt. Das System bei „Netto“ funktioniert tadellos. Ok Jungs, Kommentare nicht zu veröffentlichen ist ok. Wie viel bekommt ihr von google?

    • So viel, das kannst du dir gar nicht vorstellen 😉
      Ist immer gut, Probleme zu verschweigen statt daran zu arbeiten.

      Nein, im ernst: Dein kommentar ist doch da !?
      Hast du dich denn mal an den Google Pay Support gewendet, denn von einem allgemeinen Problem ist nichts bekannt.

Kommentare sind geschlossen.