Valentinstag 2019: Animiertes Google-Doodle zum Fest der Liebe & persönliches Video-Geschenk erstellen

google 

Es ist Valentinstag und auch auf der Google-Startseite steht das Logo heute ganz im Zeichen der Liebe. Auch mit dem heutigen Doodle wird die Tradition fortgesetzt, dass die Liebenden in Form von Tieren dargestellt werden. Heute gibt es dafür wieder einmal ein animiertes Doodle, in dem insgesamt drei Szenen zu sehen sind. Und wer noch ein Last Minute-Geschenk benötigt, kann ein personalisiertes Valentinstag-Video bei Google Photos erstellen.


Google Doodle Valentinstag

Das heutige Doodle besteht aus insgesamt drei separaten Szenen, die nur durch die Thematik und die Auswahl des Tierreichs miteinander in Verbindung stehen. Zuerst ist das Google-Logo in einem dunkelrosa-Schriftzug zu sehen unter dem sich fast unbemerkt, durch den großen pulsierenden Play-Button, zwei Würmer befinden. Wird der Button gedrückt, finden die beiden wirbellosen Tiere zusammen und bilden ein Herz.

Direkt danach wechseln wir zu einem grünen Google-Logo, in dem ein Blatt langsam von zwei unbekannten Insekten abgefressen wird, bis es eine Herzform darstellt. Erst dann geben sich die beiden Marienkäfer (?) zu erkennen und blicken stolz auf ihr Werk. Anschließend wechseln wir noch einmal zu einem hellblauen Google-Logo, in dem ein Spinnennetz zu sehen ist, das von zwei Spinnen besiedelt wird, zwischen denen die Herzen fliegen.

Damit endet das animierte Doodle und es kann von vorne gestartet werden. Meiner Meinung nach ein gelungene Doodle, auch wenn es zum Valentinstag schon bessere Beispiele gab – wie etwa das interaktive Spiel von 2017. Das Doodle im vergangenen Jahr war durch das Doppel-Event mit den Snow Games sehr interessant gestaltet und hat ebenfalls eine kleine Geschichte erzählt.




Kurz zur Geschichte des Valentinstag

Das Fest des heiligen Valentinus wurde erstmals im 14. Jahrhundert, als die Tradition der höfischen Liebe florierte, in den Kreisen um Geoffrey Chaucer mit der romantischen Liebe assoziiert. Im England des 18. Jahrhunderts entwickelte es sich zu einer Gelegenheit, bei der Liebende ihre Liebe füreinander zum Ausdruck brachten, indem sie einander Blumen und Süßigkeiten schenkten und Grußkarten („Valentines“) schickten. In einigen Regionen Europas schenken sich Liebespaare „Valentinsschlüssel“ als romantisches Symbol und Einladung zum Aufschließen des Herzens des Schenkenden.

Englische Auswanderer nahmen das Brauchtum zum Valentinstag mit in die Vereinigten Staaten. In Westdeutschland wurde der Valentinstag nach dem Zweiten Weltkrieg durch dort stationierte US-Soldaten bekannt. Im Jahre 1950 veranstaltete man in Nürnberg den ersten „Valentinsball“. Allgemein bekannt wurde der Valentinstag durch die vor dem 14. Februar verstärkt einsetzende Werbung der Floristik- und der Süßwarenindustrie.

Wer noch ein nettes Last Minute-Geschenk zum Valentinstag sucht, bekommt bei Google gleich zwei Möglichkeiten: Mit Google Photos lässt sich ein personalisierter Film zum Valentinstag erstellen und Google Duo lässt für Sprachnachrichten heute Herzchen durch das Bild fliegen.

» Google Photos: So lässt sich ein persönliches Video-Geschenk zum Valentinstag erstellen

» Google Duo bekommt ersten Videoeffekt: Fliegende Herzchen für den Valentinstag (Video)

» Valentinstag-Aktion im Google Store: 255 Euro Rabatt auf die Pixel 3-Smartphones (mit Gutscheincode)

[Wikipedia]


Keine Google-News mehr verpassen: Abonniere den GoogleWatchBlog-Newsletter
GoogleWatchBlog Newsletter abonnieren


Teile diesen Artikel:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.