Smart Home: Lichtfarbe der smarten Beleuchtung ist jetzt auch per Google Home-App anpassbar

home 

Der Google Assistant stellt für viele Menschen die Zentrale zur Steuerung des Smart Home dar und kann erst seit wenigen Tagen auch Lufterfrischer und auch smarte Kamine steuern. Doch die Steuerung der Geräte muss nicht unbedingt per Sprache erfolgen, denn über die Google Home-App können seit einiger Zeit die wichtigsten Funktionen der Standardgeräte über simple Oberflächen angesteuert werden. Ab sofort lässt sich auch die Lichtfarbe der smarten Beleuchtung festlegen.


Viele smarte Geräte lassen sich über den Google Assistant oder auch Alexa per Sprache steuern, was zwar sehr praktisch ist, aber dann vielleicht doch irgendwann lästig wird. Seit Oktober letzten Jahres schafft die Google Home-App Abhilfe und kann dank vieler neuer Oberflächen Smart Home-Geräte direkt steuern. Das geht von der Aktivierung der Geräte über die Festlegung der Lautstärke bis hin zur Anpassung der Intensität. Jetzt kommt eine weitere Variable dazu.

google home logo

Die Lichtsteuerung der Google Home-App umfasste bisher nur das Ein- und Ausschalten der Beleuchtung oder die stufenlose Anpassung der Helligkeit. Da das sehr viel praktischer ist als die ständige Sprachaufforderung an den Assistant, dürfte sich diese Methode sehr schnell bei vielen Nutzern etablieren, wenn sie erst einmal davon wissen. Dabei fällt dann aber auch auf, dass es bisher nicht möglich war, die Lichtfarbe festzulegen.

google home light color

Ab sofort gibt es unter der Helligkeitseinstellung der Beleuchtung einen zusätzlichen Button, der ein kleines Overlay mit einer Auswahl von 42 Farben enthält. Diese lassen sich einfach per Touch auswählen und die Smart Home-Beleuchtung wird entsprechend ihre Farbe ändern. Bisher war das nur per Sprachbefehl möglich. Damit das genutzt werden kann, muss selbstverständlich eine mehrfarbige Beleuchtung vorhanden sein, wie etwa Philips Hue.

Die Oberfläche könnte zwar noch etwas Überarbeitung vertragen und eine effizientere Auswahl ermöglichen, aber der erste Schritt ist einmal getan.

Siehe auch
» Smart Home: Der Google Assistant kann jetzt noch mehr smarte Geräte steuern ??

[AndroidPolice]


Keine Google-News mehr verpassen: Abonniere den GoogleWatchBlog-Newsletter
GoogleWatchBlog Newsletter abonnieren


Teile diesen Artikel:

Facebook twitter Pocket Pocket

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.