Roter Teppich: Google arbeitet an neuen Microsoft-spezifischen Funktionen für den Chrome-Browser

chrome 

Schon bald wird Microsoft den Edge-Browser auf eine Chromium-Engine umstellen und sich vom eigenen Browserunterbau verabschieden. Google dürfte wohl vorab über diesen Wechsel informiert worden sein und hat diesen in einer kurzen öffentlichen Reaktion wenig überraschend als Positiv bewertet. Nun scheint es so, dass Googles Entwickler Microsoft den roten Teppich ausrollen und einige Features in den Browser bringen, die wohl darauf zurückzuführen sind.


Google Chrome ist schon seit längerer Zeit der dominierende Browser auf nahezu allen Plattformen und der Chromium-Unterbau wird von vielen weiteren Browsern verwendet, sodass dessen Verbreitung noch höher ist. Auch Microsoft wird nun schon bald wechseln und legt gleichzeitig auch Mozilla nahe, mit Firefox zu Chromium zu wechseln und gemeinsam an einem Strang zu ziehen. Das wird so schnell nicht passieren, aber es zeigt, dass sich Microsoft wohl auch mehr Einfluss bei Chromium erhofft.

chrome logo

Aktuell arbeiten Googles Entwickler gleich an zwei neuen Features für den Chrome-Browser, die zwar nur für die Nische interessant sind, aber dennoch wohl auch von Microsoft geprägt sind. Als Erstes soll es schon sehr bald möglich sein, Dateianhänge von MS Outlook direkt in den Browser zu ziehen und entsprechend zu verarbeiten. Das grundlegende Modell, Dateien in den Browser bzw. auf eine Webseite zu ziehen, gehört seit vielen Jahren zum Standard, aber mit Outlook-Anhängen hat das bisher nicht funktioniert. Erstmals angeregt wurde dieses Feature im Jahr 2013. Dass es jetzt umgesetzt wird, zeigt, dass ein Microsoft-Bonus zum Tragen kommt.

Das zweite Feature ist noch etwas nischiger: Der Browser soll unter Windows die vom Nutzer festgelegten Einstellungen für Untertitel in Videos beachten und entsprechend anwenden. Dazu gehört die Farbe, die Schriftart, die Transparenz, die Größe und sogar Effekte oder Hintergrundfarben. Da Google Chrome bisher gar keine Anpassung solcher Untertitel erlaubt, ist es vielleicht trotz Nische dennoch ein Feature, das viele Nutzer begrüßen werden.

Siehe auch
» Windows 10 Timeline: Neue Chrome-Extension von Microsoft bringt den Browserverlauf in die Zeitleiste

[Chrome Story: Outlook-Anhänge | Untertitel]


Keine Google-News mehr verpassen: Abonniere den GoogleWatchBlog-Newsletter
GoogleWatchBlog Newsletter abonnieren


Teile diesen Artikel:

Facebook twitter Pocket Pocket

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.