Google Assistant: Der Assistant bekommt auf 100 Millionen Smartphones einen eigenen Hardware-Button

assistant 

Der Google Assistant steht mittlerweile auf mehr als 1 Milliarde Geräten zur Verfügung und lässt sich auf nahezu allen Geräten mit den magischen Worten „Hey Google“ aufrufen. Das ist sehr komfortabel, doch Google setzt nun dennoch zusätzlich auf die Hardware-Lösung und möchte erreichen, dass viele neue Android-Smartphones einen dezidierten Assistant-Button bekommen, der die bekannten drei Aktionen aufrufen kann.


Seit über zwei Jahrzehnten gibt es auf den meisten Tastaturen mindestens einen Windows-Button, auf den Apple-Tastaturen das Apfel-Logo und erst seit relativ kurzer Zeit bei den ersten Chromebooks einen Assistant-Button. Diesen möchten Googles Ingenieure nun auch gerne auf den Smartphones sehen, die für den Assistant derzeit der deutlich wichtigere Markt sind, der aber noch immer sehr viel Anschubhilfe benötigen könnte.

google assistant logo

Schon im vergangenen Jahr hat es die ersten Smartphones mit einem separaten Assistant-Button gegeben, die man wohl als Testballon werten darf. In diesem Jahr soll der Button nun sehr großzügig auf vielen weiteren Smartphones verteilt werden: Alle neuen Smartphones aus dem Hause LG und Nokia werden mit dem Button ausgeliefert. Xiaomi, Vivo und TLC sind ebenfalls mit dabei – aber noch nicht mit allen Modellen. Dennoch soll der Button schon bis Jahresende auf 100 Millionen verkauften Smartphones zu finden sein.

Der Button hat gleich drei Funktionen: Ein einfacher Druck öffnet den Google Assistant. Ein doppelter Druck schnell nacheinander öffnet die visuelle Suche, also Google Lens. Ein langer Druck öffnet den Walkie-Talkie-Modus, bei dem der Assistant bis zum Loslassen des Buttons auf den Nutzer hört und so z.B. auch etwas längere Notizen entgegennehmen kann.

Problematisch ist es für Google, dass Branchenriese Huawei noch nicht mit dabei ist und auch Samsung aufgrund des Bixby-Buttons wohl kaum einen Assistant-Button auf die Smartphones packt. Der Bixby-Button lässt sich zwar nun endlich umbelegen, aber mehr darf man aktuell kaum erwarten.

» Ankündigung im Google-Blog

Siehe auch
» Pixel 2 & Pixel 3: Die Active Edge-Quetschgeste kann jetzt auch von Custom ROMs erkannt werden


Keine Google-News mehr verpassen: Abonniere den GoogleWatchBlog-Newsletter
GoogleWatchBlog Newsletter abonnieren


Teile diesen Artikel:

Facebook twitter Pocket Pocket

comment 1 Kommentare zum Thema "Google Assistant: Der Assistant bekommt auf 100 Millionen Smartphones einen eigenen Hardware-Button"

Kommentare sind geschlossen.