Google Photos: Neue Bearbeitungsmöglichkeiten tauchen bei den ersten Nutzern auf

photos 

Google Photos verfügt über eine Reihe an automatischen Foto-Effekten, die auf von der Künstlichen Intelligenz ausgewählte Fotos angewendet werden. Das heißt aber auch, dass man nur darauf hoffen kann, entsprechende Effekte für die hochgeladenen Bilder zu bekommen – wobei die Wahrscheinlichkeit nicht wirklich hoch ist. Bei den ersten Nutzern sind diese Funktionen nun auch manuell anwendbar. Die nächste interessante zukünftige Verbesserung nach den Live Alben.


Google Photos kann automatische Bildeffekte anwenden, Storys erstellen, Collagen und auch Videos kreieren. Das meiste davon lässt sich auch manuell anwenden und somit sehr schnell Video-Slideshows oder Collagen erstellen. Darunter gibt es auch die Möglichkeit, Videos für spezielle Anlässe zu erstellen, aber das Anwenden von Filtern ist teils nur automatisiert möglich. Die neuesten Zugänge sind bald ebenfalls manuell nutzbar.

google photos new filter

Die Neuzugänge bei den automatischen Filtern von Google Photos nennen sich „Bokeh“ und „Color Pop“ und dürften den meisten Nutzern in Form der Assistenz-Vorschläge bereits bekannt sein. Bisher ließen sich diese Effekte aber noch nicht manuell anwenden, was sich aber bald ändern wird. Die ersten Nutzer haben nun schon die neuen Bearbeitungsmöglichkeiten in der Google Photos-App für Android bekommen, de sch nicht nur Anwenden, sondern auch anpassen lassen.

Derzeit soll vor allem der Bokeh-Filter noch nicht vollständig funktionieren und Probleme damit haben, die Objekte im Vordergrund vom Hintergrund zu trennen. Vermutlich ist das mit ein Grund, warum es diesen Filter bisher nur in der Automatik gab und wohl auch nur Fotos ausgewählt, in denen die Unterscheidung leichter ist. Derzeit handelt es sich aufgrund der Probleme noch um einen Test, der möglicherweise für ein größeres Photos-Update aufgehoben wird.

Erst vor wenigen Tagen sind auch Informationen zu den neuen Live-Alben aufgetaucht, mit denen sich die bisher statischen Alben dynamischer gestalten und automatisch füllen lassen.

Siehe auch
» Künstliche Intelligenz: Google Photos kann Schwarz-Weiß-Fotos in Zukunft colorieren & einiges mehr
» Google Maps: Aktuelle Fotos entdecken – Fotos werden im Entdecken-Bereich direkt auf der Karte dargestellt

Google Photos: Android-App gibt viele Hinweise auf neue Live-Alben, die sich automatisch füllen

[AndroidPolice]


Keine Google-News mehr verpassen: Abonniere den GoogleWatchBlog-Newsletter
GoogleWatchBlog Newsletter abonnieren


Teile diesen Artikel:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.