Google-Doodle: Herbstanfang 2018 / Tag und Nachtgleiche / Äquinoktium

google 

Wir müssen der Wahrheit ins Auge sehen: Der Sommer ist nun endgültig vorbei – was viele freut, manche aber vielleicht auch in der Herbst-Blues bringt. Google feiert den Herbstanfang bzw. die Tagundnachtgleiche aber natürlich dennoch mit einem schönen Doodle, das die vor einem halben Jahr begonnene Serie fortsetzt und nun in die dritte Runde geht.


Google-Doodle Herbstanfang 2018

Das heutige Doodle setzt die im Frühjahr begonnene Serie fort und zeigt auch heute wieder das kleine Männchen, das für die Jahreszeiten verantwortlich ist. Heute versucht es, ein vom Baum fallendes Blatt einzufangen, was aber nich gelingt und dann auf den Laubhaufen am Boden fällt. In diesem erwacht dann wieder das geheimnisvolle Gesicht, das schon bei den anderen beiden Doodles zu sehen war und mit ein Teil dieser Serie ist.

Auf der Südhalbkugel wird heute übrigens genau das entgegen gesetzte Doodle gezeigt, denn dort ist heute der astronomische Frühlingsbeginn, der natürlich ebenfalls mit einem Doodle gefeiert wird, das wir hierzulande vor sechs Monaten gesehen haben. In diesem Doodle erblüht gerade erst alles und es beginnt die schöne Jahreszeit, die mit dem entgegengesetzten Doodle nun zu Ende geht.

Google-Doodle Frühlingsanfang 2018

Wer sich für solche Doodle-Serien zu den Jahreszeiten begeistern kann, findet hier noch einmal die sehr nett gestaltete Serie aus dem vergangenen Jahr:



Aus mir nicht erfindlichen Gründen, wird das heutige Doodle nicht in Deutschland, Österreich und Schweiz gezeigt, soll aufgrund der Serie aber dennoch hier im Blog nicht fehlen. Während das Frühjahrs-Doodle noch zu sehen war, wurde schon das Doodle zum Sommerbeginn hierzulande aufgrund der Fußball-WM nicht gezeigt. Ob wir wohl das Winter-Doodle zu sehen bekommen? Wir werden es hier im Blog auf jeden Fall zeigen 🙂

Die ganze 2018er Serie
» Frühlingsanfang 2018
» Sommeranfang 2018

Der heutige Tag ist übrigens nicht nur als Herbstanfang, sondern als Tagundnachtgleiche und rein wissenschaftlich auch noch als Äquinoktium bekannt:

Äquinoktium (von lat. aequus „gleich“ und nox „Nacht“, Plural Äquinoktien) oder Tagundnachtgleiche (auch Tag-und-Nacht-Gleiche) werden die beiden Tage im Jahr genannt, an denen der lichte Tag und die Nacht gleich lange dauern. Die Tagundnachtgleichen fallen auf den 19., 20. oder 21. März und den 22., 23. oder 24. September. Sie markieren den kalendarischen Anfang der astronomisch definierten Jahreszeiten Frühling und Herbst.
 
In der Astronomie wird das Datum eines Äquinoktiums über die Einheit Tag hinaus näher bestimmt und als sekundengenauer Zeitpunkt angegeben. Dabei handelt es sich um jenen Moment, zu dem die Sonne den Himmelsäquator im Frühlings- beziehungsweise im Herbstpunkt passiert, womit der Beginn dieser Jahreszeiten astronomisch definiert ist.
 
Die Tagundnachtgleichen sind die verkürzt auf den Kalendertag angegebenen Zeitpunkte des astronomischen Beginns von Frühling beziehungsweise Herbst. Auf der Nordhalbkugel der Erde beginnt der Frühling im März und der Herbst im September. Auf der Südhalbkugel ist es jeweils umgekehrt.

Siehe auch
» 20 Jahre Google: Die größten Meilensteine in der 18-jährigen Geschichte der Google Doodles
» Interessanter Einblick: So entsteht ein Google Doodle (Video)


Keine Google-News mehr verpassen: Abonniere den GoogleWatchBlog-Newsletter
GoogleWatchBlog Newsletter abonnieren


Teile diesen Artikel:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.