Google Play Store: Bevorzugte Downloadvariante für Apps lässt sich jetzt einstellen

play 

Viele Smartphone-Nutzer achten darauf, große Datenmengen nur über WLAN-Netzwerke zu übertragen bzw. herunterzuladen, um das Kontingent an Mobilen Daten nicht zu schnell zu verbrauchen. Wer dabei häufig den Fehler macht, den Umfang von Apps zu unterschätzen und diese über beide Wege herunterlädt, kann sich nun mit einer neuen Option im Play Store behelfen, die dem Nutzer die Wahl lässt, über welche Methode die Apps heruntergeladen werden.


Vor einigen Wochen haben wir einige Tipps zum Traffic-Sparen mit Google-Apps gegeben, mit denen es ganz ohne Einschränkungen möglich ist, das wertvolle Kontingent an Mobilen Daten zu schonen. Der beste Tipp ist es aber noch immer, alle nicht dringlichen Aufgaben auf eine Verbindung zu einem WLAN-Netzwerk zu verschieben. Auch im Play Store ist das dank einer neuen Option nun möglich.

play store download

In den Einstellungen des Play Store gibt es nun eine neue Option, mit der festgelegt werden kann, über welche Verbindung Apps heruntergeladen werden können. Standardmäßig ist sowohl das Mobilfunknetz als auch WLAN zugelassen, es lassen sich aber auch zwei weitere Optionen auswählen. So ist es möglich, Apps nur per WLAN zu laden oder sich vor jedem Download separat zu entscheiden. Bei letztem gibt es eine Abfrage direkt vor dem Download.

Entscheidet man sich für die WLAN-Option und befindet sich beim Download nicht in einem solchen Netzwerk, merkt sich der Play Store den Downloadwunsch und stößt ihn automatisch an, sobald die Verbindung gegeben ist – eine wertvolle Funktion, die es schon seit Jahren hätte geben sollen. Bisher wurde sie nur aktiv, wenn ein Download eine bestimmte Größe überschreitet (ich glaube, um die 100 MB).

Die Einstellungen für die automatischen Updates bleiben von der neuen Option unberührt und lassen sich auch weiterhin separat einstellen.

Siehe auch
» Smartphone-Alltag optimieren: Drei Google-Apps helfen beim Traffic-Sparen

[AndroidPolice]


Keine Google-News mehr verpassen: Abonniere den GoogleWatchBlog-Newsletter
GoogleWatchBlog Newsletter abonnieren


Teile diesen Artikel:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.