Google Drive & WhatsApp: Die Chat-Backups werden nicht mehr vom Drive-Kontingent abgezogen

whatsapp 

Tag für Tag werden mit WhatsApp mehr als 50 Milliarden Nachrichten, Fotos und Videos versendet, die nach dem erfolgreichen Versand nur noch auf den Smartphones der Nutzer gespeichert sind und nicht mehr von den WhatsApp-Servern abgerufen werden können. Für die Cloud-Sicherung nutzt die Facebook-Tochter seit einigen Jahren das Google Drive, in dem die Daten allerdings vom Speicherplatz-Kontingent abgezogen werden. Doch das wird sich schon sehr bald ändern.


Wer viele Memes, Animationen oder Videos bekommt oder versendet, bei dem kann das Medien-Archiv von WhatsApp schnell riesige Dimensionen annehmen, das natürlich ebenfalls in der Cloud gesichert werden will. Bei einem Reset des Smartphones oder Umstieg auf ein neues Gerät hat man so alle Daten wieder verfügbar – wie man es von Cloud-Synchronisierungen eben gewohnt ist. Interessanterweise nutzt WhatsApp dafür aber nicht die Facebook-Server, sondern Google Drive.

whatsapp

Das WhatsApp-Backup im Google Drive kann schnell gigantische Dimensionen annehmen und somit das kostenlose Kontingent von „nur“ 15 GB stark belasten. Doch jetzt konnten WhatsApp und Google eine Kooperation verkünden, nach der dieses Backup ab November 2018 nicht mehr vom Kontingent abgezogen wird. Im folgenden findet ihr die E-Mail, die im Laufe der nächsten Tage an alle Nutzer versendet wird, die diese Backup-Funktion nutzen.

Due to a new agreement between WhatsApp and Google, WhatsApp backups will no longer count against Google Drive storage quota. However, any WhatsApp backups that have not been updated in more than a year will automatically be removed from storage.
This policy will go into effect for all users on November 12, 2018 though some users may see the quota benefits earlier. To avoid the loss of any backups, we recommend that people manually back up WhatsApp before November 12, 2018.

Recommended Actions
1. Confirm that your current Android WhatsApp client is backed up
2. If you would like to refresh any existing backups, please manually back up your WhatsApp client before October 30, 2018

Spätestens ab dem 12. November 2018 wird der verbrauchte Speicherplatz nicht mehr vom Google Drive-Kontingent abgezogen, bei einigen Nutzern kann das aber auch schon früher geschehen – ihr werdet es merken. Gleichzeitig weist man aber auch darauf hin, dass Backups die länger als ein Jahr nicht mehr aktualisiert wurden, automatisch gelöscht werden. Regelmäßige Nutzer haben nichts zu befürchten, lediglich inaktive Konten bekommen ein Problem.




Der Umfang des Backups ist damit nun an keine Beschränkungen mehr gebunden und kann und gut gerne auch Dutzende von Gigabyte annehmen, ohne dass man Gefahr läuft, dass der Speicherplatz eines Tages knapp wird. Dieses Problem würde natürlich im Laufe der Jahre immer schlimmer werden und irgendwann sind die kostenlosen 15 GB auch verbrauch. Da man als Nutzer nicht viel dagegen tun kann, außer das Backup zu deaktivieren oder manuell alle Medien zu löschen, war eine solche Einigung längst überfällig.

WhatsApp verwendet bereits seit Mitte 2015 Google Drive als Backup-Methode und hat in der Vergangenheit nur sehr wenig an dieser Funktion verändert. Dass es nun eine Einigung zwischen Google und WhatsApp bezüglich dieser Backups gibt, finde ich doch sehr interessant. Facebook sollte eigentlich mittlerweile selbst die Infrastruktur haben, um solche Backups aufzufangen – aber eventuell ist die Google-Lösung sogar günstiger. Wie dem auch sei, in den kommenden Jahren wird sich am Drive-Backup wohl nichts ändern.

Euer eigenes Backup könnt ihr übrigens, so wie auch das Android-Backup, im Punkt Backups im Google Drive sehen, allerdings wird der verbrauchte Speicherplatz dort nicht genannt – obwohl gerade WhatsApp sehr riesig werden kann. Direkt in WhatsApp könnt ihr diese Angabe aber sehen – bei mir sind es derzeit schon über 4 GB und würde damit Gefahr laufen, das Gratis-Kontingent stark zu belasten. (Da ich selbst über 1 TB habe, war das aber noch kein großes Problem).

Siehe auch
» Google One: Neue Google-Plattform kann jetzt von allen US-Nutzern verwendet werden – Europa folgt
» Riesige Backups: Google gibt Einblicke in die Drive-Backup-Funktion von WhatsApp

Ebenezer Cobb Morley: Animiertes Google-Doodle zum 187. Geburtstag des ‚Vater des modernen Fußballs‘


Keine Google-News mehr verpassen: Abonniere den GoogleWatchBlog-Newsletter
GoogleWatchBlog Newsletter abonnieren


Teile diesen Artikel:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.