Google auf der IFA 2018: Fotos vom riesigen Google Assistant-Automaten auf dem Messegelände

assistant 

In Berlin findet derzeit wieder die Internationale Funkausstellung IFA statt, die als einer der größten Technikmessen der Welt wieder viele Ankündigungen der großen Unternehmen bereithält. Google ist dank des Assistant in diesem Jahr praktisch omnipräsent, empfängt die Menschen aber auch schon direkt vor dem Eingang mit einem Messestand. Dieser ist nicht nur kultig gestaltet, sondern enthält auch ein Kuriosum.


Der Google Assistant spielt in diesem Jahr auf der IFA eine große Rolle, da er nicht nur auf vielen Smartphones zu sehen ist, sondern auch auf smarten Kopfhörern, Fernsehern, Smart Displays bis hin zu smarten Backöfen. Die Liste der neuen Partner ist lang, aber dennoch hat es sich Google nicht nehmen lassen, auch in diesem Jahr wieder einen originellen eigenen Messestand aufzubauen, der als Besuchermagnet gilt.

google assistant fun machine big

Vor dem Messegebäude hat Google einen großen Automaten aufgebaut, der ganz im Zeichen des Assistant steht und vor allem mit seinen bunten Farben die Blicke auf sich zieht. Im oberen des Automaten sind viele bunte Bälle, die angeblich die Preise enthalten – was aber nicht der Fall ist. Dazu aber später mehr. Die neugierigen Besucher müssen am Automaten lediglich eine kurze Konversation mit dem Google Assistant starten und bestimmte Anfragen stellen.

Die jeweiligen Anfragen sind mit den farbigen Kugeln verbunden, woraufhin dann eine als Preis unten aus dem Automaten herauskommt, sobald der Nutzer die Anfrage gestellt hat. Tatsächlich werkelt dahinter aber keine Maschine, sondern zwei Mitarbeiter. Ein Mitarbeiter verrichtet seinen Dienst vor der Maschine und gibt den Menschen die überdimensionale Münze, die in den Automaten geworfen wird und diesen angeblich aktiviert.

Im Inneren arbeitet ein weiterer Mitarbeiter, der diese Münze in Empfang nimmt, zu einer anderen Stelle bringt und vorne jeweils einen Preis in die farbige Kugel legt. Tatsächlich gibt es nur wenige Kugeln, die immer wieder befüllt werden. Die oben sichtbaren Bälle hingegen sind lediglich Deko. Auf der Messe spricht man davon, dass der Mitarbeiter in der Maschine den „beschissensten Job auf der ganze Messe“ auf der ganzen Messe hat.



google assistant fun machine

google assistant lautsprecher

Die Menschen bekommen für das Ausprobieren der Maschine übrigens auch Technik-Preise als Gewinn. Entweder einen kleinen Bluetooth-Lautsprecher mit Google Assistant-Logo, eine Powerbank oder als Hauptpreis auch einen Google Home Mini. Kann man nicht meckern, vor allem da die Benützung nichts kostet und es eigentlich nur ein kleiner Gag zum Anfang der Messe ist.

Viele weitere Fotos findet ihr der Quelle bei futurezone.

Weitere kultige Google-Messestände
» CES 2018: Eine kleine Tour durch Googles riesige Assistant-Welt inklusive Nerd-Spielplatz (Video)
» Spaßiger Messestand: Neues Video zeigt noch einmal Googles riesige Assistant-Welt auf der CES 2018
» Google Home Mini Golf: Der Google Assistant geht auf kultige Werbetour durch die USA
» Google I/O 2018: Fotos vom ‚Festival-Gelände‘ der Google-Entwicklerkonferenz
» Google Assistant Fun House: Viele Fotos und Video aus Googles kultiger SXSW Assistant-Welt

[futurezone]


Keine Google-News mehr verpassen: Abonniere den GoogleWatchBlog-Newsletter
GoogleWatchBlog Newsletter abonnieren


Teile diesen Artikel:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.