Samsung Experience: Das erste Android Go-Smartphone von Samsung hat wohl eine angepasste Oberfläche

android 

Im vergangenen Jahr hat Google Android Go offiziell vorgestellt und möchte damit erreichen, dass das eigene Betriebssystem auch auf Smartphones der unteren Klassen wie gewohnt verwendet werden kann. Dazu wurden sowohl das Betriebssystem als auch viele Apps entschlackt und in schlankeren Versionen vorgestellt. Schon bald dürfte das erste Samsung-Smartphone mit Android Go auf den Markt kommen – und dabei ein altes Problem wieder einführen.


Android ist mit riesigem Abstand das führende Smartphone-Betriebssystem, hat im Laufe der Jahre aber auch die Anforderungen an die Hardware immer weiter nach oben geschraubt. Damit auch Nutzer von Smartphones am unteren Rand der Preis- und Leistungsgrenze lange Zeit Freude mit ihrem Gerät haben, wurde Android Go vorgestellt. Das Betriebssystem richtet sich vor allem an die Boom-Länder und die „Next Billion“, aber auch hierzulande gibt es bereits die ersten Geräte zu kaufen.

Samsung Android Go

Auch Samsung wird nun in den Android Go-Markt einsteigen und ein erstes Gerät mit Googles schlankem Betriebssystem auf den Markt bringen. Doch anders als beispielsweise Nokia kann es sich Samsung nicht verkneifen, auch diesem Betriebssystem den eigenen Stempel aufzudrücken. Wie erste Fotos eines neuen Modells nun zeigen sollen (es sind Leaks, keine offiziellen Bilder), setzt Samsung auch hier das Samsung Experience UI ein, das man von allen anderen Smartphones der Südkoreaner kennt.

Über die Oberfläche kann man streiten, manche lieben sie und manche hassen sie – aber darum geht es nicht. Viel mehr stellt sich Samsung damit wieder selbst ein Bein, denn durch die Anpassungen sind die schnellen Updates des Betriebssystems wieder unmöglich geworden. Das Project Treble macht zwar vieles leichter, aber Anpassung ist Anpassung. Alle anderen Hersteller haben bisher auf Googles Version gesetzt, die so nahezu Instant aktualisiert werden kann.

Ob es sich bewahrheitet wird sich zeigen, aber offenbar konnte Samsung nicht über den eigenen Schatten springen und ein Gerät auf den Markt bringen, dessen Betriebssystem-Oberfläche nicht nach Samsung aussieht.

Siehe auch
» KaiOS: Google investiert in neues Handy-Betriebssystem & bringt die Google-Apps auf die Feature Phones

[XDA Developers]


Keine Google-News mehr verpassen: Abonniere den GoogleWatchBlog-Newsletter
GoogleWatchBlog Newsletter abonnieren


Teile diesen Artikel:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.