Der Android Pie-Zug nimmt langsam (gaaanz langsam) aber sicher Fahrt auf und macht bei immer mehr Smartphone-Herstellern halt. Doch der größte Smartphone-Hersteller hat auch in diesem Jahr wieder eine eigene Zeitrechnung. Doch nun soll das erste Android Pie Beta-Programm von Samsung vor der Tür stehen und schon "sehr bald" starten. Jetzt gibt es wieder neue Screenshots von der Oberfläche, die für viele anfangs sehr gewöhnungsbedürftig sein dürfte.
In den vergangenen Tagen haben bereits die ersten Smartphones von OnePlus und Nokia das Update auf die aktuelle Android-Version Pie bekommen und in den kommenden Wochen werden hoffentlich noch viele weitere Hersteller folgen. Auch Marktführer Samsung wird eines Tages Android Pie ausliefern, das gleichzeitig die neue Samsung Experience 10.0 im Gepäck hat. Jetzt gibt es Screenshots und ein Video von dieser Oberfläche im Dark Mode auf dem Galaxy S9+.
Gestern kam Android Pie auf dem OnePlus 6 an und ist damit erstmals abseits der Pixel-Smartphones (und dem Essential Phone) auf einem Mainstream-Gerät verfügbar. Andere Hersteller werden hoffentlich bald folgen, aber der weltgrößte Smartphone-Produzent Samsung hat noch einiges an Arbeit vor sich, um dem Betriebssystem die eigene Identität in Form der Samsung Experience zu verpassen. Jetzt zeigt ein Video, wie diese neue Oberfläche aussehen wird.
Mit Android Pie bringt Google wieder einmal eine neue Oberfläche in das Betriebssystem, die häufig auch als Richtungsvorgabe und Inspiration von den Smartphone-Herstellern genutzt wird. Jetzt wurden Fotos der neuen Samsung Experience 10 geleakt, die zeigen sollen, wie Android Pie eines schönen Tages auf dem Samsung Galaxy S9+ aussehen wird. Man kann wohl sagen, dass die Designer über das Ziel hinausgeschossen sind.
Im vergangenen Jahr hat Google Android Go offiziell vorgestellt und möchte damit erreichen, dass das eigene Betriebssystem auch auf Smartphones der unteren Klassen wie gewohnt verwendet werden kann. Dazu wurden sowohl das Betriebssystem als auch viele Apps entschlackt und in schlankeren Versionen vorgestellt. Schon bald dürfte das erste Samsung-Smartphone mit Android Go auf den Markt kommen - und dabei ein altes Problem wieder einführen.
Millionen von Nutzern dürfen sich heute und im Laufe der nächsten Tage darüber freuen, dass ihr Samsung Galaxy S8 das Update auf Android 8.0 Oreo bekommt und eine Reihe von neuen Features mitbringt. Doch nicht nur Samsungs Entwickler waren fleißig, sondern auch die Designer haben Sonderschichten geschoben und haben die Palette der Emojis teilweise deutlich überarbeitet. Damit gleichen sich die Koreaner nach langer Zeit endlich an denn allgemeinen Standard an.
Googles neues Betriebssystem Wear OS 3.x hat schon im vergangenen Jahr Premiere auf der Samsung Galaxy Watch 4 gefeiert, die auch in absehbarer Zukunft die einzige Smartwatch mit der neuen Plattform bleiben wird. Seit dem Start warten die Nutzer auf den Rollout des Google Assistant und nun hat Samsung endlich den Startschuss geben können. Ab dem heutigen Tag soll der Google Assistant für alle Nutzer der Smartwatch zur Verfügung stehen.
Samsung hat sich innerhalb kürzester Zeit vom Update-Schreck zum Vorzeigeunternehmen gewandelt, das sogar mit Google mithalten kann und einen Teil des Smartphone-Portfolios sehr schnell, zuverlässig und vergleichsweise langfristig mit Updates beliefert. Rund um die Galaxy S22-Präsentation hat man noch einmal nachgelegt und nennt nun alle wichtigen Details zur verlängerten Update-Dauer, mit der man sogar Google überholt.
Android oder iOS? Samsung oder Apple? Galaxy oder iPhone? Viele Nutzer dürften in den letzten Jahren mehrfach vor dieser Entscheidung gestanden haben und vielleicht langfristig nicht in allen Fällen glücklich mit der Entscheidung sein. Samsung hat es immer wieder auf die iPhone-Nutzer abgesehen und möchte ihnen mit einer für Marketingzwecke erstellten Web-App die Vorzüge der Galaxy-Smartphones mit Android näherbringen. Das funktioniert erstaunlich gut.
Google wird in gut zwei Monaten die Pixel 6-Smartphones vorstellen, über die dank zahlreicher Leaks und Googles eigener Ankündigung in der vergangenen Woche bereits sehr viel bekannt geworden ist. Nun verrät die frisch aktualisierte Google Kamera-App ein weiteres Detail zum verbauten Kamerasensor. Dieser soll aus dem Hause Samsung stammen, bis zu 50MP leisten und einen Dual-Pixel-Autofocus (DPA) bieten.