Gboard 7.3 Beta: Hinweise auf OCR-Texterkennung, Energiesparmodus & einiges mehr (APK-Teardown)

gboard 

Google hat die hauseigene Tastatur-App in der letzten Zeit um viele neue Funktionen erweitert, die man vielleicht nicht unbedingt alle in einer Keyboard-App erwartet hätte. Seit gestern Abend wird wieder eine neue Version ausgerollt, die viele Hinweise auf zukünftige Funktionen enthält. Darunter sind einige praktische Dinge, die man aber ebenfalls eher nicht an dieser Stelle erwarten würde – hinterher aber wohl nicht mehr missen möchte.


gboard logo

OCR (Texterkennung)

Gboard bietet viele verschiedene Möglichkeiten zur Eingabe von Text, in Zukunft sogar die Eingabe per Morsecode. Schon bald wird noch eine weitere Funktion dazu kommen, die man seit neuestem aus Google Lens kennt. Gboard bekommt eine OCR-Funktion, die Text in Bildern bzw. aus der Kamera erkennen kann. Dieser kann dann vermutlich ausgewählt und direkt übernommen werden. Ich kann mir zwar gerade kaum einen sinnvollen Einsatz in einer Tastatur-App vorstellen, aber ist sicher sehr praktisch.

Energiesparmodus

Wenn der Smartphone-Akku mal wieder am Limit ist, dann kann man sich durch den starken Energiesparmodus von Android behelfen. Auch das Gboard wird einen eigenen Modus bekommen, der sich möglicherweise an das Betriebssystem dranhängen kann und automatisch aktiviert wird (so wie der Inkognito-Modus). In diesem Modus wird die Tastatur ein dunkles Theme verwenden sowie Animationen und andere ressourcenhungrige Funktionen deaktivieren.

Speicherplatz-Warnung

Dank umfangreicher Cloud-Synchronisierungen haben die meisten Nutzer heute kein großes Problem mehr mit dem Speicherplatz auf dem Smartphone. Wenn es aber dann doch einmal soweit ist, kann in Zukunft auch das Gboard darüber informieren, dass nicht mehr genügend Speicherplatz zum Download von Sticker-Packs oder Bitmojis zur Verfügung steht.



Bilder mit Text versehen

In der Tastatur-App gibt es nun Hinweise darauf, dass sich schon bald Bilder oder andere Dinge mit handgeschriebenen Zeichnungen verzieren lassen. Im Quellcode ist die Auswahl von diversen Stiftfarben zu sehen, wobei lediglich die Grundfarben verfügbar sind. Wozu man eine solche Funktion in der Tastatur-App benötigt, sei mal dahin gestellt, vielleicht kommt es in der neuen Funktion zum Erstellen von GIF-Animationen zum Einsatz.

Weiteres

Sticker favorisieren
Wer viele Stickerpacks installiert hat, kann schnell den Überblick verlieren. In Zukunft wird es eine Favoriten-Funktion geben, mit der sich häufig genutzte Sticker schneller finden lasen.

Automatisches Leerzeichen wieder in Beta
Die Ende März eingeführte Funktion zum Einfügen von Leerzeichen nach einem Punkt ist nun wieder im Beta-Modus und lässt sich nur in englischer Sprache verwenden. Offenbar gab es Probleme mit der Erkennung, weswegen die Funktion erst einmal wieder zurückgezogen wurde.

Siehe auch
» Gboard für Android: Googles Tastatur-App kann jetzt auch GIF-Animationen erstellen
» Gboard Beta: Google Tastatur-App unterstützt in Zukunft auch Eingaben per Morsezeichen (Video)
» Gboard für iOS: Googles Tastatur-App unterstützt jetzt auch Emoticons ¯\_(ツ)_/¯

[9to5Google]


Keine Google-News mehr verpassen: Abonniere den GoogleWatchBlog-Newsletter
GoogleWatchBlog Newsletter abonnieren


Teile diesen Artikel:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.