Google Trends: Verbesserte Oberfläche & noch mehr Statistiken für Googles Trend-Portal

google 

Die Google Websuche gehört seit etwa zwei Jahrzehnten zu den wichtigsten Anlaufstellen für Informationen aller Art und wird täglich von Hunderten Millionen Nutzern verwendet. Durch diese riesigen Datenmengen spiegelt die Google Websuche sehr gut das aktuelle Interesse der Menschen rund um die Welt und den Zeitgeist wider. Die Statistiken aus der Websuche sind seit Jahren über das Portal Google Trends zugänglich, das nun ein größeres Update bekommen hat.


Zu großen Events veröffentlicht Google immer wieder spezielle Statistiken zu diesen Themen und stellt sowohl populäre Suchbegriffe als auch Anfragen und andere Dinge übersichtlich da. Zuletzt gab es etwa Statistiken zum Eurovision Song Contest, ein ganz besonderes Portal zur MeToo-Bewegung oder natürlich auch umfangreiche Statistiken zur Oscar-Verleihung.

google trends new

Jetzt hat Google Trends ein Update bekommen, das sich schon direkt auf der Startseite zeigt und den Zugang zu Trends noch weiter vereinfachen soll. Ganz oben befinden sich nun vorgeschlagene Statistiken, die nicht nach dem Suchbegriff, sondern nach Thema sortiert sind. In diesem Thema können eine ganze Reihe von Keywords mit einfließen, die teils automatisch und teils durch redaktionellen Eingriff zusammengefasst werden. Mit einem Klick auf diesen Statistiken gelangt man direkt in die Detailansicht mit vielen weiteren Diagrammen und Listen.

Direkt darunter finden sich nun die Stories, die von der Redaktion zusammengestellt und ausgewählt werden. Dahinter befindet sich dann jeweils ein eigenes kleines Portal, so wie man es zu den vielen speziellen Anlässen wie etwa den Statistiken zur royalen Hochzeit kennt.

Als nächstes folgt dann eine Auflistung aller aktuell populären Suchbegriffe. Diese Liste wird minütlich aktualisiert und ist somit tatsächlich „Live“. Direkt daneben gibt es noch eine Information, wie viele Menschen in den letzten Stunden nach diesem Begriff gesucht haben.



google trends details

Steigt man dann tiefer in eine der Statistiken ein, gibt es einige Verbesserungen bei den Detailansichten. Die Weltkarten sind nun in Form einer Heatmap dargestellt und können durch unterschiedliche Farbtöne viel genauer das Interesse zwischen den einzelnen ausgewählten Regionen vergleichen. In obigem Beispiel ist sehr gut zu sehen, dass es sowohl einen Vergleich zwischen zwei Suchbegriffen als auch deren Intensität gibt.

Zu guter letzt sind auch die Jahresrückblicke seit dem Jahr 201 zugänglich und können noch einmal etwas tiefer ausgewertet und auch angepasst werden. Dadurch wird es nun noch leichter möglich, die Popularität einzelner Begriffe und Themen zu verfolgen. Insgesamt gibt es also sehr viele Möglichkeiten, um die Popularität eines Themas über die Zeit zu verfolgen. Eine bessere globale Statistik gibt es wohl kaum.

» Google Trends
» Ankündigung im Google-Blog


Keine Google-News mehr verpassen: Abonniere den GoogleWatchBlog-Newsletter
GoogleWatchBlog Newsletter abonnieren


Teile diesen Artikel:

comment 1 Kommentare zum Thema "Google Trends: Verbesserte Oberfläche & noch mehr Statistiken für Googles Trend-Portal"

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.