Google Clips: Googles smarte Kamera erscheint Ende Februar für 249 Dollar

google 

Auf dem großen #madebygoogle-Event Anfang Oktober 2017 hatte Google viele neue smarte Produkte vorgestellt und auch gleichzeitig eine kleine Vorschau auf die nächsten Monate gegeben. Allerdings waren nicht alle Produkte von Anfang an erhältlich, und für einige mussten sich die interessierten Nutzer noch mehr als ein Vierteljahr gedulden. Jetzt ist auch das Erscheinungsdatum für die smarte Kamera Google Clips bekannt.


Die Highlights des großen #madebygoogle-Events waren natürlich die neuen Pixel 2-Smartphones sowie die Erweiterung des Google Home-Lineups durch Home Mini und Home Max. Fast im vorbeigehen wurden aber auch einige andere Produkte vorgestellt, die vielleicht etwas unter den Tisch gefallen sind. Vielleicht ist es auch deswegen gar nicht schlecht, dass ein weiteres interessantes Produkt nun erst später erscheint, und so eine höhere Aufmerksamkeit bekomme kann.

google clips

Die smarte Kamera Google Clips wird in den USA nun offiziell am 27. Februar erscheinen und tatsächlich, so wie angekündigt, mit einem Preis von 249 Dollar zu Buche schlagen. Dafür muss sie natürlich einiges bieten, denn schließlich hat jeder eine Kamera in Form des Smartphones in der Hosentasche. Und auch bei diesem Produkt setzt Google auf die Künstliche Intelligenz, die nun schon weit vor dem Schießen eines Fotos zum Einsatz kommen soll.

Die Kamera wird einfach nur in einem Raum aufgestellt, und der ganze Rest geschieht automatisch. Die Kamera analysiert ständig das aktuelle Geschehen und schießt in interessanten Momenten ein Foto. Dabei sollen durch die Künstliche Intelligenz sehenswerte Fotos bei herauskommen, und nicht nur unbedingt die, auf denen es am meisten Bewegung gibt. Wenn also etwas interessante geschieht, oder sich eine Gruppe von Menschen für ein Foto aufstellt, soll die Kamera auslösen. Der Besitzer kann dann am Ende des Tages ansehen, welche Fotos geschossen worden sind.

Klingt nach einem sehr interessanten Konzept und einer Art visuellen und automatischen Tagebuch. Ob es funktioniert wird sich zeigen, allerdings vorerst nur in den USA. Aufgrund von Datenschutzbedenken könnte ich mir vorstellen, dass es die Kamera hierzulande schwer haben könnte, aber in diese Richtung gibt es bisher noch keine Informationen seitens Google.

» Mehr Informationen zur smarten Kamera Google Clips

[9to5Google]


Keine Google-News mehr verpassen: Abonniere den GoogleWatchBlog-Newsletter
GoogleWatchBlog Newsletter abonnieren


Teile diesen Artikel: