Drucken vom Smartphone: Android soll Unterstützung für Wi-Fi Direct-fähige Drucker erhalten

android 

Android ist mittlerweile das meistgenutzte Betriebssystem über alle Plattformen hinweg und hat selbst Microsofts Windows hinter sich gelassen. Um so überraschender ist es, dass Android eine simple Grundfunktion eines Betriebssystem bis heute nicht vernünftig umgesetzt hat. Noch überraschender ist es, dass es bisher auch kaum jemand bemerkt hat. Dennoch scheint Google nun nachzurüsten und arbeitet an einer Unterstützung für Wi-Fi Direct-Drucker.


Ich stelle mal die These in den Raum, dass ein Drucker im Privatbereich längst nicht mehr so wichtig ist wie noch vor 10 Jahren. Die E-Mail-Ausdrucker sterben langsam aus, Dokumente werden längst elektronisch verschickt und ein Foto druckt wohl auch niemand mehr ernsthaft selbst aus. Dennoch wäre es undenkbar wenn ein weit verbreitetes Betriebssystem wie bspw. Windows oder Mac OS plötzlich die Drucker-Unterstützung entfernen würde. Genau auf (fast) diesem Stand befinden wir uns aber bei Android.

android print

Aus einem Commit im Android-Projekt geht nun hervor, dass die Entwickler an der Unterstützung von Wi-Fi Direct-Druckern arbeiten. Diese sollen nicht nur erkannt und angesprochen werden, sondern das Betriebssystem wird auch eine native Oberfläche zur Einrichtung einer Verbindung und dem Druckvorgang bekommen. Damit soll es dann sehr einfach möglich sein, auf jedem beliebigen Drucker zu drucken, ganz ohne umständliche Einrichtung oder den Umweg über den Computer.

Android unterstützt Wi-Fi Direct schon seit vielen Jahren, verwendet es bisher aber vor allem zum Aufbau einer Verbindung zwischen zwei Smartphones oder auch einem Fernseher. Drucker waren bisher nicht darunter und konnten aufgrund einer fehlenden Drucker-Unterstützung des Betriebssystems nicht angesprochen werden, selbst wenn sie vielleicht erkannt worden sind. Das wird sich aber nun schon bald ändern und vermutlich ein Bestandteil von Android P sein.

Apps von Drittanbietern oder Smartphone-Herstellern wie Samsung haben die Unterstützung für solche Drucker schon vor einiger Zeit integriert, so dass das Druck vom Smartphone oder Tablet längst möglich ist – aber eben nicht nativ und vor allem nicht ohne eine zusätzliche App. Das ist umso überraschender, weil die Unterstützung der Hersteller längst gegeben ist.



Die großen Drucker-Hersteller von HP über Epson bis Brother und Canon unterstützt Wi-Fi Direct schon längst und würden natürlich stark davon profitieren, wenn Google diese Unterstützung auch direkt in das Smartphone-Betriebssystem integriert. Ob die Nutzer es dann auch tatsächlich verwenden ist wieder eine andere Sache, aber es ist eben ein Nice-to-Have, das vielleicht eines Tages mal gebraucht werden könnte.

Google Cloud Print
Prinzipiell ist das Drucken vom Smartphone über Google Cloud Print zwar schon seit einigen Jahren möglich, aber das ist eher eine Lösung auf Krücken die nicht immer ganz so zuverlässig funktioniert und gerade bei größeren Dokumenten für Probleme sorgen kann. Eine direkt Verbindung zum Drucker ist auf jeden Fall vorzuziehen. Möglicherweise wird das langfristig auch das Ende von Google Cloud Print bedeuten, denn auch Chrome OS kommt mittlerweile ohne diesen Zwischenschritt aus.

Hat denn einer von euch jemals etwas direkt vom Smartphone drucken wollen, und sich dann gefragt, wie das überhaupt funktionieren soll? Ich persönlich hatte diesen Gedanken noch nie, bin aber auch generell ein Mensch, der nur sehr wenig ausdruckt. Und wenn doch, dann einfach fix per E-Mail an mich selbst gesendet und schon konnte es auf dem Computer gedruckt werden.

» Der Commit beim Android-Projekt

Mehr zum Thema
» Native Printing: Google Chrome OS kann jetzt auch ohne Cloud Print drucken
» Alles rund um Google Cloud Print

[XDA Developers]


Diskussionen, Fragen, Hinweise & mehr rund um Google
GoogleWatchBlog Forum


Teile diesen Artikel:

comment 5 Kommentare zum Thema "Drucken vom Smartphone: Android soll Unterstützung für Wi-Fi Direct-fähige Drucker erhalten"

  • Mach ich regelmäßig. Sei es Rücksendeformular von Paketen, Online – Briefmarken, gelegentlich eine eMail… – warum der Umweg über den PC? 🤔

  • Über WiFi Direct bei Android zu drucken ist schon seid mindestens 2012 möglich, hinter welchem Mond lebt ihr eigentlich? Setzt euch lieber mal mit eurer ganzen Technik auseinander anstatt sich immer neues zu kaufen!

  • Ich drucke schon seh lange fast ausschließlich vom Smartphone oder Chromebook über Google Cloud Print auf meinem Brother . Nie Probleme , Freigabe an alle Familienmitglieder etc… alles easy und wunschlos glücklich.
    Aber durch WiFi direct wird die Auswahl an Druckern größer. Also sehr zu begrüßen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.