Überraschung: Amazon startet Prime Video-App für Android TV – Erste kleine Versöhnung mit Google?

amazon 

Die Beziehung zwischen Amazon und Google ist derzeit von außen betrachtet mehr als rätselhaft. Ob sich die beiden Unternehmen gerade feindlich oder friedlich gegenüber stehen wissen wohl auch die beiden selbst nicht so genau – aber aktuell scheint man als Nutzer von einer kommenden neuen Einigkeit zu profitieren. Völlig überraschend (wieder einmal!) hat Amazon nun die Prime Video-App für Android TV veröffentlicht, womit sich die beiden Welten wieder einmal weiter annähern.


Google und Amazon habe ihre eigenen Welten in der Vergangenheit zu großen Teilen voneinander abgeschottet, so dass man sich als Nutzer auch beim Thema Streaming für eine Plattform entscheiden (oder beide kaufen) muss: Chromecast oder Amazon Fire TV. Nachdem Amazon nun wieder offiziell den Verkauf des Chromecast gestartet hat, stellt man nun auch die hauseigene Prime Video-App für Googles Android TV zur Verfügung.

amazon prime video android tv

Spätestens seit der Eskalation des Streits zwischen Amazon und Google scheint es zwischen beiden Unternehmen starke Verhandlungen mit vielen wohlwollenden Zwischenschritten zu geben. YouTube hatte bereits signalisiert dass die YouTube-Sperre abgewendet werden könnte, und Amazon tut derzeit sehr viel dafür um das auch tatsächlich zu erreichen. Nach dem Start des Chromecast-Verkaufs hat nun die Prime Video-App ihren Weg in den Play Store gefunden.

Die App steht zwar seit wenigen Stunden zur freien Verfügung und kann von jedem Nutzer aufgerufen werden, doch eine Installation ist derzeit noch nicht möglich. Das mag daran liegen dass Amazon die Kompatibilität zu anderen Geräten noch nicht freigeschaltet hat, was man wohl in den nächsten Stunden oder Tagen nachholen dürfte. Vielleicht ist das aber auch nur ein weiterer Zwischenschritt in den Verhandlungen, und Amazon hat nun wieder den nächsten Schritt gemacht, während der folgende wieder eine Reaktion seitens Google erfordert.

Ein Statement von Amazon oder Google gibt es derzeit noch nicht, dürfte aber wohl bald folgen – denn auch bisher haben die Sprecher beider Unternehmen die einzelnen Schritte jeweils kommentiert.



Es ist gut möglich dass beide Welten nun etwas weiter zusammenwachsen, so dass Google-Nutzer auch auf Amazons Angebot zugreifen können und umgekehrt. Wie genau Prime Video für Android TV aussehen wird ist derzeit noch schwer zu sagen, eben weil die App noch nicht heruntergeladen und installiert werden kann. Bleibt zu hoffen dass es nicht nur eine App ist, die dennoch den Zugang zu den Inhalten sperrt. Das wäre zwar mehr als unvernünftig, aber bei dem derzeitigen Verhandlungsstand zwischen den beiden Unternehmen kein großes Wunder.

Erst gestern wurde bekannt dass Amazon vielleicht auch einen anderen Weg gefunden hat, um Google unter Druck zu setzen: Amazon hat sich ein umfangreiches Markenpaket mit der Bezeichnung AmazonTube registriert und möchte einen YouTube-Konkurrenten starten. Das würde das Unternehmen wieder in eine stärkere Verhandlungsposition bringen – allerdings eben erst in ferner Zukunft und nicht in den nächsten Wochen oder Monaten. Das Aus für YouTube für Amazon-Geräte ist bisher noch nicht zurückgenommen worden.

UPDATE
» YouTube-Sperre auf dem Amazon Fire TV-Stick: So lässt sich YouTube auch weiterhin verwenden

Siehe auch
» Amazon vs. Google: Ein kurzer Überblick über den Kleinkrieg der beiden Konkurrenten
» Streit zwischen Amazon und Google eskaliert: YouTube verschwindet vom Echo Show und Fire TV
» Streit zwischen Google & Amazon: YouTube-Blockade auf dem Fire TV könnte noch abgewendet werden
» AmazonTube: Nach Streit mit Google bastelt Amazon jetzt an einem YouTube-Konkurrenten

Prime Video - Android TV
Prime Video - Android TV
Entwickler: Amazon Mobile LLC
Preis: Kostenlos
  • Prime Video - Android TV Screenshot
  • Prime Video - Android TV Screenshot
  • Prime Video - Android TV Screenshot
  • Prime Video - Android TV Screenshot

[AndroidPolice]


Keine Google-News mehr verpassen: Abonniere den GoogleWatchBlog-Newsletter
GoogleWatchBlog Newsletter abonnieren


Teile diesen Artikel: