100 Euro gespart: Amazon verkauft Echo für 79,99 statt 179,99 Euro – so lässt sich Google statt Bing nutzen

amazon 

Mit dem Echo hat Amazon vor einigen Jahren den Markt der smarten Heim-Assistenten geschaffen, den man laut aktuellen Daten bis heute anführt. Mittlerweile hat man eine ganze Armada von solchen smarten Lautsprechern mit integriertem Alexa im Angebot, und möchte nun die Lagerbestände der ersten Generation abbauen. Aus diesem Grund gibt es den originalen Lautsprecher derzeit für 79,99 statt 179,99 Euro. Natürlich zeigen wir auch anlässlich dessen noch einmal, wie die Google Websuche auf dem Amazon-Produkt installiert werden kann.


Google dürfte mittlerweile große Anteile am Markt der smarten Heim-Assistenten haben und greift insbesondere mit dem Home Mini an, den man Gratis zum Pixel 2 dazu schenkt und in den USA teilweise sogar komplett verschenkt hat. So wie in vielen anderen Bereichen des Lebens auch, muss man sich aber auch hier für eine Plattform bzw. einen Anbieter entscheiden. Wer sich aufgrund der Anbindung an den Online-Shop für Amazon entscheidet, muss aber nicht auf Google verzichten.

amazon echo

Amazon hat erst vor kurzem viele weitere Produkte der Echo-Serie vorgestellt, mit denen das Angebot verbreitert werden soll – sowohl um schlankere Assistenten als auch um Assistenten mit Display. Details dazu findet ihr in diesem Artikel. Langfristig wird man nun wohl die aktuelle Generation der Lautsprecher einstellen, und verkauft sie nun stark vergünstigt ab. Erst vor kurzem wurde Preis auf 99,99 Euro gesenkt, und jetzt zieht man noch einmal 20 Euro ab.

Aber selbst wenn Amazon den Verkauf einstellt, wird der Lautsprecher weiterhin von Alexa unterstützt und kann wie gewohnt genutzt werden. Laut vielen Testern und Probehörern hat die jetzt abverkaufte Variante den deutlich besseren Sound als alle Nachfolger, so dass sich die Anschaffung durchaus lohnen kann. Außerdem liegt man damit nur noch 20 Euro über der Echo Dot-Variante, die den gleichen Funktionsumfang aber natürlich einen deutlich schlechteren Sound bietet.

Derzeit nutzt Alexa für die Websuche die Dienste von Microsofts Bing, das sich gerade in Europa nicht unbedingt großer Beliebtheit erfreut. Aber durch das Hinzufügen eines neuen Skills kann auch die Google Websuche auf dem Lautsprecher installiert und verwendet werden. Das benötigt zwar einige Schritte, aber wer sich für Amazons Plattform entscheidet, sollte diese ruhig einmal ausprobieren. Es ist nicht davon auszugehen, dass Amazon dem Apple-Beispiel folgt und von Bing auf Google wechselt.



So kommt die Google Websuche auf Amazon Echo

Verwendet für diese Schritte den gleichen Amazon-Account, der auch auf dem Echo eingerichtet ist.

  • Ladet die ZIP-Datei von dieser GitHub-Seite herunter
  • Legt euch ein kostenloses Developer-Konto bei AWS an
  • Sucht bei AWS nach „lambda“
  • Jetzt klickt auf „Get started now“, „configure triggers“ und stellt dann als Region „Ireland“ ein
  • Wählt jetzt das Alexa Skills Kit aus und klickt auf „next“
  • Als Name wählt ihr „Google“, ladet die im Pfad /alexa-google-search-master/src/archive enthaltene ZIP-Datei aus der ZIP-Datei aus Schritt eins hoch
  • Wählt bei „Role“ den Punkt „Create new role from template“ aus und fügt die Zeile „lambda_basic_execution“ ein
  • Setzt den Wert für Timeout auf 10, geht zum nächsten SChritt und klickt dann auf „Create Function“
  • Oben Rechts wird jetzt ein ARN-Code angezeigt. Kopiert diesen und hebt ihn für einen späteren Schritt auf
  • Loggt euch unter developer.amazon.com ein oder erstellt einen Account
  • Jetzt klickt auf „Alexa“, „Get Started“ und dann auf „Add new Skill“
  • Bei den Spracheinstellungen nun Deutsch bzw. German auswählen und dem Skill die Bezeichnung „Google“ geben
  • Bei „Invocation Name“ gebt das Wort google in Kleinbuchstaben ein, anschließend weiter zum nächsten Schritt
  • Gebt jetzt folgende Codezeilen ein (am besten Copy & Paste)
    {
      "intents": [
        {
          "intent": "SearchIntent",
       "slots": [
         {
           "name": "search",
           "type": "SEARCH"
         }
       ]
        },
        {
          "intent": "AMAZON.StopIntent"
        }
      ]
    }
  • Klickt auf „Add Slot Type“ und in das Feld „Enter Type“ einfach SEARCH eingeben
  • Im Feld „Enter Values“ die beiden Zeilen
    „who is the queen“
    „why is the sky blue“
    eingeben
  • Im unteren Textfeld gebt ihr einfach SearchIntent {search} ein und dann wieder auf Next
  • Klickt jetzt auf „AWS Lambda ARN“ und wählt dot Europa aus. Anschließend den ARN-Code aus dem vorherigen Schritt einfügen und auf „Next“
  • Legt den Schalter auf „Enable“ um, klickt zwei mal auf Next und anschließend auf SAVE um das ganze abzuschließen
  • Jetzt noch alle Haken bei „Global Fields“ auf No setzen und die Bedingungen akzeptieren

Das ganze nochmal als Video:



Solltet ihr den Echo-Assistenten nun bestellen wollen, würden wir uns freuen wenn ihr unsere Partnerlinks benutzt, um uns in unserer Arbeit weiter zu unterstützen. Wir bekommen für jede Bestellung, egal was über diesen Partnerlink bestellt wird, eine kleine Provision – aber natürlich wird das Produkt dafür für euch nicht teurer.

Vom 20. November bis zum 27. November findet bei Amazon wieder die Cyber Monday-Woche statt, bei der man viele Produkte, natürlich auch die aus dem eigenen Hardware-Sortiment, stark reduziert verkaufen wird. Ich würde nicht davon ausgehen dass der Echo noch einmal günstiger werden wird, und auch die Rabatte auf die Fire-Tablets gelten noch immer. Sollte es Google-relevante Produkte vergünstigt geben, werden wir euch natürlich darüber informieren 😉

Wer auf gute Angebote wartet, sollte auch den Abschluss eines Prime-Abos in Erwägung ziehen, da man so eine halbe Stunde früher Zugriff auf die Aktionen bekommt – die bei sehr guten Angeboten dann für die „normalen“ Nutzer schon ausverkauft sein könnten. Das Abo kann auch 30 Tage kostenlos getestet und dann ohne Bezahlung wieder gekündigt werden. Vielleicht eine gute Idee für das bevorstehende Weihnachts-Shopping 🙂

» Echo-Lautsprecher für 79,99 Euro bei Amazon kaufen
» Amazon Prime-Abo abschließen

Siehe auch
» Amazon vs. Google: Ein kurzer Überblick über den Kleinkrieg der beiden Konkurrenten

[Caschys Blog]


Teile diesen Artikel:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.