Google-Doodle: 55 Jahre Nationalpark Khao Yai – Das zeigen die einzelnen Slides

google 

Am heutigen 18. September feiert der thailändische Nationalpark Khao Yai seinen mittlerweile 55. Geburtstag, und dieses Jubiläum ist Google heute wieder in einigen Ländern ein Doodle wert – unter anderem auch in Deutschland. Seit gut 12 Jahren zählt der Nationalpark inklusive des umgebenden Waldkomplexes zum Weltkultur- und auch Weltnatur-Erbe und ist durch die UNESCO geschützt. Mit dem heutigen Doodle möchte Google vor allem für diesen Park werben.


Google Doodle 55 Jahre Nationalpark Khao Yai

Das heutige Doodle besteht wieder einmal aus einer Slideshow, die in der letzten Zeit sehr häufig zum Einsatz kommt. Das Doodle besteht aus insgesamt acht einzelnen Slides, wobei das erste das eigentliche Doodle ist. Dieses zeigt das Google-Logo auf einem typischen Nationalpark-Hintergrund, wobei die einzelnen Buchstaben den Eindruck erwecken, dass sie auf Schlangen geformt sind. Das L wird von einem Adlervogel dargestellt und das erste O fungiert als PLAY-Button, mit dem die Slideshow gestartet wird.

Hier die einzelnen Bilder der Slideshow

Google Doodle 55 Jahre Nationalpark Khao Yai

Das erste Bild zeigt praktisch den Eingang in den Nationalpark und verrät erst einmal den Namen des Parks, um den es heute geht.

Google Doodle 55 Jahre Nationalpark Khao Yai

Auf dem zweiten Bild ist die Weite des Nationalparks inklusive einiger Tiere am Wasser zu sehen.

Google Doodle 55 Jahre Nationalpark Khao Yai

Das dritte zeigt eine typische Szene, wie sie nur in solchen Gegenden vorkommen kann: Ein freilebender Elefant mit einem Kalb.



Google Doodle 55 Jahre Nationalpark Khao Yai

Auf dem nächsten Bild ist vor dem Wechsel eine Schlange zu sehen, die aber später verdeckt wird. Anschließend ist nur noch eine Eidechse an einem See mit Wasserfall zu sehen.

Google Doodle 55 Jahre Nationalpark Khao Yai

Hier sehen wir zwei Affen beim Ausruhen auf dem Baum, die es sich dort offensichtlich sehr gemütlich gemacht haben 🙂

Google Doodle 55 Jahre Nationalpark Khao Yai

Auf dem nächsten Bild ist ein Schmetterling zu sehen, der den Abend im Park genießt, in dem schon deutlich sichtbar die Sonne untergeht.

Google Doodle 55 Jahre Nationalpark Khao Yai

Auf dem letzten Bild ist es dann schon sichtbar Abend geworden, und wir verabschieden uns von dem Nationalpark Khao Yai in Thailand. Damit endet die kurze Slideshow durch den Tag und mit den diversen Tierarten.



Maßgeblich beteiligt an der Einrichtung dieses ersten Nationalparks war Boonsong Lekakun, einer der Gründer des Wildlife Fund Thailand und seinerzeit bekanntester Naturschützer des Landes. Als nach dem Zweiten Weltkrieg Jäger mit modernen Waffen die Population von Tigern und Krokodilen in Thailand nahezu ausrotteten und immer mehr Teakbäume in den Dschungelgebieten Thailands ohne Aufforstung abgeholzt wurden, wurde Boonsong aktiv.
 
Er brauchte fast zehn Jahre, um seine Idee eines Naturschutzgebiets bei der Regierung durchzusetzen, indem er Hunderte von Briefen schrieb, Artikel in Magazinen verfasste, wissenschaftliche Zeitschriften übersetzte und sogar einen regelmäßigen Sendeplatz im Radioprogramm innehatte. Erst Premierminister Sarit Thanarat schenkte ihm Gehör, nachdem er mit Dr. Boonsong im Helikopter über das Dong Phaya Yen Gebirge geflogen war und die zerstörten Waldgebiete gesehen hatte. So wurde im Jahre 1962 der National Park Act, das Nationalpark-Gesetz erlassen. Seitdem gibt es insgesamt 138 entsprechend geschützte Gebiete

Der Khao Yai-Nationalpark wurde am 18. September 1962 gegründet und ist der erste Nationalpark in Thailand, dem noch 147 weitere im Laufe der nächsten Jahre folgen sollten. Derzeit ist der Nationalpark der drittgrößte des Landes und gehört damit auch zu den wichtigsten Attraktionen in Thailand. Pro Jahr wird der Park von mehr als 800.000 Menschen besucht.

Seit dem Jahr 1995 gehört der Park inklusive des umliegenden Waldkomplexes der Dong-Phaya-Yen-Bergkette zum UNESCO-Weltkulturerbe und steht somit unter einem besonderen Schutz. Allerdings hat Thailand mit der Schaffung von über 100 Parks ohnehin schon gezeigt, dass man den Schutz dieser Gebiete sehr ernst nimmt und verfügt damit über fast drei mal so viele Parks wie die USA – und das auf deutlich kleinerer Fläche.

Wer sich über den Park informieren möchte, sollte die englische Version der Wikipedia verwenden, da auf der deutschen Seite einige Fehler vorhanden und sogar das Gründungsdatum des Parks falsch angegeben ist. Warum das Doodle heute in Deutschland angezeigt wird, konnte ich leider nicht erörtern – vermutlich weil sich Thailand unter den Deutschen seit Jahren als beliebtes Ausflugsziel hält. Angezeigt wird das Doodle heute in Thailand, Peru, Argentinien und eben Deutschland.

[Wikipedia]


Teile diesen Artikel:

comment ommentare zur “Google-Doodle: 55 Jahre Nationalpark Khao Yai – Das zeigen die einzelnen Slides

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.