Bose QuietComfort 35 II: Die ersten Kopfhörer mit Google Assistant kommen noch in dieser Woche

assistant 

Schon seit Wochen gibt es Spekulationen und Informationen um Lautsprecher mit integriertem Google Assistant unter dem Projektnamen Bisto, von denen wir mittlerweile sehr viele Details erfahren haben. Glaubt man den Angaben eines US-Einzelhändlers, dann werden die ersten Kopfhörer noch in dieser Woche erhältlich sein und somit einen Frühstart vor dem großen Event am 4. Oktober hinlegen.


In den letzten Wochen haben wir bereits erfahren, dass es insgesamt drei verschiedene Kopfhörer-Typen geben wird: In-Ear, Over-the-Ear und eine bisher noch unbekannte Form. Außerdem wird Google diese neuen Ohren-Lautsprecher als OEM-Produkte anbieten, so dass nicht nur Google selbst, sondern auch die etablierten Hersteller solche Kopfhörer produzieren werden. Bisher steht dabei vor allem Bose im Fokus, das schon für einige Leaks gesorgt hat.

Bose Baywolf

Die Kopfhörer mit dem Google Assistant werden über jeweils zwei zusätzliche Knöpfe verfügen, mit denen die smarten Funktionen gesteuert werden können. Bei dem einen wird es sich um einen Assistant-Button zum Abspielen von Benachrichtigungen bzw. dem Aufrufen des Assistenten handeln, während der zweite „Top Button“ für die allgemeine Steuerung verantwortlich ist. Diese Buttons werden sich sowohl bei den großen Over-Ears als auch bei den kleinen In-Ears befinden und somit für ein gleiches Bedienkonzept unter den Bisto-Geräten sorgen.

Schon vor einigen Wochen sind erstmals Fotos von Bose-Kopfhörern aufgetaucht, auf denen diese Buttons zu sehen waren und hatten die erste Bestätigung dieser Optik geleakt. Und auch jetzt sorgt Bose bzw. ein Einzelhändler für weitere Informationen: Laut Informationen der US-Kette Best Buy gehen die Kopfhörer mit dem Produktnamen Bose QuietComfort 35 II ab dem 22. September, also diesen Freitag, in den Verkauf. Das wären dann gut zwei Wochen vor Googles Event, was erst einmal unwahrscheinlich erscheint.

Tatsächlich lagen die Kopfhörer auch schon in den Verkaufsregalen des Einzelhändlers, zumindest in einer Filiale, allerdings konnten diese nicht verkauft werden und sind dort wohl eher zufällig gelandet. Der frühe Verkaufsstart würde auch erklären, warum die Kopfhörer schon jetzt an den Store gesendet wurden.



bose packung

Obiges Foto ist im Geschäft entstanden und zeigt eindeutig auch das Google Assistant-Logo auf der Packung. Mit diesem Logo dürften dann wohl alle Kopfhörer ausgestattet sein, die mit dem Assistenten zusammenarbeiten können bzw. über die entsprechenden Buttons verfügen. Auf Nachfrage soll der Händler dann das Datum vom 22. September genannt haben – allerdings ist auch das wieder nur die Auskunft eines Stores, so dass man sich darauf nicht verlassen sollte.

Es ist gut möglich, dass Google den Verkauf ab diesem Tag erlaubt und auf dem großen Event am 4. Oktober nur die eigenen Paare unter der eigenen Marke vorstellen wird. Die Plattform selbst kann man ja schon einige Tage vorher starten um entsprechende Aufmerksamkeit zu erzeugen und vielleicht schon einige gute Verkaufszahlen nennen zu können.

Der Preis liegt bei 349 Dollar und orientiert sich damit an der ersten Version dieser Kopfhörer, den Bose QuietComfort 35, die es hierzulande bei amazon für 290 Euro gibt. Sehr wahrscheinlich wird es auch noch weitere Hersteller solcher Kopfhörer geben, die nur ihre Leaks besser unter Kontrolle haben 😉

» GWB: Alle Informationen rund um Bisto

[9to5Google]


Teile diesen Artikel:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.