Baywolf, Apollo & Scout: Neue Informationen über Googles Bisto-Kopfhörer mit integriertem Assistant

assistant 

Für das diesjährige Hardware-Event hat Google nicht nur die neuen Pixel-Smartphones sowie vermutlich auch neue Chromebooks im Programm, sondern wird wohl auch Bluetooth-Kopfhörer mit integriertem Google Assistant vorstellen. Diese sind in der Vergangenheit bereits mehrmals aufgetaucht und erst in der letzten Woche haben wir ein erstes Bild bekommen. Eine weitere Entdeckung verrät jetzt, dass es gleich drei Varianten dieser Kopfhörer geben wird.


Eine Zeit lang war nicht klar, was Google eigentlich unter dem Codenamen Bisto entwickelt, aber es wurde schon früh über ein Audio-Gerät bzw. über Lautsprecher spekuliert. Da das Unternehmen ja mit Google Home gewissermaßen bereits im Lautsprecher-Geschäft tätig ist, wäre das auch keine große Überraschung gewesen. Tatsächlich wird es sich bei Bisto aber um Kopfhörer handeln, in denen der Assistant fest integriert ist und auf die Fragen und Befehle des Nutzers wartet.

bisto animation

Wie immer erweist sich die Google-App in punkto Bisto sehr verräterisch und hat nun wieder ein neues Detail der Kopfhörer offen gelegt. Tatsächlich wird es sich dabei um smarte Kopfhörer mit dem Assistenten handeln, auf denen ein eigenes kleines Betriebssystem – vermutlich Android oder Android Wear – laufen wird. Dieses kann per OTA-Update aktualisiert werden und setzt dabei vermutlich auf die Hilfe des per Bluetooth angeschlossenen Smartphones.

Gleichzeitig erfahren wir nun die Codenamen der Kopfhörer und wissen nun auch, dass es gleich drei Varianten von Bisto geben wird: DIese tragen die Bezeichnungen Baywolf, Apollo und Scout. Wobei es sich darum handelt ist jeweils ungewiss. Bei einem Paar dürfte es sich um gewöhnliche In-Ears handeln, beim zweiten um die Over-Ears und das dritte gibt derzeit Rätsel auf. Vielleicht irgendetwas dazwischen und in Richtung Headset, aber sicher belegt ist das noch nicht.

Bis nicht eine neue Animation der Kopfhörer auftaucht, wird sich das Rätsel wohl auch noch nicht lösen lassen.



Google wird sehr wahrscheinlich selbst drei paar Kopfhörer vorstellen und diese dann als Pixel-Zubehör anbieten. Allerdings möchte man diesen Markt dann später doch lieber den Unternehmen überlassen, die sich damit auskennen. Bisto wird als OEM-Produkt angeboten, so dass jeder Hersteller sich nach diesen Vorgaben richten und einen solchen Kopfhörer anbieten kann. Voraussetzung dürften wohl die Assistant-Buttons und natürlich der Assistant selbst inklusive Betriebssystem sein.

Derzeit gibt es einen Hinweis darauf dass Bose einer der ersten Partner sein wird und ein solches Paar Over-Ear auf den Markt bringen könnte. Ein entsprechendes Bild hat der Hersteller selbst via E-Mail Newsletter geleakt. Denn dort ist ein Kopfhörer aufgetaucht, auf dem ein Button ohne Funktion zu sehen ist, der sehr stark nach dem Assistant-Button aussieht.

In gut fünf Wochen wissen wir mehr, denn dann sollen die neuen Geräte und mit ihnen vermutlich auch Bisto vorgestellt werden. Neben der Funktionsweise dieser Kopfhörer wird vor allem auch der dritte Formfaktor und natürlich das eingesetzte Betriebssystem interessant sein.

[The Verge]


Teile diesen Artikel:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.