Android Tricorder: Google übernimmt Startup, das Körperwerte mit dem Smartphone messen kann

google 

Mit der Umwandlung von Google zu Alphabet sind die meisten Projekte rund um das Thema Gesundheit zur Mutter-Holding ausgelagert und dort wiederum in die Tochterfirma Verily eingebracht worden. Doch jetzt meldet sich Google mit einer interessanten Übernahme in dieser Branche zurück: Das Startup Senosis Health macht aus jedem Smartphone ein Tool zum Messen und Aufzeichnen der Gesundheit des Menschen.


Google war schon vor vielen Jahren mit der Plattform Google Health in der Gesundheitsbranche aktiv, auf der die Nutzer alle nur denkbaren Werte über ihre eigene Gesundheit eintragen konnten – von Impfungen über Behandlungen bis hin zu Laborwerten oder einfach auch nur das Gewicht und den Blutdruck. Doch die Plattform wurde schon vor vielen Jahren geschlossen und die diversen Projekte wurden zu Verily ausgelagert.

senosis

Jetzt hat Google das Startup Senosis Health übernommen, das den Bereich Gesundheit mit der smarten Technologie um uns herum verbindet: Das Unternehmen hat Methoden entwickelt, mit denen sich eine ganze Reihe von Körperwerten direkt mit dem Smartphone messen lassen. Das Pulsmessen kennen wir ja mittlerweile von den Smartwatches oder diversen Smartphone-Apps, aber das ganze geht noch deutlich weiter. So hat da Startup etwa eine Methode entwickelt, mit der sich mithilfe der LED und der Kamera der Hämoglobin-Wert des Blutes messen lässt.

Über weitere Sensoren wie den Beschleunigungssensor oder auch das Mikrofon lassen sich so auch noch einige andere Dinge ermitteln, für die man normalerweise zum Arzt geht. Für Google ist das ganze natürlich sehr interessant, denn so kann man aus den (Android-)Smartphones noch deutlich mehr herausholen und nicht mehr nur die Schritte sondern auch viele weitere Dinge messen.

Those sensors that are already on the mobile phone can be repurposed in interesting new ways, where you can actually use those for diagnosing certain kinds of diseases



Mit dem Project Tango hat Google schon in der Vergangenheit gezeigt, dass die Smartphone-Sensoren deutlich mehr können als das, wofür sie eigentlich ursprünglich gedacht waren. Und wenn die Entwicklung in diese Richtung erst einmal losgeht, könnten natürlich auch schnell weitere Sensoren auf den Markt kommen, die nach und nach ihren Weg in die Smartphones finden werden.

Es wird also nicht mehr lange dauern, bis wir alle kleine Trikorder in unserer Hosentasche tragen 😉

android tricorder

» Senosis Health

[The Verge]



Teile diesen Artikel:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.